Themen: onemarkets Webinar

Tagesausblick für 2.06.: Nebenwerte hängen DAX ab. Deutsche Bank und Rocket Internet im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 01.06.17 um 17:54 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte schoben sich heute mehrheitlich nach oben. Dabei demonstrierten die Nebenwerteindizes TecDAX®, MDAX® und SDAX® einmal mehr relative Stärke gegenüber dem Blue Chip-Index DAX®. Beim DAX® bremsten vor allem die Indexschwergewichte SAP und Siemens. Derweil profitierten die Autobauer BMW, Daimler und VW von guten US-Arbeitsmarktdaten und guten US-Absatzdaten des Konkurrenten Ford.

In der zweiten Reihe fielen unter anderem Hamburger Hafen (positiver Analystenkommentar) und SMA Solar (positiver Kommentar des Konzernschefs) mit kräftigen Aufschlägen auf. Die Aktien von Deutz und Xing (positiver Analystenkommentar) verhalfen dem Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index erneut zu einem neuen Allzeithoch. Der Index enthält 15 deutsche Titel die zu Ziel einer Übernahme werden könnten. Bei Werten wie Aixtron klopften Investoren aus China bereits an. Bei Pfeiffer Vacuum und Stada haben Käufer bereits ein Angebot unterbreitet.

Das Volatilitätsbarometer für den DAX®, der VDAX® new ist heute kräftig eingebrochen. Das drückte auf die Prämien der Optionsscheine. Der Anleihenmarkt präsentierte sich hingegen wenig verändert. Die Rendite 10jähriger deutscher Bundesanleihen pendelte sich bei rund 0,3 Prozent und die Rendite amerikanischer Staatspapiere bei 2,22 Prozent ein.

Morgen werden Investoren den US-Arbeitsmarktbericht im Fokus haben. Zudem sollten Anleger die Aktien von BASF, Deutsche Bank und Rocket Internet im Auge behalten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba sowie flatfee-Aktionen bei flatex, S-broker und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 1.06.: DAX – warten auf US-Arbeitsmarktdaten. E.On und Autoaktien im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 31.05.17 um 18:16 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der Auftakt in den heutigen Handelstag war durchaus erfreulich. Der chinesische Einkaufsmanagerindex fiel gut aus und der Anstieg der Verbraucherpreise in Europa fiel im Mai moderater aus als noch im April. Damit sinkt der Druck der EZB zeitnah von ihrer Niedrigzinspolitik abzurücken und gab den Aktienmärkten entsprechend Unterstützung. Schwache US-Wirtschaftsdaten nahmen den Bullen jedoch um die Mittagszeit wieder den Wind aus den Segeln. Unter dem Strich pendelte der DAX® somit weiter in seiner engen Range.

Auffällig waren die Aktien von E.On und Uniper. Einem Bericht von Thomson Reuters zufolge gibt es Gespräche von Fortum und E.On um E.Ons Beteiligung an Uniper. Die Aktie von SMA Solar profitierte von Aussagen des Konzernchefs Pierre Pascal Urbon, wonach der Auftragsbestand wächst. Urbon sei demnach zuversichtlich, das Jahresziel zu erreichen.

Kräftige Bewegung zeigte sich auch am Ölmarkt. So tauchte der Preis für ein Barrel Brent Oil wieder unter die Marke von 50 US-Dollar. Einem Bericht auf morningstar.com zufolge herrscht bei Anlegern scheinbar Zweifel, dass sich die OPEC-Staaten und einige Nicht-OPEC-Länder wie Russland an die Förderkürzungen halten. Vergangene Woche wurde die Verlängerung der Förderkürzungen um neun Monate vereinbart worden.

Morgen stehen Arbeitsmarktdaten aus den USA an. Sie könnten Indizien dafür liefern, ob die US-Fed auf ihrer nächsten Sitzung erneut an der Zinsschraube dreht. Zudem sollten Anleger Titel aus dem Auto-, Maschinenbau – und Versorgerbereich im Auge behalten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba sowie flatfee-Aktionen bei flatex, S-broker und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 31.05.: DAX wartet auf Impulse! US- und China-Daten im Fokus.


von HypoVereinsbank onemarkets
am 30.05.17 um 17:30 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Finanzmärkte präsentierten sich heute recht durchwachsen. Während in Europa und den USA die Aktienbarometer mehrheitlich ins Minus rutschten, konnten sich einige Schwellenländerindizes heute gegen den Trend nach oben schieben. Den Märkten in Europa und den USA fehlen derzeit die Impulse. Die Bilanzsaison neigt sich dem Ende und die Wirtschaftspläne von US-Präsident Donald Trump rücken immer weiter in den Hintergrund. Dafür richten sich die Blicke heute unter anderem auf die Parlamentswahlen in Großbritannien und Frankreich, die in der ersten Juni-Hälfte anstehen.

Die Nervosität der Anleger hält sich jedoch in Grenzen. Dies spiegelt sich am Volatilitätsindex für den DAX®, VDAX® new wider. Mit rund 13,6 Prozent liegt die Kennzahl historisch betrachtet weiterhin sehr niedrig. Das heißt: Optionsscheine sind – gemessen an der Prämie – weiterhin relativ günstig. Anleger, die also über eine gewisse Absicherung von Depotpositionen nachdenken, bieten sich aktuell gute Gelegenheiten.

Morgen kommen Daten aus den USA und China, die den Märkten möglicherweise Impulse geben.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba sowie flatfee-Aktionen bei flatex, S-broker und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 30.05.: DAX mit spätem Sprint! BASF und Hugo Boss im Fokus.


von HypoVereinsbank onemarkets
am 29.05.17 um 17:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Finanzmärkte präsentierten sich zum Auftakt in die neue Woche ruhig. Aus den USA fehlten heute feiertagsbedingt Impulse. Diesseits des Atlantiks standen nur wenige Wirtschafts- und Unternehmensdaten an. Größere Bewegungen zeigten sich heute im deutschen Small-Cap-DAX, SDAX®. In diesem Index sind 50 kleinere Unternehmen zusammengefasst. So verbuchten die Aktien von Cewe Stiftung, Gerry Weber (Aktienrückkaufprogramm), SGL Carbon und Tele Columbus (guter Start ins laufende Geschäftsjahr) überdurchschnittliche Aufschläge. Im MDAX® profitierte die Aktie des Spezialchemiekonzerns Lanxess vom Einstieg von Warren Buffets General Reinsurance.

Morgen dürften die Europäer und Amerikaner wieder komplett am Schreibtisch sitzen. Ob der feiertagsbedingt (Christi Himmelfahrt, Memorial Day) ruhige Handel damit ein Ende hat, bleibt jedoch abzuwarten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba sowie flatfee-Aktionen bei flatex, S-broker und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX – Starke Konjunkturdaten können Aktienmarkt nicht beflügeln


von Godmode-Trader.de
am 26.05.17 um 17:33 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Überraschend gut ausgefallene Konjunkturdaten konnten den deutschen Aktienmarkt in der zurückliegenden Woche nicht beflügeln. Das ifo-Geschäftsklima kletterte sogar auf einen neuen Rekordstand, was bei Anlegern und Händlern allerdings kaum zu positiven Reaktionen führte. Stattdessen setzte sich der zuletzt eher lustlose Handel am deutschen Aktienmarkt fort. Im Fokus des Marktes standen weiter die jüngsten Skandale um US-Präsident Donald Trump sowie der wieder stärkere Euro, was Anleger zu Gewinnmitnahmen bei deutschen Aktien verleitete.

Am Freitag sorgten auch gemischt ausgefallene Wirtschaftsdaten aus den USA für Zurückhaltung. Das US-Wirtschaftswachsum im ersten Quartal wurde zwar von 0,7 % auf 1,2 % nach oben revidiert und der Auftragseingang für langlebige Wirtschaftsgüter sank weniger stark als erwartet. Gleichzeitig hat sich allerdings die Stimmung der US-Verbraucher im Mai weniger stark aufgehellt als zunächst erwartet, wie das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima zeigt.

Für Verunsicherung sorgt auch weiter US-Präsident Donald Trump. Beim NATO-Gipfel am Donnerstag brüskierte Trump die europäischen Partner mit scharfer Kritik an den niedrigen Rüstungsausgaben der Europäer. Zudem hat sich Trump bei seinem Treffen mit der EU-Spitze in Brüssel offenbar heftig über den deutschen Handelsbilanzüberschuss beklagt. „Die Deutschen sind schlecht, sehr schlecht“, sagte Trump nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Spiegel“. „Schauen Sie sich die Millionen von Autos an, die sie in den USA verkaufen. Fürchterlich. Wir werden das stoppen.“

In der kommenden Woche werden unter anderem die US-Arbeitsmarktdaten für Mai sowie die vorläufige Inflationsrate für die Eurozone veröffentlicht. Diese und weitere Wirtschaftsdaten könnten für neue Impulse sorgen. Am Montag bleiben die Börsen feiertagsbedingt in den USA und in Großbritannien geschlossen, so dass auch in Deutschland mit einem eher ruhigen Handel zu rechnen ist.

Trader und Anleger aufgepasst:

Kommende Woche bieten wir Ihnen zwei Webinare an. Am Montag werden Experten mit Ihnen die Börsen im Bann der Politik diskutieren. Am Dienstag gibt Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets Tipps, wie Sie in zwei Minuten ihr eigenes Produkt konstruieren und emittieren können. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen.html

Weiterlesen.


Tagesausblick für 25.05.: DAX – Anleger warten ab. Auto- und Biotechaktien im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 24.05.17 um 17:54 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Europas Anleger warten ab. Schließlich ist in vielen Ländern morgen ein Feiertag (Christi Himmelfahrt). Am Montag haben die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen. Zudem stehen in den kommenden Wochen die Parlamentswahlen in Frankreich und Großbritannien an. Dennoch war bei einigen Werten durchaus Bewegung. Eine Großrazzia bei Daimler und eine US-Klage gegen Fiat Chrysler drückten heute die Autowerte. Derweil stehen die Zeichen bei Linde und Praxair weiter auf Fusion. Das trieb den DAX®-Wert deutlich nach oben. In der zweiten Reihe fielen die beiden Biotechnologietitel Medigene (positive Analystenkommentare) und Morphosys erneut positiv auf.

Morgen dürften sich einige Väter anderen Freuden als dem Traden und Investieren widmen, so dass der Handelstag erneut ruhig und in einer engen Range verlaufen könnte. Wer dennoch traden will: Kein Problem. Die Frankfurter Börse ist geöffnet und HypoVereinsbank onemarkets stellt Kurse für alle Anlage- und Hebelprodukte.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba und S-broker sowie flatfee-Aktionen bei flatex und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 24.05.: ifo stützt den DAX. E.On, Nokia und Fed-Protokoll im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 23.05.17 um 17:39 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der europäischen Aktienbarometer schaukelten sich im Tagesverlauf etwas nach oben. Positive Impulse kamen unter anderem von ifo-Geschäftsklimaindex der auf 114,6 Punkte und damit auf ein neues Allzeithoch kletterte. „In der deutschen Wirtschaft brummt es wirklich“, so n-tv-Börsenexpertin Corinna Wohlfeil. Die Aufschläge beim DAX® ließen den Volatilitätsindex des DAX®, den VDAX® new weiter deutlich absacken.

Besonders im Fokus standen heute erneut die Versorger E.On, Innogy und Uniper. E.On profitierte dabei einem Bericht auf Thomson Reuters zufolge von einem Beschluss der EU-Kommission. Sie gab grünes Licht für Erleichterungen bei der Ökostromumlage für stromintensive Unternehmen. Von dem Beschluss könnten unter anderem Stahlkonzerne wie thyssenkrupp profitieren. Im Fokus der Anleger war zudem die Aktie von Nokia. Die Finnen haben sich im Patentstreit mit Apple auf regelmäßige Zahlungen und eine Kooperation geeinigt. Die Aktie von Nokia schob sich daraufhin über sechs Prozent nach oben.

Morgen wird das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung veröffentlicht. Möglicherweise ist daraus abzuleiten, ob es im kommenden Monat zum nächsten Zinsschritt kommt.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba und S-broker sowie flatfee-Aktionen bei flatex und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 23.05.: DAX – Anleger bleiben an der Seitenlinie. ifo und Immoaktien im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 22.05.17 um 18:30 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Zum Auftakt in die neue Handelswoche präsentierten sich die Märkte uneinheitlich. Viele Investoren bleiben nach den politischen Turbulenzen der vergangenen Woche an der Seitenlinie und warten auf neue Impulse. Auffällig waren heute einmal mehr Immobilienwerte wie Deutsche Wohnen und Vonovia. Die beiden Versorger RWE und Innogy profitierten derweil weiterhin von Spekulationen eines Bündnisses mit der französischen Engie.

Der Euro/Dollar-Wechselkurs schob sich im Tagesverlauf über die Marke von 1,12 US-Dollar. Rückenwind bekam der Wechselkurs unter anderem von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Einem Bericht auf Thomson Reuters zufolge erklärte Merkel, dass der Euro wegen der EZB-Politik zu schwach und die deutschen Waren daher verhältnismäßig billig seien.

Morgen stehen eine Reihe von Hauptversammlungen im Kalender. Viele Investoren werden zudem ihre Blicke auf den ifo-Geschäftsklimaindex richten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Morgen gibt Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets Tipps, wie Sie in zwei Minuten ihr eigenes Produkt konstruieren und emittieren können. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen.html

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX – Bullen schlagen zurück. ifo, Fed und HVs im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 19.05.17 um 18:01 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die Bären haben sich in der zurückliegenden Woche zurückgemeldet. Im Bereich von 12.500  Punkten im DAX® haben die Bullen jedoch wieder dagegen gehalten. Das Störfeuer aus Washington reichen derzeit nicht, um die Märkte derzeit deutlicher in die Knie zu zwingen. Solide Wirtschaftsdaten und mehrheitlich überraschend gut ausgefallene Quartalsergebnisse der Unternehmen stützen die Aktienmärkte.

Erneute Fusionsspekulationen um eine Fusion mit Tata Europa gab in der vergangenen Woche der Aktie von thyssenkrupp deutlich Aufwind. RWE profitierte von Meldungen, wonach Gespräche um einen Milliarden-Deal mit der französischen Engie im Gange sind. Im Fokus steht hierbei die Beteiligung an Innogy. In der zweiten Reihe standen die Aktien von Aixtron, Aurubis (gute Quartalszahlen), Drillisch (United Internet plant Übernahme) und Salzgitter (steigende Stahlpreise) im Fokus der Anleger.

Derweil setzte der Ölpreis den Aufwärtstrend fort. In der kommenden Woche treffen sich die OPEC-Staaten mit Nicht-OPEC-Ländern wie Russland um über eine Verlängerung der Förderkürzungen zu beraten.

In der kommenden Woche werden unter anderem der Gfk-Konsumklimaindex für Juni und das Protokoll der Sitzung des US-Offenmarktausschusses vom 2.-3. Mai veröffentlicht. Diese und andere Wirtschaftsdaten könnten den Märkten entscheidende Impulse geben. Zudem stehen noch eine Reihe von Hauptversammlungen an.

Trader und Anleger aufgepasst:

Kommende Woche bieten wir Ihnen zwei Webinare an. Am Montag werden Experten mit Ihnen die Börsen im Bann der Politik diskutieren. Am Dienstag gibt Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets Tipps, wie Sie in zwei Minuten ihr eigenes Produkt konstruieren und emittieren können. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen.html

Weiterlesen.


Tagesausblick für 19.5.: DAX – Bären bleiben zunächst am Drücker!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 18.05.17 um 18:00 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

„Nachdem der Präsident nun immer mehr mit politischen Skandalen zu kämpfen hat, kommen bei den Investoren ernsthafte Zweifel auf, ob Trump überhaupt eines seiner großen Versprechen einlösen kann“, sagte Milan Cutkovic, Marktanalyst beim Brokerhaus AxiTrader gegenüber Thomson Reuters. Die Aussicht auf Milliarden-Dollar schwere Investitionsprogramme sowie seine umfangreiche Steuerreform waren maßgeblich für die im November gestartete Rally an den Aktienmärkten verantwortlich.

Nach deutlichen Kursabschlägen am Vormittag erholten sich die meisten Aktienbarometer mit Unterstützung der US-Barometer am Nachmittag wieder. Für einen Tagesgewinn reichte es zwar weder beim DAX® noch bei den Nebenwerteindizes. Einzelwerte wie Adidas, BASF Fresenius Medical Care und ProSiebenSat.1 zählten in den zurückliegenden fünf Handelstagen zu den größten Verlierern und können sich heute gegen den Trend verbessern.

Derweil setzte der Ölpreis den Aufwärtstrend fort. In der kommenden Woche treffen sich die OPEC-Staaten mit Nicht-OPEC-Ländern wie Russland um über eine Verlängerung der Förderkürzungen zu beraten.

Morgen stehen nur wenigen Daten an. Investoren und Trader werden also die Entwicklungen in den USA verfolgen und die Kurscharts genau analysieren.

Trader und Anleger aufgepasst:

Kommende Woche bieten wir Ihnen zwei Webinare an. Am Montag werden Experten mit Ihnen die Börsen im Bann der Politik diskutieren. Am Dienstag gibt Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets Tipps, wie Sie in zwei Minuten ihr eigenes Produkt konstruieren und emittieren können. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen.html

Weiterlesen.