Tagesausblick für 23.01.: DAX legt weiter zu. GE, Netflix und SAP im Blickpunkt
0
Print Friendly, PDF & Email

Der DAX® machte zum Auftakt in die neue Woche erneut ein paar Punkte gut. Unterstützung kam dabei unter anderem von der Wall Street. Dort starteten Dow Jones® und Nasdaq®100 mit Zugewinnen in den Handelstag. Gleichwohl warteten viele Anleger mit Blick auf diese Woche noch anstehende Wirtschaftssdaten und die EZB-Zinsentscheidung noch ab. 

An den Rentenmärkten gab es am kurzen Ende wenig Bewegung. Die Renditen von 10jährigen europäischen und US-amerikanischen Wertpapieren gaben derweil leicht nach. Die Entwicklungen an den Anleihemärkten setzen Edelmetallen wie Gold und Silber aktuell zu. Zwar konnte sich der Goldpreis heute bei 2.025 US-Dollar noch gut halten. Der Preis für eine Feinunze Silber sank hingegen zeitweise unter 22 USD und damit auf den tiefsten Stand seit November vergangenen Jahres. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil näherte sich heute der 80 US-Dollarmarke. Die verbesserte Stimmung an den Aktienmärkten und die anhaltende Unsicherheit im Nahen Osten stützten heute den Ölmarkt. Größere Kaufimpulse dürfte es jedoch frühestens bei einem Ausbruch über die Marke von 82 US-Dollar geben. 

Unternehmen im Fokus

Infineon profitiert weiterhin von guten Zahlen, die TSMC vergangene Woche veröffentlichte. Im Wochenverlauf werden weitere Chiphersteller wie Intel, STMicroelectronics und Texas Instruments Zahlen für das zurückliegende Quartal vorlegen. Nemetschek knackte eine wichtige Widerstandsmarke und stieg auf den höchsten Stand seit Frühjahr 2022. Trotz positiver Analystenkommentare legte die Aktie von Dr. Ing. Porsche heute erneut den Rückwärtsgang ein. Damit summieren sich die Verluste seit dem Allzeithoch bereits auf rund 40 Prozent. Bei Siemens Energy stand die 61,8%-Retracementlinie bei EUR 51,05 erneut auf dem Prüfstand. Bisher hat sie noch gehalten. United Internet wurde von positiven Analystenkommentaren beflügelt. SAP bestätigte den Ausbruch über das Dezemberhoch. Nach der Bodenbildung in den zurückliegenden Handelstagen greifen einige Bulle bei Zalando zu.

Morgen werden unter anderem British Foods, Ericsson, General Electric, Johnson & Johnson, Netflix, Procter & Gamble, Texas Instruments und Verizon Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen.

Wichtige Termine:

  • BOJ seen keeping ultra-low interest rates at policy meeting, focus on rate-hike hints
  • ECB publishes quarterly lending survey
  • Philadelphia Federal Reserve Bank issues monthly Nonmanufacturing Business Outlook Survey
  • ECB publishes weekly bond purchase and balance sheet data

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.674/16.700/16.769/16.824 Punkte

Unterstützungsmarken: 16.169/16.330/16.382/16.458/16.542/16.586/16.628 Punkte

Der DAX® eröffnete mit einem Gap nach oben und pendelte im weiteren Verlauf zwischen 16.600 und 16.700 Punkten. Auf dem Weg nach oben bremst aktuell die Oberkante des kurzfristigen Abwärtstrendkanals. Gelingt der Ausbruch über 16.700 Punkte verschafft sich der DAX® Luft bis 16.769 und im weiteren Verlauf bis 16.822 Punkte. Auf der Unterseite findet der Leitindex zwischen 16.542 und 16.586 Punkten eine Unterstützungszone. 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 24.11.2023 – 22.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 23.01.2019 – 22.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 95,97* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 100,56** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 22.01.2024; 17:10 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 9,25 13.252,371587  14.908,918035  5 Open End
DAX® HC977R 10,54 14.908,407774  15.737,315246  10 Open End
DAX® HC0558 9,03 15.460,419837  16.012,356825  15 Open End
DAX® HD136D 8,01 15.902,029487  16.232,7917  25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 22.01.2024; 17:10 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 7,24 19.868,352163  18.213,318428  -5 Open End
DAX® HC8E76 5,02 18.212,315975  17.383,655598  -10 Open End
DAX® HC7FDJ 8,97 17.660,303913  17.107,536401  -15 Open End
DAX® HD15GY 5,71 17.218,694263  16.888,095333  -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 22.01.20224; 17:10 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte