Deutsche Börse – Ausbruch aus der Range deutet sich an
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktie von Deutsche Börse profitierte in den zurückliegenden Tagen von zahlreichen positiven Analystenkommentaren. Zudem startete am 2. Januar das erste Aktienrückkaufprogramm seit sechs Jahren. Bei knapp EUR 190 wird die Luft allerdings dünn.

Auf dem Investorentag im vergangenen November stellte Konzernchef Theodor Weimar die neue Strategie „Horizont 2026“ vor. Zu den Eckpfeilern dieses Wachstumsprogramms zählen unter anderem die kürzlich übernommene SimCorp, das neue Segment Investment Managment Solutions sowie der Ausbau der digitalen Plattform für bestehende und neue Assetklassen. Im Rahmen der Investment Management Solutions soll die Wertschöpfungskette für institutionelle Anleger weiter ausgeweitet werden. So kann entsprechenden Investoren der komplette Service vom Portfoliomanagement bis hin zum Reporting aus einer Hand angeboten werden. Zudem plant die Deutsche Börse, die Entwicklung ihrer Blockchain-basierten digitalen Wertpapier- Emissionsplattform D7 zu beschleunigen und eine Handelsplattform für digitale Vermögenswerte aufbauen. Über diese Plattform will sie Tokenisierungs-, Handels-, Abwicklungs- und Depotdienstleistungen für Wertpapiere, alternative Anlagen und Kryptowährungen anbieten.

Nach Angaben von Refinitiv ist ein großer Teil der Analysten mittelfristig zuversichtlich für die Aktie von Deutsche Börse gestimmt. Mit einem KGV von 20,6 (Quelle: Refinitiv) ist das DAx-Papier jedoch kein Schäppchen. Schwache Nachrichten des Unternehmend oder eine Konsolidierung des Gesamtmarkts könnten die Aktie unter Druck setzen.

Chart: Deutsche Börse

Widerstandsmarken: 187,90/200,65/208,50 EUR

Unterstützungsmarken: 171,20/175,15/182,30 EUR

Die Aktien von Deutsche Börse bildet seit Herbst 2020 einen Aufwärtstrend – allerdings teils mit kräftigen Rücksetzern. So gab die Aktie von April 2023 bis Oktober 2023 zeitweise zweistellig nach. Auf Höhe des Junitiefs von 2022, bei EUR 154,50 fing sich das Papier allerdings und bestätigte damit den langfristigen Aufwärtstrend. Anfang November startete der DAX®-Wert eine neue Rally bis EUR 187,90. Damit markierte die Aktie von Deutsche Börse ein neues Allzeithoch. Seit Jahresbeginn ging das Aufwärtsmomentum deutlich zurück und die Aktie pendelt seither zwischen EUR 182,30 und EUR 187,90. Aktuell klopft die Aktie an der oberen Begrenzung der Range an. Ein Ausbruch aus dieser Bandbreite könnte mittelfristig die Richtung vorgeben. Auf der Oberseite besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis EUR 200,65 (138,2%-Retracementlinie). Rücksetzer unter EUR 182,30 könnten eine Welle von Gewinnmitnahmen auslösen und eine Konsolidierung bis EUR 175,15 mit sich bringen.

Deutsche Börse in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 02.09.2022–15.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Deutsche Börse in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.01.2019– 15.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert die Aktie bis zum finalen Bewertungstag stets oberhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung der Aktie von Deutsche Börse teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Bonus Cap-Zertifikate 

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Euro Bonuslevel/Cap in Euro Finaler Bewertungstag
Deutsche Börse HD12BV 236,84 140,00 250,00 20.09.2024
Deutsche Börse HC7XX0 246,51 150,00 280,00 20.12.2024
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.01.2024; 10:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Long für eine Spekulation auf einen Kursanstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
Deutsche Börse HC15QD 11,76 125,001066 140,626199  3 Open End
Deutsche Börse HB9HGK 6,94 149,988961  168,737581 5 Open End
Deutsche Börse HC2VPQ 4,58 168,729881  181,857066  10 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.01.2024; 10:20 Uhr

Faktor Optionsscheine Short für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
Deutsche Börse HC282Z 5,80 249,817349  234,203765  -3 Open End
Deutsche Börse HB9HGP 2,62 224,829455  206,101161  -5 Open End
Deutsche Börse HD164W 5,74 206,088534  192,981303  -10 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.01.20224; 10:20 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte