Tagesausblick für 11.01.: Anleger warten auf US-Inflationsdaten. Heidelberg Materials mit neuem Allzeithoch.
0
Print Friendly, PDF & Email

Der DAX® bewegte sich heute in einer engen Range. Weder aus den USA noch aus Asien kamen signifikante Impulse und die Nachrichtenlage war mau. Dies könnte sich in den kommenden Tagen ändern. Morgen werden Inflationsdaten aus den USA erwartet und in Kürze startet die Berichtssaison. Einen charttechnischen Ausblick auf DAX®, Dow und ausgewählte Einzelaktien geben heute Abend Chart-Experte Martin Utschneider und UniCredit-Hebelproduktexperte Dominik Auricht in ihrem Webinar. Weitere Infos finden Sie hier.

An den Anleihemärkten blieb es heute ruhig. Die Veröffentlichung der US-Inflationsdaten könnten morgen für Ausschläge sorgen. Ein vergleichbares Bild zeigte sich bei Edelmetallen wie Gold und Silber. Der Preis für eine Feinunze Gold stagnierte heute bei rund 2.025 US-Dollar und der Silberpreis bei knapp 23 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Bayer musste heute deutliche Abschläge hinnehmen. Heidelberg Materials markierte hingegen ein neues Allzeithoch. Nordex konnte einen weiteren Großauftrag über insgesamt 197,1 MW an Land ziehen. Redcare Pharmacy meldete Eckdaten für das abgelaufene Quartal. Demnach legte der Umsatz zweistellig gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Die Aktie schloss dennoch mit einem stattlichen Minus. Immobilienaktien wie Aroundtown, LEG Imobilien und Vonovia weiterhin stark gefragt.

Morgen veröffentlicht Südzucker Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal.

Wichtige Termine:

  • United States-Jobless
  • United States-CPI
  • Germany-Current account
  • Richmond Federal Reserve Bank President Barkin speaks before bankers‘ group

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.782/16.960/17.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 16.458/16.554/6.642 Punkte

Am Vormittag zeigten sich die Bullen noch recht mutig und schoben den DAX® zeitweise auf  16.750 Punkte. Einmal mehr fehlten Anschlusskäufe und so wurden die Tagesgewinne wieder eingedampft. Aus charttechnischer Sicht bleibt das Bild somit unverändert. Auf der Oberseite findet der Leitindex bei 16.782 Punkten die nächste Hürde. Gelingt der Ausbruch über das Level besteht die Chance auf eine Erholung bis 17.000 Punkte. Auf der Unterseite hat sich zwischen 16.554 und 16.620 Punkten eine breite Unterstützungszone gebildet. 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 29.11.2023 – 10.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 11.01.2019 – 10.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 94,66* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 98,20** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand:10.01.2024; 17:20 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 9,45 13.353,46604 15.022,649295 5 Open End
DAX® HC977R 11,09 15.022,47784 15.857,727608 10 Open End
DAX® HC0558 9,89 15.578,815106 16.134,978805 15 Open End
DAX® HD136D 9,81 16.023,884919 16.357,181725 25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 10.01.2024; 17.20 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 7,23 20.026,769946 18.358,540009 -5 Open End
DAX® HC8E76 5,04 18.357,758146 17.522,48015 -10 Open End
DAX® HC7FDJ 9,16 17.801,42088 17.244,236406 -15 Open End
DAX® HD15GY 6,24 17.356,351067 17.023,109127 -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 10.01.20224; 17:20 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte