DAX startet mit Verlusten. Bayer bricht ein.
0
Print Friendly, PDF & Email

Nach der starken Vorwoche lassen es die Anleger heute etwas ruhiger angehen. So startete der DAX® mit einem leichten Abschlag im Bereich von 16.900 Punkten. Diese Woche gewinnt der Datenreigen jedoch mit Apple, Microsoft und zahlreichen weiteren Tech-Giganten an Fahrt. Zudem steht die erste Fed-Sitzung des Jahres an.

Unternehmen im Fokus

Bayer wurde zu einem weiteren Glyphosat-Prozess zu einer Schadensersatzzahlung in Höhe von 2,2 Milliarden US-Dollar verurteilt. Der DAX®-Konzern wird voraussichtlich Berufung einlegen. Krones plant die Übernahme des Spritzgussspezialisten Nestal. RWE kann sich nach dem Kurssturz vom Freitag zunächst bei rund EUR 34 fangen. Die Gewinnwarnung wird die Investoren jedoch noch einige Zeit beschäftigen. Wacker Chemie verbuchte einen kräftigen Gewinn- und Umsatzrückgang. Beim Umsatz wurde sogar die ohnehin schon an unten revidierte Spanne verpasst.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.960/17.000/17.087/17.166 Punkte

Unterstützungsmarken: 16.586/16.687/16.700/16.753/16.792/16.858 Punkte

Der DAX® gab zu Handelsbeginn bis auf 16.900 Punkte nach. Das kurzfristige Momentum hat damit nach unten gedreht. Bei rund 16.858 Punkten findet der Leitindex eine 3-fache Kreuzunterstützung resultierend aus dem jüngsten Tief, der Unterkante des Bollingerbands und der Aufwärtstrendlinie. Solange diese Marke nicht signifikant unterschritten wird besteht die Chance auf einen neuen Anlauf auf die 17.000 Punktemarke. Kippt der Index hingegen unter 16.858 Punkte droht ein Rücksetzer bis 16.753 Punkte. 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 06.12.2023 – 29. 01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 30.01.2019 – 29.01.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 94,93* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 97,70** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 29.01.2024; 10:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 9,81 13.577,582472 15.274,780281  5 Open End
DAX® HC977R 11,75 15.274,257498  16.123,506215  10 Open End
DAX® HC0558 10,54 15.839,81584  16.405,297265  15 Open End
DAX® HD136D 10,08 16.292,262514  16.631,141574  25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 29.01.2024; 10:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 6,75 20.355,918056  18.660,270082  -5 Open End
DAX® HC8E76 4,32 18.659,24303    17.810,247472 -10 Open End
DAX® HC7FDJ 7,06 18.093,684688  17.527,352357  -15 Open End
DAX® HD15GY 3,61 17.641,238014  17.302,526244  -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 29.01.20224; 10:00 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte