Tagesausblick für 17.01.: DAX fehlen positive Impulse. Hugo Boss bricht ein
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Anfänglichen Verluste bügelte der DAX® im Tagesverlauf fast wieder aus. Unterstützung bekam der Markt durch einen unerwartet gestiegenen ZEW-Index und einem deutlichen Rückgang der Inflationserwartungen in der Eurozone. Die uneinheitliche Entwicklung an der Wall Street nach dem Feiertag bremste den Erholungskurs am Nachmittag. Morgen werden eine Reihe wichtiger Wirtschaftsdaten aus China und den USA und Reden einiger Notenbänker erwartet. 

Unternehmen im Fokus

Bei der Commerzbank haben Analysten ihre Kursziele gesenkt und setzten die Aktie daraufhin unter Druck. Drägerwerk legte Eckdaten für 2023 vor. Demnach legte der Umsatz zweistellig zu. Zudem gelang die Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern plant daher eine Dividendenerhöhung. Vorläufig veröffentlichten Daten zufolge konnte Hugo Boss den Gewinn und Umsatz im vierten Quartal zweistellig gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern.  Anleger haben scheinbar mehr erwartet. So reagierte die Aktie mit einem kräftigen Kursabschlag. Offizielle Zahlen gibt es am 7. März 2024. Lanxess plant Pressemeldungen zufolge den Verkauf des Polyurethan-Geschäfts und damit den Ausstieg aus dem Kunststoffbereich. Bei MTU Aero Engines deutet sich eine Ausbruch über die charttechnisch wichtige Marke, die 200-Tage-Durchschnittslinie an. Nordex machte heute die Kursgewinne der zurückliegenden mit einem Handstreich zu nichte und sank auf EUR 9,80. ThyssenKrupp sackte unter die Marke von EUR 6. Bei Immobilientiteln wie Aroundtown, LEG Immobilien und Vonovia zeigten sich Gewinnmitnahmen.

Morgen wird Geberit und Just Eat Takeaway Geschäftszahlen vorlegen und Renault veröffentlicht Absatzzahlen für 2023.

Wichtige Termine:

  • China (Mainland)-Activity indicators
  • China (Mainland)-GDP
  • Euro Zone-Inflation
  • United States-Imports/Exports
  • United States-Retail Sales
  • Federal Reserve Board Governor Bowman discusses bank capital reform – Federal Reserve Board Governor Michelle Bowman participates in discussion, „The Path Forward for Bank Capital Reform,“ before the U.S. Chamber of Commerce Protect Main Street Lending Event, in Washington.
  • Federal Reserve Vice Chair for Supervision Barr speaks in Cambridge, Mass.
  • United States-Industrial production
  • ECB President Christine Lagarde speaks at WEF event – ECB President Christine Lagarde speak at ‚How to Trust Economics‘ event at the World Economic Forum held in Davos.
  • Federal Reserve issues Beige Book
  • New York Federal Reserve Bank President Williams gives opening remarks at Fed event

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.542/16.586/16.628/16.824/16.960/17.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 16.330/16.458 Punkte

Der DAX® pendelte im Tagesverlauf zwischen 16.504 und 16.586 Punkten. Ein Ausbruch über 16.586 beziehungsweise 16.628 Punkte könnte Kaufsignale auslösen und eine Erholung bis 16.824 Punkte einleiten. Bis dahin muss die Unterstützungszone zwischen 16458 und 16.504 Punkten im Auge behalten werden.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 24.11.2023 – 16.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 17.01.2019 – 16.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 95,73* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 100,16** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 16.01.2024; 17:20 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 9,02 13.300,54303 14.963,110909  5 Open End
DAX® HC977R 10,07 14.962,940133  15.794,879604  10 Open End
DAX® HC0558 8,49 15.517,0725  16.071,031988  15 Open End
DAX® HD136D 7,40 15.960,378394  16.292,354265  25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 16.01.2024; 17:20 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 7,50 19.947,399021 18.285,780683  -5 Open End
DAX® HC8E76 5,40 18.285,001918  17.453,034331  -10 Open End
DAX® HC7FDJ 10,09 17.730,869551  17.175,893334  -15 Open End
DAX® HD15GY 7,11 17.287,563657  16.955,642435  -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 16.01.20224; 17.20 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte