Themen: BMW

Tagesausblick für 19.04.: Anleger halten sich weiter zurück. VW im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 18.04.17 um 18:15 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Anleger sind weiterhin nervös. Schließlich steht der erste Wahlgang in Frankreich am kommenden Wochenende an. Umfragen von Financial Times zufolge könnten der unabhängige Kandidat Emmanuel Macron und Marie Le Pen der Front National in die Stichwahl Anfang Mai gehen. Heute Mittag verkündete die britische Premierministerin Theresa May vorgezogene Parlamentswahlen im Juni. Zwar gilt May als große Favoritin. Die Abstimmungen im vergangenen Jahr haben Investoren jedoch sensibilisiert, nicht zu sehr auf Prognosen zu vertrauen. Das Referendum in der Türkei und die geopolitischen Spannungen rund um Syrien und Nordkorea treiben den Anlegern zusätzliche Sorgenfalten auf die Stirn. Positive Unternehmensmeldungen von Konzernen wie VW konnten dem Gesamtmarkt somit keine nachhaltigen positiven Impulse geben.

Die Unsicherheit trieb viele Investoren in Staatsanleihen und Gold. Der Bund Future hat inzwischen den im März gerissenen Gap geschlossen. Die Rendite langfristiger Bundesanleihen setzte sich also unterhalb von 0,2 Prozent fest. Bei den langfristigen US-Papieren sackte die Rendite gar unter 2,2 Prozent. Gold nimmt hingegen Kurs auf 1.300 Dollar pro Feinunze – dem höchsten Stand seit November 2016.

Morgen stehen vor allem Autoaktien im Fokus der Anleger.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX nähert sich dem Allzeithoch. Autowerte und Euro im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 31.03.17 um 17:42 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die Aktienindizes schlossen das erste Quartal mehrheitlich freundlich. Der DAX® schaffte in der zurückliegenden Woche ein Plus von knapp zwei Prozent und schnitt damit besser ab als viele andere europäische Standardwerteindizes. Stütze der Rally war unter anderem der schwächere Euro.

Zu den auffälligsten Werten im DAX® zählten in der abgelaufenen Woche die Aktien von Deutsche Börse (Fusion mit LSE wurde von der EU abgelehnt), Deutsche Bank und Siemens (Großauftrag vom US-Militär). Im TecDAX® konnte unter anderem Evotec (gute Ergebnisse für 2016 und positiver Ausblick auf 2017) sowie Wirecard (veröffentlicht nächste Woche den Geschäftsbericht) deutlich zulegen. Bei Stada geht derweil der Kauf um den Zuschlag weiter und SGL Carbon zeigt sich optimistisch und rechnet mit einem Gewinn im Jahr 2017.

Euro/US-Dollar und Euro/britisches Pfund setzten in den zurückliegenden Handelstagen derweil ihren Sinkflug fort. Der Ölpreis stabilisierte sich hingegen nach den Verlusten zu Monatsbeginn.

In der kommenden Woche stehen zahlreiche Wirtschaftsdaten an, die den Märkten sicherlich entscheidende Impulse geben können. Zudem sollten Anleger die Aktien von Deutsche Bank und den Autowerten im Auge behalten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets Magazin ist da. Darin lesen Sie unter anderem, wie Sie mit (Teil-) Schutz in den USA investieren können und mit Bonus-Produkten hebeln können. Zudem gibt es ein Interview mit Fondsikone Klaus Kaldemorgen. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 31.3.: DAX schleicht weiter nach oben. BMW und SGL Carbon im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 30.03.17 um 17:53 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Der DAX® nähert sich schrittweise dem Allzeithoch. Der schwächere Euro gab den Titeln heute weiteren Rückenwind. „Die Chance auf ein neues Allzeithoch zieht die Anleger in den Bann und verführt zu weiteren Aktienkäufen“, sagte Fondsmanager Thomas Altmann vom Frankfurter Vermögensverwalter QC Partners. Bei den Einzeltiteln standen unter anderem Daimler (Dividendenabschlag), ElringKlinger (guter Ausblick), MediGene (AACR-Kongress steht bevor) und Hamburger Hafen (schwacher Ausblick) im Fokus.

Schwache Inflationszahlen aus Deutschland und Spanien setzten den Euro/US-Dollar erneut unter Druck und zog den Euro/britisches Pfund mit nach unten. Die Anleihenkurse sowie die Edelmetalle Gold und Silber präsentierten sich derweil stabil.

Morgen richten sich die Blicke primär auf Wirtschaftsdaten aus China und die Verbraucherpreise aus Europa. Bei den Einzelwerten lohnt auch ein Blick auf BMW, Rocket Internet und SGL Carbon.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets Magazin ist da. Darin lesen Sie unter anderem, wie Sie mit (Teil-) Schutz in den USA investieren können und mit Bonus-Produkten hebeln können. Zudem gibt es ein Interview mit Fondsikone Klaus Kaldemorgen. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX mit Wochenplus. BMW, Porsche und Fed-Chefin im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 17.03.17 um 17:43 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die zurückliegende Woche bot zahlreiche bewegende Ereignisse. Zu den Highlights zählten die US-Zinsentscheidung und die Wahl in den Niederlanden. Die deutschen Aktienbarometer quittierten die Entscheidungen mit einem Wochenplus zwischen 0,8 Prozent (SDAX®) und 1,4 Prozent (TecDAX®).

Zu den stärksten Titeln im DAX® zählten der Aktien von Deutsche Lufthansa (gutes Ergebnis für 2016, Einigung im Tarifstreit mit den Piloten), RWE (positive Aussichten auf 2017) und thyssenkrupp (Rohstahlerzeugung in Deutschland in Februar gewachsen). In der zweiten Reihe fielen unter anderem die Aktien Fraport (Aussicht auf Wachstum in 2017 durch Billigflieger wie Ryanair) und Salzgitter. Zu den stärksten Aktienindizes zählten vergangene Woche erneut der spanische IBEX35® sowie Aktienbarometer in Lateinamerika, China und Russland. Die US-Indizes rührten sich im Wochenvergleich hingegen kaum von der Stelle.

Der Ölpreis pendelte sich nach dem Kurssturz der Vorwoche wieder ein. Die Anleihenrenditen und der Euro/US-Dollar-Wechselkurs setzten ihren Aufwärtstrend derweil fort.

In der kommenden Woche stehen noch zahlreiche Bilanzpressekonferenzen im Kalender. Zudem richten sich die Blicke auf die CeBit und Einkaufsmanagerindizes aus Europa.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 15.03.: Tag der Entscheidungen! Fed und Niederlande im Fokus.


von HypoVereinsbank onemarkets
am 14.03.17 um 18:24 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Vorzeichen für einen freundlichen Börsentag standen eigentlich gut. Die Aktie von RWE legte kräftig zu nachdem der Konzern für 2017 höhere Gewinne erwartet und den Anteil an der Tochter Innogy möglicherweise auf 51 Prozent zurückfährt. Dies schürte gar Übernahme- und Fusionsgerüchte um Innogy. Am Vormittag folgte der ZEW-Index. Nach dem kräftigen Rückgang im Februar konnte er sich im März auf 12,8 Punkte verbessern. Zum Handelsschluss zeigte sich der DAX allerdings kaum verändert. Auch die Nebenwerteindizes rührten sich kaum von der Stelle.

Morgen wird in den Niederlanden gewählt. Am Abend folgt die Entscheidung der US-Notenbank. Anleger sollten sich also auf einen bewegten Handelstag einstellen. Zudem lohnt der Blick auf die Aktien von E.On und Münchener Rück.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 10.03.: Bei 12.000 ist der Deckel drauf. Allianz und Deutsche Börse im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 09.03.17 um 17:53 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Zinsen bleiben bis auf weiteres niedrig und zahlreiche Unternehmen (Axel Springer, Hannover Rück., Linde, Merck und RTL Group) konnten gute Zahlen vorlegen. Dennoch kamen die hiesigen Aktienbarometer heute kaum von der Stelle. Die bevorstehende Sitzung der US-Notenbank und die Wahlen in den Niederlanden verunsichern die Anleger und bremst die Kauflaune in Deutschland. Anders ist es in weiten Teilen von Resteuropa. Der EuroStoxx® 50 (Price-) Index hat inzwischen ein 15-Monatshoch erreicht. Beflügelt wurde er vor allem von Titeln aus Spanien (IBEX® 35  +1,5%, FTSE MIB®  +0,46% und CAC40® + 0,4%). Die US-Märkte zeigten sich in den ersten Handelsstunden derweil wenig verändert.

Öl- und Goldpreis setzten ihren Sinkflug weiter fort. Beim Öl belasten die hohen US-Lagerbestände und beim Goldpreis die möglicherweise anstehende US-Zinserhöhung. Die Wechselkurse Euro/Dollar und Euro/britisches Pfund konnten sich hingegen weiter erholen.

Morgen richtet sich der Fokus auf den US-Arbeitsmarktbericht. Er könnte das entscheidende Signal für eine US-Zinserhöhung in der kommenden Woche liefern. Bei den Einzelwerten sollten Anleger unter anderem einen Blick auf die Aktien von Allianz, Deutsche Börse und K+S richten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 03.03.: Euro schwächelt! Telekom, BASF und China-PMI im Fokus


von HypoVereinsbank onemarkets
am 02.03.17 um 17:30 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte legten heute eine Verschnaufpause ein. Zum einen haben DAX® & Co. gestern einen kräftigen Sprint hingelegt. Zum anderen bleiben Anleger weiterhin nervös. Schließlich birgt der rasante Anstieg seit der US-Wahl ein hohes Risiko einen Rückschlags. Zudem erscheint es einem Beitrag auf Thomson Reuters durchaus möglich, dass die US-Notenbank auf ihrer nächsten Sitzung im März an der Zinsschraube dreht. Die Renditen langfristiger US-Anleihen zogen in den vergangenen Tagen deutlich an. Gleichzeitig schwächelt der Euro/US-Dollar-Kurs.

Morgen werden zahlreiche Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Bei den Einzelwerten sollten Anleger ein Auge auf BASF, GEA Group und E.On werfen.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert. So können Anleger wieder investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Weiterlesen.


Mit Bonus richtig hebeln!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 08.02.17 um 13:03 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Investment / Markt News / Trading


0

Trader spekulieren gern mit Optionsscheinen und Knock-Out-Produkten. Schließlich reicht ein Kursanstieg oder -rückgang um wenige Punkte beziehungsweise Euro-Cents, um ansehnliche Gewinne zu erzielen. Die Krux dabei: Entwickelt sich der Index oder Aktie entgegen der Erwartungen, kann es schnell zu hohen Verlusten oder gar zum Totalverlust kommen.

Anleger, denen solche Produkte zu spekulativ sind, aber dennoch bereit sind gewisse Risiken einzugehen, um die Chance auf überdurchschnittliche Renditen zu bekommen, sollten einen Blick auf Bonus Cap-Zertifikate werfen.

Weiterlesen.


Tagesausblick für 8.2.: DAX richtungslos. Immo-Aktien im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 07.02.17 um 19:39 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Gute Unternehmensergebnisse europäischer Konzerne wie AMS und GEA Group gaben den Börsen heute etwas Schwung. Die Unsicherheit rund um die Wahl in Frankreich konnte jedoch nicht gänzlich abgeschüttelt werden. Im Bereich von 11.600 Punkten ließen die Käufe deutlich nach. Getreu dem Motto „Safty first“ waren heute vor allem Immobilienaktien wie Deutsche Wohnen und Vonovia stark gefragt. Der Ausblick auf einen Gewinnrückgang im Jahr 2017 bei Münchener Rück kam bei den Anlegern derweil nicht gut an. Hier half auch keine Dividendenerhöhung.

Morgen stehen relativ wenige Unternehmens- und Wirtschaftsdaten an. Investoren werden somit weiter den Blick auf die politischen Ereignisse und charttechnischen Formationen richten.

Weitere Charttechnische Signale finden Sie auf dem kostenlosen Tradingdesk  von onemarkets. Probieren Sie es aus unter: tradingdesk.onemarkets.de

Weiterlesen.