Wochenausblick. DAX schließt kaum verändert. Autobauer, Nike und Nucera im Blickpunkt
0
Print Friendly, PDF & Email

Dem kurzen Ausflug über 17.000 Punkte folgten Gewinnmitnahmen, die den DAX® im späten Handel auf den Schlusstand der Vorwoche drückten. Nach sechs Wochen in Folge mit Kursgewinnen schalteten die Investoren damit einen Gang zurück. In der kommenden Woche stehen noch zahlreiche Wirtschaftsdaten zur Veröffentlichung an ehe es in die besinnliche Zeit geht.

Kursrally an den Anleihemärkten. Die Renditen 10jähriger Bundesanleihen sank zum Wochenschluss auf 2,03 Prozent – dem tiefsten Stand seit März 2023. In den USA sank die Rendite vergleichbarer Papiere auf 3,9 Prozent. Damit gab die Rendite seit dem Oktoberhoch 110 Basispunkte nach. Bei den Edelmetallen zeigten sich hingegen kräftige Schwankungen. Nach einem Kurssturz bei Gold auf 1.975 USD stieg der Goldpreis in der zweiten Woche wieder auf rund 2.040 USD. Ein vergleichbares Bild zeigte sich auch bei Silber und dem Ölpreis. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil schloss bei rund 76 USD und damit kaum verändert gegenüber der Vorwoche.

Unternehmen im Fokus 

Die Kursentwicklung der einzelnen DAX®-Mitglieder präsentierte sich teils stark unterschiedlich. Titel, die in den vergangenen Monaten stark unter Druck standen wie beispielsweise BASF, Sartorius und Vonovia, standen in der abgelaufenen Woche auf den Einkaufszetteln der Investoren. Bei Aktien, die im laufenden Jahr bereits stark zulegten, wie beispielsweise Commerzbank, Deutsche Telekom und SAP wurden hingegen Gewinne mitgenommen. In der zweiten Reihen fielen unter anderem Carl Zeiss Meditec, Evotec und Kion mit zweistelligen Kursgewinnen auf. Kochboxlieferant HelloFresh und Wechselrichterhersteller SMA Solar mussten hingegen deutliche Kurseinbußen hinnehmen

Aurubis, Ceconomy und ThyssenKrupp Nucera präsentieren Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr zum melden Fedex, Hornbach und Nike Quartalszahlen. Das Kraftfahrbundesamt sowie der europäische Automobilverband ACEA melden Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen.

Wichtige Termine

MONDAY DECEMBER 18, 2023

  • Germany-Ifo Changes
  • ECB Schnabel, Lane speak at conference – European Central Bank board members Isabel Schnabel and Philip Lane chair discussions at the sixth ECB biennial conference on “Fiscal Policy and EMU Governance”.

TUESDAY DECEMBER 19, 2023

  • French central bank releases quarterly economic outlook
  • BOJ likely to keep ultra-easy policy, Governor Ueda to brief media – the BOJ is expected to make no major changes to its policy that guides short-term interest rates at -0.1% and the 10-year bond yield around 0%. Governor Ueda will likely hold a news conference to explain the policy decision.
  • ECB’s Kazimir speaks – ECB policymaker Peter Kazimir speaks at a news conference presenting the National Bank of Slovakia’s outlook
  • Euro Zone-Inflation
  • United States-Housing Stats
  • ECB publishes weekly bond purchase and balance sheet data
  • Atlanta Federal Reserve Bank President Bostic speaks on economy

WEDNESDAY DECEMBER 20, 2023

  • China (Mainland)-Rate decision
  • Germany-Car sales
  • Germany-PPI
  • Germany-GfK consumer confidence
  • Euro Zone-ECB c/a
  • United States-Current account
  • ECB’s Lane talks about euro area outlook – The European Central Bank’s chief economist Philip Lane gives a speech about the outlook for the euro area at  a seminar organised by the Economic and Social Research Institute.
  • United States-Consumer confidence
  • United States-Existing Homes

THURSDAY DECEMBER 21, 2023

  • France-Business confidence
  • United States-Jobless
  • United States-GDP Final
  • United States-Philly Fed New
  • ECB’s Lane speaks on policy panel – The European Central Bank’s chief economist Philip Lane takes part in a panel discussion about policy at the Economics Winter Workshop of the Central Bank of Ireland.
  • Lipper reports weekly U.S. fund flows – Thomson Reuters Lipper reports weekly sales of mutual funds and exchange-traded funds, showing what changing money flows say about asset allocations, hot and cold sectors, and the varying appeals of regions and industries.

FRIDAY DECEMBER 22, 2023

  • Spain-GDP Final
  • United States-Durables

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 17.008/17.200 Punkte

Unterstützungsmarken: 16.253/16.391/16.500/16.605/16.741 Punkte

Die Kreuzunterstützung bei 16.741 Punkten stand heute auf einem harten Prüfstand. Aber sie hat gehalten. Damit besteht weiterhin die Chance auf einen erneuten Anlauf auf das Allzeithoch oder gar eine Aufwärtsbewegung bis 17.250 Punkte (Oberkante des Aufwärtstrendkanals). Mit dem gestrigen Rücksetzer ist die überkaufte Situation des DAX® jedoch längst noch nicht abgebaut. Korrekturen bis 16.605 Punkte erscheinen somit weiterhin möglich. Gewinnmitnahmen oder größere Rücksetzer dürften jedoch frühestens unterhalb von 16.605 Punkten ausgelöst werden. In diesem Fall könnte es jedoch bis 16.391 Punkte nach unten gehen. 

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 31.03.2023 – 15.12.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.12.2018 – 15.12.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 92,22* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 92,98** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.12.2023; 17:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 9,93 13.404,581118 15.080,153758 5 Open End
DAX® HC977R 12,40 15.079,981645 15.918,428624 10 Open End
DAX® HC0558 11,92 15.638,448488 16.196,741099 15 Open End
DAX® HD136D 14,17 16.085,221962 16.419,794579 25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.12.2023; 17:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 7,05 20.103,429437 18.428,813765 -5 Open End
DAX® HC8E76 4,86 18.428,02891 17.589,553595 -10 Open End
DAX® HC7FDJ 8,78 17.869,562067 17.310,244774 -15 Open End
DAX® HD15GY 6,05 17.422,788593 17.088,271052 -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.12.2023; 17:00 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte