Themen: K+S

Tagesausblick für 28.4.: DAX bleibt lustlos. Bayer, Commerzbank und K+S im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 27.04.17 um 17:50 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Börsen dümpeln weiter vor sich hin. Weder Donald Trumps Steuerkonzept noch gute Unternehmensergebnisse oder EZB-Chef Mario Draghis Pressekonferenz nach der turnusmäßigen EZB-Sitzung lieferten entscheidende Impulse für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Einmal mehr richtete sich der Fokus auf Einzelwerte. Heute waren es unter anderem die Aktien von BASF, Bayer und Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa und Fielmann die auf die Veröffentlichung der Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal reagierten.

Am Rohstoffmarkt zeigt Öl erneut deutlich Abschläge. Meldungen von Thomson Reuters zufolge arbeitet die OPEC gerade an Möglichkeiten, um die global überdurchschnittlich hohen Lagerbestände zu senken. Im Rahmen dessen wird mit Blick auf das OPEC-Treffen Ende Mai über eine Fortsetzung der Förderquotensenkung spekuliert. Im Herbst 2016 ist eine entsprechende Vereinbarung getroffen worden.

Morgen werden zahlreiche Unternehmens Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal vorlegen oder zur Hauptversammlung laden.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets kompakt ist da! Darin lesen Sie unter anderem einen Beitrag zum Comebacker des Jahres und wieso Spanien nicht nur eine Urlaubsreise wert ist! Alles weitere finden Sie unter: blog.onemarkets.de/magazin

Weiterlesen.


K+S – Spekulation um Preiserhöhungen beflügeln!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 11.04.17 um 10:01 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktie des Kalihersteller K+S macht heute Morgen einen deutlichen Satz nach oben. Dabei profitiert die Aktie zum einen von einer positiven Analystenstudie. Zudem kündigte Canpotex-Chef Ken Seitz an, die Kalipreise zu erhöhen. Dies gilt vor allem für Kunden aus China. Canpotex zählt zu den weltweit größten Kaliproduzenten. Von Preiserhöhungen könnten auch Konkurrenten wie K+S profitieren. Einem Beitrag auf börsenblogger.de zufolge soll im laufenden Quartal die Produktion der ersten Tonne Kali vom neuen Werk Legacy starten.

Platz für (Kurs-) Fantasie gibt es also reichlich und ein großer Teil der Analysten ist nach Angaben von Thomson Reuters mittelfristig zuversichtlich. Frei von Risiken ist die Aktie jedoch nicht. So ist noch offen, ob K+S Preiserhöhungen durchsetzen kann. Zudem könnten Verzögerungen im neuen Werk in Kanada die Aktie ebenfalls unter Druck setzen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Charttechnische Signale finden Sie auf dem kostenlosen Tradingdesk  von onemarkets. Probieren Sie es aus unter: tradingdesk.onemarkets.de

Weiterlesen.


Tagesausblick für 30.3.: DAX peilt Allzeithoch an. US-Arbeitsmarktdaten im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 29.03.17 um 17:50 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Der DAX® knackte heute die 12.200 Punktemarke. Am Tag des Brexit-Antrags achteten die Anleger lieber auf die guten Wirtschaftsdaten und Frühindikatoren aus den USA. Besonders im Fokus standen heute die Aktien von Deutsche Börse (EU lehnt Fusion mit LSE ab), Pfeiffer Vacuum (neues Übernahmeangebot der Busch Gruppe) und Siemens (Milliardenauftrag).

Der Ölpreis konnte zulegen nachdem die US-Lagerbestände etwas weniger stiegen als von vielen Experten erwartet. Gold setzte sich derweil im Bereich von 1.255 US-Dollar/Unze fest und Silber legt bei 18 US-Dollar/Unze eine Pause ein. Die Renditen langlaufender deutscher und US-amerikanischer Anleihen gaben hingegen wieder deutlich nach.

Morgen stehen wieder einige Nebenwerte im Fokus. Zudem richten sich die Blicke auf die US-Arbeitsmarktsdaten. Bei den Einzelwerten lohnt auch ein Blick auf Bilfinger, K+S und Klöckner.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets Magazin ist da. Darin lesen Sie unter anderem, wie Sie mit (Teil-) Schutz in den USA investieren können und mit Bonus-Produkten hebeln können. Zudem gibt es ein Interview mit Fondsikone Klaus Kaldemorgen. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 10.03.: Bei 12.000 ist der Deckel drauf. Allianz und Deutsche Börse im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 09.03.17 um 17:53 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Zinsen bleiben bis auf weiteres niedrig und zahlreiche Unternehmen (Axel Springer, Hannover Rück., Linde, Merck und RTL Group) konnten gute Zahlen vorlegen. Dennoch kamen die hiesigen Aktienbarometer heute kaum von der Stelle. Die bevorstehende Sitzung der US-Notenbank und die Wahlen in den Niederlanden verunsichern die Anleger und bremst die Kauflaune in Deutschland. Anders ist es in weiten Teilen von Resteuropa. Der EuroStoxx® 50 (Price-) Index hat inzwischen ein 15-Monatshoch erreicht. Beflügelt wurde er vor allem von Titeln aus Spanien (IBEX® 35  +1,5%, FTSE MIB®  +0,46% und CAC40® + 0,4%). Die US-Märkte zeigten sich in den ersten Handelsstunden derweil wenig verändert.

Öl- und Goldpreis setzten ihren Sinkflug weiter fort. Beim Öl belasten die hohen US-Lagerbestände und beim Goldpreis die möglicherweise anstehende US-Zinserhöhung. Die Wechselkurse Euro/Dollar und Euro/britisches Pfund konnten sich hingegen weiter erholen.

Morgen richtet sich der Fokus auf den US-Arbeitsmarktbericht. Er könnte das entscheidende Signal für eine US-Zinserhöhung in der kommenden Woche liefern. Bei den Einzelwerten sollten Anleger unter anderem einen Blick auf die Aktien von Allianz, Deutsche Börse und K+S richten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 03.03.: Euro schwächelt! Telekom, BASF und China-PMI im Fokus


von HypoVereinsbank onemarkets
am 02.03.17 um 17:30 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte legten heute eine Verschnaufpause ein. Zum einen haben DAX® & Co. gestern einen kräftigen Sprint hingelegt. Zum anderen bleiben Anleger weiterhin nervös. Schließlich birgt der rasante Anstieg seit der US-Wahl ein hohes Risiko einen Rückschlags. Zudem erscheint es einem Beitrag auf Thomson Reuters durchaus möglich, dass die US-Notenbank auf ihrer nächsten Sitzung im März an der Zinsschraube dreht. Die Renditen langfristiger US-Anleihen zogen in den vergangenen Tagen deutlich an. Gleichzeitig schwächelt der Euro/US-Dollar-Kurs.

Morgen werden zahlreiche Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Bei den Einzelwerten sollten Anleger ein Auge auf BASF, GEA Group und E.On werfen.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert. So können Anleger wieder investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Weiterlesen.


Tagesausblick 25.1.: DAX in Range gefangen. Autobauer und ifo-Index im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 24.01.17 um 17:52 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der DAX® bleibt weiterhin im Seitwärtstrend (11.530/11.630) Punkte gefangen. Vor allem der undurchsichtige Kurs des neuen US-Präsidenten Donald Trump führt bei Aktienanlegern dies- und jenseits des Atlantiks zur Zurückhaltung. Weder die Aussicht auf eine deutliche Kürzung der Unternehmenssteuer noch die gestartete Berichtssaison kann Investoren aus ihrer Lethargie reißen. Dabei sind die Gewinne der im S&P 500 notierten Unternehmen nach Angaben von Thomson Reuters um durchschnittlich 6,2 Prozent gestiegen – der deutlichste Anstieg seit Q4 2014. Derweil markierte der Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index ein neues Allzeithoch.

Morgen wird der ifo-Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Zudem zeigte sich heute bei Auto- und Autozulieferern größerer Bewegungen. Trader die Swings und kleinere Kursbewegungen handeln wollen, bieten sich derzeit reichliche Gelegenheiten. Anleger, die nur Trends handeln, sollten einen Ausbruch aus der Bandbreite abwarten. Bei Einzelwerten lohnt der Blick auf Autotitel und K+S und Rational.

Trader aufgepasst:

Am 28. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Sebastian Bleser, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen/seminar-start-in-den-profitablen-handel.html

Weiterlesen.


Tagesausblick für 20.01.: DAX auf Stand-By! China und USA im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 19.01.17 um 16:50 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Europäische Zentralbank (EZB) ließ die Leitzinsen erwartungsgemäß unverändert. In der Pressekonferenz verteidigte EZB-Präsident Mario Draghi trotz der zuletzt kräftig gestiegenen Inflationsrate, die lockere Geldpolitik. Vielmehr bekräftige Draghi, die Ankäufe so lange fortzuführen, bis er eine nachhaltige Korrektur der Inflationsentwicklung erkennt. Der DAX® reagierte nur mit kleinen Aufschlägen auf Draghis Kommentare. Am späten Nachmittag pendelte sich der Index wieder auf dem Vortagesniveau von rund 11.600 Punkten ein. Gold, Euro/Dollar- und Euro/britisches Pfund-Kurs konsolidierten heute geringfügig.

Größere Aufschläge verbuchten nur die beiden Bankaktien Commerzbank und Deutsche Bank. Gestützt wurden die Aktien unter anderem von guten Ergebnissen von US-Banken.

Morgen kommen wichtige Wirtschaftsdaten aus den China. Am Abend folgt die Amtseinführung von Donald Trump. Ein Ende der Börenslethargie scheint somit greifbar.

Trader aufgepasst:

Am 28. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Sebastian Bleser, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen/seminar-start-in-den-profitablen-handel.html

Weiterlesen.


Tagesausblick für 18.01.: DAX weiter Seitwärts. Banken und Biotech im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 17.01.17 um 17:48 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Großbritanniens Premierministerin Theresa May stellte heute einen Zwölf-Punkt-Plan für die anstehenden Brexit-Verhandlungen vor. Während der Euro/britische Pfund-Kurs daraufhin einknickte zeigten sich die Aktienanleger erleichtert und der DAX® zog wieder in Richtung 11.570 Punkte. Die Aktie von Deutsche Lufthansa profitierte dabei von Meldungen wonach Ethiad möglicherweise bei der Frankfurter Airline einsteigt. Die Aktien von Südzucker und Uniper wurden derweil von positiven Analystenkommentaren beflügelt. Auf der Verliererseite zeigten sich unter anderem Biotechaktien wie Evotec und Medigene sowie der Windanlagenbauer Nordex.

Morgen stehen eine Reihe von Wirtschaftsdaten an. Zudem werden weitere US-Banken ihre Ergebnisse für das abgelaufene Quartal veröffentlichen. Aus technischer Sicht lohnt der Blick auf Bilfinger, BMW und TUI.

Trader aufgepasst:

Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Sebastian Bleser, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen/seminar-start-in-den-profitablen-handel.html

Weiterlesen.