DAX nimmt nächste Hürde. Aixtron und Zalando mit Kurssprung
0
Print Friendly, PDF & Email

Unbeirrt von den bevorstehenden Inflationszahlen aus den USA setzten die die europäischen Aktienmärkte ihren Erholungskurs zum Handelsstart fort. Unterstützung kam dabei von der Wall Street und guten Unternehmensnachrichten. Die US-Verbraucherpreisdaten kommen voraussichtlich am frühen Nachmittag. Im Tagesverlauf folgen zudem Reden von zahlreichen Notenbänkern. Der DAX® könnte somit noch weitere Impulse erhalten.

Aixtron, Fresenius Medical Care und Infineon profitierten von positiven Analystenkommentaren. für das Gesamtjahr erhöht und startet ein Aktienrückkaufprogramm. Porsche steigerte den Absatz im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 15 Prozent auf 167.354 Fahrzeuge. Dabei verbuchte der Sportwagenhersteller kräftiges Wachstum in Europa während der Absatz in China nur um acht Prozent und in Nordamerika nur um 12 Prozent zulegte. Zalando sprang im frühen Handel deutlich an und distanzierte sich damit von der Doppel-Bottom-Marke bei EUR 24.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.970/16.000/16.030/16.200 Punkte

Unterstützungsmarken: 14.580/15.260/15.475/15.540/15.685/15.800 Punkte

Der DAX® fackelte nicht lang und übersprang die kurz nach Handelsstart die Hürde bei 15.800 Punkten. Damit ist das am vergangenen Donnerstag gerissene Gap geschlossen. Die nächste Hürde findet der Leitindex bei 15.970 Punkte und im weiteren Verlauf bei 16.000 Punkte. Rücksetzer auf 15.800 Punkte würden das aktuell bullishe Bild nicht trüben. Taucht der Index jedoch unter diese Marke, droht eine Konsolidierung bis 15.540 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 14.03.2023 –12.07.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 13.07.2018 – 12.07.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Bonus-Zertifikate eignen sich vor allem für Anleger, die mittelfristig einen moderaten Anstieg des Index erwarten, aber eine kurzfristige begrenzte Konsolidierung nicht ausschließen können. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Bei einem der beiden Produkte wurde die Barriere bei 11.500 Punkten und das Bonuslevel/Cap bei 25.000 Punkten festgelegt Notiert der DAX® bis zum finalen Beobachtungstag stets oberhalb der Barriere und somit oberhalb von 11.500 Punkten erhält der Anleger den maximalen Rückzahlungsbetrag von 250 Euro. Wird die Barriere während der Laufzeit hingegen verletzt, droht ein Verlust. Aktuell liegen die Barrieren jeweils über 20 Prozent unter dem aktuellen Kurs des DAX®.

Faktor-Optionsscheine bieten Anlegern die Möglichkeit täglich mit dem festgelegten Hebel überdurchschnittlich an der Kursentwicklung des DAX® zu partizipieren. Allerdings drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust, wenn der Basiswert die entgegengesetzte Richtung einschlägt. Zudem sind sie aufgrund ihrer Konstruktion nicht als langfristige Anlage geeignet.

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HC19A5 228,96* 12.250 24.000 15.12.2023
DAX® HB9DJJ 240,89* 11.500 25.000 15.12.2023
*max. Rückzahlung 240 EUR; **max. Rückzahlung 250 EUR; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.07.2023; 11:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HB8X6U 13,87 12.634,746195 14.214,089469 5 Open End
DAX® HC01N6 15,06 14.740,320921 15.266,550378 15 Open End
DAX® HC4YCJ 4,84 15.161,435867 15.476,793733 25 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.07.2023; 11:00 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC6WGZ 10,43 18.948,874702 17.370,433439 -5 Open End
DAX® HC6WGY 9,33 16.843,299975 16.316,104686 -15 Open End
DAX® HC701M 7,34 16.422,18503 16.106,879077 -25 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.07.2023; 11:00 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus-Zertifikaten und Faktor Optionsscheine sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte

Ähnliche Artikel

DAX – Anleger vor US-Arbeitsmarktbericht zurückhaltend. Siemens Energy bricht ein

Es sind die letzten wichtigen Daten vor der Fed-Zinsentscheidung nächste Woche – der Arbeitsmarktbericht der US-Regierung. Die US-Märkte präsentierten sich im Vorfeld der heute zur Veröffentlichung anstehenden Daten freundlich. So startete der DAX® zwar fester in den Handelstag. Viele Investoren

DAX pausiert. Wie es weiter geht, erfahren Sie im kostenlosen Chart-Talk!

Der DAX® legte zu Handelsbeginn eine Pause ein und stabilisierte sich im Bereich von 16.600 Punkten. Die Vorgaben aus den USA waren durchwachsen. Der ADP-Bericht deutet auf eine gewisse Entspannung am Arbeitsmarkt hin. Allerdings ist er weiterhin robust. Am Freitag

DAX zeigte noch keine Schwäche. ADP-Bericht im Blickpunkt.

Der DAX® setzt sich zu Handelsbeginn im Bereich des gestrigen Schlussstands fest. Unterstützung kommt erneut vom Anleihemarkt. Dort zogen die Notierungen ebenfalls an. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen nahmen dabei Kurs auf die 2%-Marke. Im Tagesverlauf wird der vielbeachtete ADP-Bericht