Tagesausblick für 24.01.: DAX – Bullen fehlt die Kraft. IBM und Tesla melden Zahlen
0
Print Friendly, PDF & Email

Nach einem starken Auftakt pendelte der DAX® im weiteren Verlauf in einer engen Range zwischen 16.640 und 16.700 Punkten seitwärts. Unternehmensseitig gab es keine signifikanten Impulse und der Auftakt in New York war recht verhalten. So waren es primär die Analysten, die teils für starke Kursbewegungen sorgten. Die Berichtssaison in Europa kommt derweil erst nächste Woche in Fahrt. Zudem steht am Donnerstag noch die EZB-Zinsentscheidung an.

An den Rentenmärkten zogen die Renditen mehrheitlich etwas an. Die Rendite von 10jährigen Bundesanleihen erreichte mit 2,33 Prozent den höchsten Stand seit Anfang Dezember 2023. Edelmetalle wie Gold und Silber zeigten sich heute leicht erholt. Eine Trendumkehr deutet sich damit jedoch noch nicht an. Die durchwachsene Performance an den Aktienmärkten färbte auch auf den Ölmarkt ab. So stagnierte die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil knapp unterhalb der Marke von 80 USD.

Unternehmen im Fokus

Die EU-Kommission hat Meldungen zufolge Bedenken bezüglich des Einstiegs der Deutschen Lufthansa bei der italienischen Airline Ita. HelloFresh legte nach positiven Analystenkommentaren zweistellig zu. Ob dies der Beginn einer nachhaltigen Trendwende, muss sich erst noch zeigen. Kion knackte bei EUR 40 eine wichtige Widerstandsmarke. Nordex und Siemens profitierten ebenfalls von Experteneinschätzungen. Siemens Energy klopfte erneut an die Widerstandsmarke von EUR 12,50.

Morgen werden unter anderem Abott Laboratories, Alstom, ASML, AT&T, Barry Callebaut, IBM, Micron Technology und Tesla Geschäftszahlen veröffentlichen.

Wichtige Termine:

  • Germany-PMI Flash

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.687/16.755/16.824 Punkte

Unterstützungsmarken: 16.169/16.330/16.382/16.458/16.542/16.586/16.602 Punkte

Nach dem starken Auftakt fehlten die Anschlusskäufe. So prallte der DAX® im frühen Handel an der Widerstandsmarke von 16.755 Punkten nach unten ab und sank zurück in den kurzfristigen Abwärtstrend. Damit droht ein Rücksetzer bis in den Unterstützungsbereich bei 16.586/16.602 Punkte und im weiteren Verlauf bis 16.542 Punkte. Auf der Oberseite findet der Leitindex bei 16.687/16.755 Punkte starke Widerstandsmarken. Eine nachhaltige Erholung deutet sich frühestens oberhalb dieser Zone ab. 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 24.11.2023 – 23.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 24.01.2019 – 23.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 96,16* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 100,94** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 23.01.2024; 17:05 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 9,18 13.349,465208  15.018,148359  5 Open End
DAX® HC977R 10,37 15.017,976955  15.852,976474 10 Open End
DAX® HC0558 8,82 15.574,147537  16.130,144604  15 Open End
DAX® HD136D 7,68 16.019,084003  16.352,28095  25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 23.01.2024; 17:05 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 7,28 20.020,769724  18.353,039606  -5 Open End
DAX® HC8E76 5,09 18.352,257978  17.517,23024  -10 Open End
DAX® HC7FDJ 9,12 17.796,087396  17.239,069861  -15 Open End
DAX® HD15GY 5,85 17.351,15093  17.018,008832  -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 23.01.20224; 17:05 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte