Tagesausblick für 22.11.: DAX stagniert. Gold steigt über 2.000 US-Dollar.
0
Print Friendly, PDF & Email

Der DAX® bewegte sich heute kaum von der Stelle. Signifikante Impulse gab es nicht und viele Investoren warten auf die Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten FED-Sitzung heute Abend. Möglicherweise gibt das Protokoll dem Markt neuen Schub.

Neu: Das neue onemarkets-Magazin ist da. Dort lesen Sie unter anderem, wieso die USA 2024 besonders im Fokus steht und worin der Reiz der Rentenfonds liegt.

An den Anleihemärkten schlossen die Wertpapiere mehrheitlich etwas fester. Der Abwärtstrend bei den Renditen setzte sich somit fort – allerdings nur in kleinen Schritten. Derweil spielt die Musik bei den Edelmetallen. Gold schob sich über die 2.000 US-Dollarmarke und der Preis für eine Feinunze Silber an die 24 US-Dollarmarke. Nach zwei Handelstagen mit deutlichen Kursgewinnen pausierte die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil auf Höhe der 200-Tage-Durchschnittslinie von 82 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Die Bayer-Aktie fing sich nach dem gestrigen Kurssturz bei EUR 34. Die Deutsche Börse bestätigte den Ausbruch über die 200-Tage-Durchschnittsmarke. GEA-Großaktionär Group Bruxelles Lambert hat seinen Anteil am Anlagenbauer verkauft. Der MDAX®-Wert gab daraufhin deutlich nach. Die Ergebnisse der Phase III-Studie des Blutkrebsmedikament Pelabresib von MorphoSys fielen gemischt aus. Dennoch soll die Zulassung beantragt werden. Anleger quittierten die Ergebnisse mit einem zweistelligen Kursabschlag. Siemens Energy hat heute den Aktionsplan für die Windkraftsparte vorgestellt. Bis 2026 soll demnach der Break-even in der Sparte erreicht werden. Investoren nahmen nach der jüngsten Kursrally jedoch Gewinne mit. Finanzinvestor Permira hat den Anteil an Teamviewer reduziert. Die Aktie brach daraufhin deutlich ein. 

Morgen wird unter anderem ThyssenKrupp Geschäftszahlen veröffentlichen. Zudem lädt Hensoldt zum Kapitalmarkttag.

Wichtige Termine:

  • United States-Jobless
  • United States-Durables
  • ECB board member Elderson speaks

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.941/16.043/16.090/16.233 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.252/15.484/15.628/15.722/15.784/15.859 Punkte

Der DAX® setzte sich oberhalb von 15.900 Punkten fest. Die Widerstandsmarke von 15.941 Punkten bleibt damit in greifbarer Nähe. Unterstützung findet der Leitindex bei 15.859 Punkten. Gelingt es, die Marke von 15.941 Punkten zu überwinden, eröffnet sich für den DAX® weiteres Aufwärtspotenzial bis 16.043 beziehungsweise 16.233 Punkte. Rücksetzer unter 15.859 Punkte könnten hingegen eine kurzfristige Konsolidierung bis 15.784 oder gar 15.722 Punkte nach sich ziehen. Der kurzfristige Trend ist jedoch aufwärtsgerichtet.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 06.10.2023 –21.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 22.11.2018 – 21.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets oberhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den Cap – angepasst um das Bezugsverhältnis – ausbezahlt. Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HD0NN 234,97 11.600 25.000 20.09.2024
DAX® HC74VS 280,27 13.000 30.000 21.06.2024
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 21.11.2023; 17:15 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC0554 17,59 12.723,721831 14.314,18706 5 Open End
DAX® HC07KP 27,50 14.314,02369 15.109,883407 10 Open End
DAX® HC07M8 16,20 14.844,12431 15.374,059548 15 Open End
DAX® HC07KT 13,54 14.844,12431 15.374,059548 25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 21.11.2023; 17:15 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC292F 4,55 19.082,31535 17.492,758481 -5 Open End
DAX® HC3TKP 3,48 17.492,013491 16.696,126877 -10 Open End
DAX® HC8E7B 6,41 16.961,912871 16.431,004998 -15 Open End
DAX® HC7FDA 8,09 16.537,832376 16.220,305994 -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 21.11.2023; 17:15 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte