Themen: Inline Optionsschein

Tagesausblick für 26.7.: DAX von ifo beflügelt. Daimler, Fed und Facebook im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 25.07.17 um 20:17 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Starke Konjunkturdaten gaben den europäischen Aktienmärkten heute mächtig Schwung. So markierte der ifo-Geschäftsklimaindex einen neuen Rekordwert und das US-Verbrauchervertrauen legte ebenfalls zu. Experten hatten bei beiden Indikatoren mit einem Rückgang gerechnet.

Bei den DAX®-Einzelwerten stachen die beiden Banken und die Versicherungstitel hervor. Sie profitierten nicht nur von guten Wirtschaftsdaten sondern auch von einem deutlichen Anstieg der langfristigen Renditen. Nach den kräftigen Kursabschlägen von gestern hielten sich die Anleger bei den drei Autowerten BMW, Daimler und VW (Vz.) weiterhin zurück. Bei den Nebenwerten fielen unter anderem Aixtron (erhöhte die Prognose). Drillisch (Aktionäre stimmen der Übernahmen durch United Internet zu, Gerry Weber, Rocket Internet (Rebound nach negativer Analystenprognose von gestern) und Talanx (Prognoseerhöhung).

An den Rentenmärkten gaben die Kurse derweil mehrheitlich nach und trieben somit die Renditen nach oben. Das stützte den Euro gegenüber das britische Pfund, den japanischen Yen und den US-Dollar.

Morgen werden zahlreiche Unternehmen Zahlen veröffentlichen. Besonders im Fokus stehen dabei Daimler und Facebook. Am Abend folgen die Zinsentscheidung der US-Notenbank und die anschließende Pressekonferenz mit Fed-Chefin Janet Yellen.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 25.7.: DAX hält sich über 12.200. Autobauer, ifo und Dollar im Blick!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 24.07.17 um 18:04 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der DAX® startete schwach in die neue Woche und sackte zeitweise auf 12.150 Punkte ab. Druck kam vor allem von den drei Autowerten BMW, Daimler und VW (Vz.). Die drei Titel legten den Rückwärtsgang ein nachdem ihnen Kartellabsprachen vorgeworfen wurden. Die EU-Kommission geht entsprechenden Hinweisen nach. Am Nachmittag ließ der Druck auf die Titel etwas nach. Zudem gaben die beiden Banken und RWE dem DAX® etwas Auftrieb. In der zweiten Reihe fielen die Aktien von ADVA Optical (Prognose revidiert), Heidelberger Druck, Metro und MorphoSys (schlechte Studienergebnisse zu Krebsmittel) auf.

Nach US-Handelsschluss wird Alphabet Ergebnisse veröffentlichen. Die Aktie zeigt sich im Vorfeld kaum verändert. Andere US-Techaktien wie Amazon, AMD und vor allem Tesla verbuchten derweil deutliche Aufschläge.

Morgen Vormittag wird der ifo-Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Ob er den deutschen Aktienmarkt stützen kann ist jedoch offen. Derzeit richten sich die Blicke vor allem auf den Euro/US-Dollar-Wechselkurs. Der jüngste Anstieg überlagert gute Unternehmensmeldungen und belastet auf diese Weise die hiesigen Aktien. Eine Konsolidierung könnte den Aktienmärkten etwas Luft verschaffen.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX schließt mit Hammer. Berichtssaison, ifo und Fed im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 21.07.17 um 18:14 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Der DAX® war in der abgelaufenen Woche der größte Verlierer unter Europas Blue-Chip-Indizes und sank auf den tiefsten Stand seit drei Monaten. Zwar meldeten zahlreiche Unternehmen durchaus gute Zahlen für das zurückliegende Geschäftquartal. Die Unsicherheit um den künftigen Kurs der EZB und die Umsetzung von Donald Trumps Wahlversprechen sowie der damit verbundene deutliche Anstieg des Euro drückten auf die Stimmung. Vor allem der Anstieg des Euro belastete dabei die exportlastigen Standard- und Nebenwerte. Die verstärkte Unsicherheit – insbesondere in der zweiten Wochenhälfte – gab den Anleihen und Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin hingegen Auftrieb.

In der kommenden Woche kommt der Datenregen in den USA sowie Deutschland weiter in Fahrt. Zudem richtet sich der Fokus vieler Anleger auf den ifo-Geschäftsklimaindex und die Sitzung der US-Notenbank. Es gibt also erneut zahlreiche Katalysatoren, um die Aktien-, Anleihen- und Währungsmärkte zu bewegen.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 21.07.: Draghi stützt den DAX. GE und Deutsche Lufthansa im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 20.07.17 um 17:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die europäischen Aktienmärkte legten heute mehrheitlich zu. Die mit Spannung erwartete Pressekonferenz mit EZB-Chef Mario Draghi sorgte zeitweise für kräftige Schwankungen. Dabei gab es keinerlei Überraschungen. Die Europäische Notenbank wird Draghi zufolge weiter an der lockeren Geldpolitik festhalten. Es gab also keinerlei Signale für eine Anpassung der Geldpolitik. Daraufhin stabilisierte sich der DAX® im Bereich von 12.500 Punkten. Der VDAX® new sank gleichzeitig unter die Marke von 13 Prozent.

Der Ölpreis konnte sich heute weiter verbessern und stieg über die Marke von 50 US-Dollar und damit auf ein neues Monatshoch. Ebenfalls aufwärts ging es mit dem Euro/US-Dollar-Kurs. Der deutliche Renditerückgang bei US-Staatsanleihen lässt den Renditespread zwischen amerikanischen und deutschen Staatspapieren weiter schrumpfen. Das wiederum stützt den Wechselkurs.

Morgen stehen wenige Termine im Kalender. Sicherlich lohnt der Blick auf Einzelwerte wie Deutsche Lufthansa, General Electric und Heidelberger Druck.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 20.07.: DAX fängt sich. EZB, US-Daten und SAP im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 19.07.17 um 18:01 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

DAX® & Co. konnten sich heute wieder stabilisieren. Nach den Abschlägen der vergangenen beiden Börsentage scheinen die bisher mehrheitlich guten Unternehmensdaten die Anleger wieder zu besänftigen. Vor allem die deutschen Nebenwertindizes sowie die Standardwerteindizes in Frankreich, Italien und Spanien verbuchten deutliche Aufschläge. Am Anleihenmarkt gingen die Renditen derweil bei europäischen sowie amerikanischen Rentenpapieren im mittelfristigen Bereich weiter zurück. Öl behält weiterhin die 50-Dollar-Marke im Blick. Unterstützung bekam der Ölpreis von deutlich gefallenen US-Lagerbeständen.

Trotz der Pluszeichen blieben die Investoren dennoch zurückhaltend und warten die Entscheidung der EZB ab. Vor allem die Pressekonferenz von EZB-Präsident Mario Draghi um 14:30 Uhr könnte die Aktien-, Anleihen- und Währungsmärkte bewegen. Zudem sollten Investoren die US-Arbeitsmarktdaten im Blick haben.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 19.07.: Anleger werden nervös. EZB und Dollar im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 18.07.17 um 17:59 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Heute ging es mit den europäischen Aktienindizes mächtig nach Süden. Beiträgen auf Thomson Reuters zufolge drückt die erneute Schlappe von US-Präsident Donald Trump bei der Gesundheitsreform auf die Stimmung. Trumps Scheitern schürt Befürchtungen, dass seine Unternehmenssteuerreform und sein geplantes Investitionsprogramm möglicherweise  ebenfalls abgespeckt werden muss.  Hinzu kam der kräftige Aufschlag des Euro/US-Dollar-Kurses, der vor allem  exportabhängige Titel belastete. Dies führte dazu, dass der DAX® teilweise deutlich mehr Federn lassen musste als die Nebenwerteindizes MDAX®, SDAX® und TecDAX®. Die Unsicherheit der Investoren spiegelte sich auch in einem kräftigen Anstieg des VDAX® new wider. Vergleichsweise gut schlugen sich derweil die Aktienbarometer ATX® (Österreich) und FTSE® MIB (Italien). Ihr Aufwärtstrend bleibt weiterhin intakt.

Morgen stehen kaum Termine an. Investoren werden sich möglicherweise weiter zurückhalten und die Pressekonferenz zur EZB-Zinsentscheidung am Donnerstag abwarten.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 18.07.: Anleger halten sich vor EZB-Sitzung zurück. Gold und Puma im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 17.07.17 um 18:22 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte starteten recht verhalten in die neue Woche. Mit Blick auf die EZB-Sitzung (Donnerstag) und den bevorstehenden Quartalszahlen haben sich viele Investoren heute zurückgehalten. Als Bremsklotz erwies sich zudem der festere Euro/US-Dollar-Wechselkurs. Gleichzeitig pendelte sich der Volatilitätsindex für den DAX®, der VDAX® new im Bereich von 12 Prozent ein. Bei den Einzelwerten fielen unter anderem die Aktien von GEA Group und Puma auf. Die Edelmetalle Gold, Platin, Palladium und Silber setzten derweil ihren am Freitag eingeschlagenen Aufwärtstrend fort.

Ob sich die Anleger morgen aus der Reserve locken lassen ist fraglich. Der ZEW und die anstehenden Unternehmenszahlen könnten bei einzelnen Titeln jedoch für Schwung sorgen.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX schließt mit Wochenplus. Berichtssaison und EZB im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 14.07.17 um 18:15 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

In der abgelaufenen Woche präsentierten sich die Aktienmärkte mehrheitlich freundlich. Impulse kamen vor allem von guten Wirtschaftsdaten sowie der Anhörung von Fed-Chefin Janet Yellen vor dem US-Kongress. Die Notenbankchefin ließ durchblicken, dass derzeit für weitere Zinserhöhungen keine Eile besteht. Das drückte auf die Anleihenrenditen und beflügelte die Aktien. Die US-Indizes schraubten sich gar auf ein neues Allzeithoch.

Die Edelmetalle Gold, Platin, Palladium und Silber konnten sich im Wochenverlauf stabilisieren und drehten zum Wochenschluss gar nach oben. Ähnlich präsentierten sich im Wochenverlauf der Ölpreise. Einem Bericht der OPEC zufolge förderten die OPEC-Staaten zuletzt zu viel Öl und brachten damit den Ölpreis zeitweise deutlich unter Druck. Zum Wochenschluss schaffte der Ölpreis dennoch ein Wochenplus und peilt die 50 US-Dollarmarke an.

In der kommenden Woche werden zahlreiche Unternehmen Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorlegen. Zudem steht die Sitzung der EZB an.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 14.07.: Nebenwerte schlagen den DAX. Auto- und Bankensektor im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 13.07.17 um 17:53 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der DAX® trat heute auf der Stelle während die Nebenwerteindizes weiter kräftig Gas gaben. Gestern stimulierte Fed-Chefin Janet Yellen mit ihren Aussagen zur US-Zinspolitik die Märkte. Heute Morgen richteten sich die Blicke nach China. Chinas Ausfuhren legten im Juni um mehr als elf Prozent und die Einfuhren um 17 Prozent und damit stärker zu als erwartet. Zusätzlich Unterstützung bekamen vor allem die Nebenwerte von guten Quartalszahlen. Die ersten Unternehmen legten ihr Zahlenwerk vor oder meldeten überraschend gute Eckdaten.

Morgen kommen einige Wirtschaftsdaten aus den USA. Der Fokus richtet sich derweil auf Branchen wie den deutschen Automobilsektor und den US-amerikanischen Bankenbereich.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 13.07.: DAX – Yellen treibt die Märkte. Öl, Nestlé und Siltronics im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 12.07.17 um 18:04 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Bereits im Vorfeld der Rede von Fed-Chefin Janet Yellen vor dem Kongress präsentierten sich die Aktienmärkte mehrheitlich deutlich im Plus. Die Marktteilnehmer wurden nicht enttäuscht. Vielmehr blieben bei Yellens Bericht Überraschungen aus. Unterstützung bekamen die deutschen Titel zudem vom etwas schwächeren Euro und dem Rückgang der Anleihenrenditen. Mit der positiven Wall Street im Rücken schraubte sich der DAX® wieder über die Marke von 12.600 Punkten.

Der Ölpreis gab trotz eines deutlicher als erwarteten Rückgangs der Lagerbestände unter Druck. Hintergrund ist ein Bericht der OPEC, wonach sie selbst trotz Förderbeschränkungen zu viel Rohöl produziert. Nun erwägt die OPEC eine Sondersitzung.

Morgen richtet sich der Fokus der Investoren auf Wirtschaftsdaten aus China und den USA. Zudem werden sich die Investoren auf die Berichtssaison vorbereiten. Am Freitag kommen Daten von zahlreichen US-Banken. Derweil lohnt der Blick zudem auf die Aktien von Südzucker.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 12.07.: DAX prallt an 12.500 zunächst ab. Autobauer und Fed-Chefin im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 11.07.17 um 16:54 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die deutschen Aktienbarometer setzten den freundlichen Trend von gestern fort. Unterstützung bekamen die Märkte von positiven Unternehmensmeldungen. So steigerte Deutsche Lufthansa beispielsweise die Fluggastzahl im Juni um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Zwei Unternehmen erhöhten bereits ihre Ergebnisprognosen.

Von Euphorie kann jedoch keine Rede sein. Die meisten Investoren warten auf die morgen anstehende Rede von Fed-Chefin Janet Yellen vor dem Kongress.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 11.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Immo-Aktien und Silber im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 10.07.17 um 17:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Zum Start in die neue Woche konnten die meisten Aktienindizes Aufschläge verbuchen. Die US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag stützten die Wall Street. Heute zogen die hiesigen Märkte nach. Am Vormittag folgten starke Wirtschaftsdaten aus Europa. So legte der deutsche Export im Mai den fünften Monat in Folge zu – der längste Aufwärtstrend seit 2007. Zusätzliche Unterstützung bekamen die Märkte von stabilen Anleihen- als auch die Währungsmärkten. Euphorie mag jedoch nicht aufkommen.

Vielmehr warten Investoren auf die Rede von Fed-Chefin Janet Yellen bei den Ausschüssen des Kongresses und den Start der Berichtssaison in der zweiten Wochenhälfte. Anleger sollten zudem einen Blick auf Silber und die Aktien von Deutsche Lufthansa werfen.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.