Themen: Allianz

Wochenausblick: DAX stagniert auf Rekordniveau. Apple, Allianz und Fed im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 28.04.17 um 17:20 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Das Ergebnis der ersten Wahlrunde in Frankreich war für viele Investoren eine Erlösung und entfachte eine Rally an den Aktienmärkte. Nach dem Kurssprung am Montag fielen Anschlusskäufe allerdings aus. Weder gute Unternehmenszahlen noch das Festhalten an der Niedrigzinspolititk seitens der EZB konnten entscheidende Impulse für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung liefern. So blieb es beim DAX® und den Nebenwerteindizes bei einem Wochenplus zwischen 2,7 und 3,7 Prozent zu. Überdurchschnittlich stark präsentierten sich einmal mehr die Stoxx® Europe 600 Banks Index und der Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index mit einem Wochengewinn von 7,8 bzw. 6,2 Prozent.

Bei den Einzelwerten fielen in der vergangenen Woche unter anderem die Anteilsscheine von Aixtron, Bayer, Commerbank, Deutsche Bank, Dürr, MorphoSys und Zalando positiv. Auftrieb gaben in den meisten Fällen gute Unternehmenszahlen. Historische Betrachtungen sind jedoch kein Indiz für zukünftige Entwicklungen. Kommende Woche rücken neue Werte ins Rampenlicht. Schließlich werden zahlreiche Unternehmen Zahlen vorlegen. Andere laden zur Hauptversammlung.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets kompakt ist da! Darin lesen Sie unter anderem einen Beitrag zum Comebacker des Jahres und wieso Spanien nicht nur eine Urlaubsreise wert ist! Alles weitere finden Sie unter: blog.onemarkets.de/magazin

Weiterlesen.


Tagesausblick für 21.04.: Franzosen kaufen vor der Wahl. Deutsche halten sich zurück!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 20.04.17 um 18:02 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Seit Tagen hinkt der DAX® vielen anderen europäischen Standardwerteindizes hinterher. Heute war dies einmal mehr zu beobachten. Wie bereits gestern hier im Blog beschrieben bremsen vor allem die Unsicherheit rund um die Frankreichwahl sowie der starke Euro/US-Dollar-Kurs. Die Franzosen scheint diese wenig zu kümmern. Frankreichs CAC40® schraubte sich heute um rund 1,7 Prozent.

Bei den Einzelwerten fielen unter anderem Aixtron, BayWa sowie Gerry Weber und Infineon (positive Analystenstudie) positiv auf. GEA Group verlor trotz positiver Kommentare des Konzernchefs zum US-Geschäft

Euro/US-Dollar, Euro/britisches Pfund und Euro/japanischer Yen setzten derweil ihren Aufwärtstrend fort. Die Rendite langfristiger Anleihen zog ebenfalls wieder etwas an.

Morgen stehen vor allem Daten zu Einkaufsmanagerindizes aus Europa im Fokus. Bei den Einzelwerten sollten Anleger einen Blick auf Allianz, Gerry Weber und Software AG werfen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Bonus-Zertifikate – kurzfristig rentabel parken!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 20.04.17 um 11:46 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Investment / Markt News / Trading


0

Die Renditen langfristiger Bundesanleihen sind wieder im Sinkflug. Bei den Kurzläufern kann von Rendite längst keine Rede mehr sein. „Anleger, die Vermögen aufbauen wollen, müssen inzwischen gewisse Risiken eingehen. Anders ist eine reale Rendite – nach Steuern und unter Berücksichtigung der Inflation – derzeit nicht möglich“, erklärt Thomas Wolf, Experte für Anlageprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets.

Bonus Cap-Zertifikate bieten dazu eine Vielzahl von Möglichkeiten. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere  und einem Bonuslevel/Cap (obere Kursgrenze) ausgestattet. Wird die Barriere während der gesamten Laufzeit nicht berührt oder unterschritten erhalten Anleger das Bonuslevel, angepasst um das Bezugsverhältnis ausbezahlt. Viele Investoren, die ihr Kapital vorübergehend parken wollen, wählen dabei Produkte mit einer vergleichsweise niedrigen Restlaufzeit und einem hohen Abstand zur Barriere. In der unten stehenden Tabelle sind Produkte aufgelistet, die einen Abstand zur Barriere von mindestens 20 Prozent und eine Laufzeit bis Juni 2017 aufweisen und dennoch die Chance auf eine angemessene Renditen bieten.

Weiterlesen.


Tagesausblick für 17.2.: DAX kaum verändert. Lufthansa und Alllianz im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 16.02.17 um 17:12 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Anleger zeigten sich heute mehrheitlich recht vorsichtig. Einem Bericht auf Thomson Reuters zufolge überwog heute wieder die Unsicherheit über die bevorstehenden Wahlen in Europa. Zudem trauen einige Investoren wohl der Trump-Rally in den USA nicht so recht über den Weg. Die Aktie von Deutsche Lufthansa bekam heute durch gute Zahlen der Konkurrenz Air France KLM Rückenwind. Der Einstieg des belgischen Investors Albert Frere bei Hugo Boss sowie die technische Erholung bei SMA Solar schieben den Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index auf ein neues Allzeithoch.

Morgen stehen nur wenige Wirtschaftsdaten an. Der Fokus vieler Anleger richtet sich auf die Allianz.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert. So können Anleger wieder investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Weiterlesen.


Tagesausblick für 14.2.: DAX deutlich im Plus. BIP, ZEW und M&A-Index im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 13.02.17 um 19:22 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte starteten stark in die neue Woche. Der DAX® zog zeitweise sogar über 11.800 Punkte. Einem Beitrag auf Thomson Reuters zufolge hoffen die Anleger auf ein amerikanisches Wirtschaftswunder. Ende vergangene Woche hat US-Präsident Donald Trump erklärt in den kommenden zwei bis drei Wochen eine umfangreiche Steuerreform zu präsentieren.

Derweil gaben die Aktien der Autobauer – allen voran BMW und VW – kräftig Gas. Der chinesische Herstellerverband CAAM erklärte, dass im Januar nur 0,2 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft haben als im Vorjahresmonat. Viele Investoren erwarteten aufgrund des Auslaufens von Steuervorteil für kleine Wagen sowie dem Neujahresfest einen Absatzrückgang. In der zweiten Reihe fiel die Aktie von Stada Arzneimittel auf. Am Wochenende gab der Generikahersteller bekannt, dass es unverbindliche Interessenbekundungen in Bezug auf den Erwerb von bis zu 100 Prozent der Aktien gibt. Dies trieb die Aktie zweistellig nach oben. Davon profitierte auch der Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index, der zahlreiche deutsche Titel enthält, die Ziel einer Übernahme werden könnten.

Morgen stehen mit Zahlen zum BIP in Deutschland und dem ZEW erneut wichtige Wirtschaftsdaten an. Zudem gibt Fed-Präsidentin Yellen im Bankenausschuss des US-Senats ihr halbjährliches geldpolitisches Statement.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert und Anleger wird investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Weiterlesen.


Wochenausblick: MDAX und TecDAX hängen DAX ab. Allianz, Telekom und Fed im Blick!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 10.02.17 um 19:20 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die Aktienmärkte präsentierten sich im Wochenverlauf in einer engen Range. Der DAX® schaffte ein minimales Plus während TecDAX® und MDAX® Aufschläge von bis zu 1,7 Prozent gegenüber der Vorwoche verbuchen konnte.

Bei den Einzelwerten konnten RWE (Aussicht auf eine stattliche Dividende der Tochter Innogy) und Vonovia (profitierte vom Rückgang der langfristigen Renditen) überdurchschnittlich zulegen. Die beiden Banken Commerzbank (Q4-Zahlen enttäuschten) und Deutsche Bank mussten derweil kräftig Federn lassen. Bei den Nebenwerten stachen unter anderem Evotec (Novo A/S neuer strategischer Investor) sowie Jenoptik und Siltronic (überraschend gute Zahlen) positiv hervor.

Die US-Aktienbarometer konnten sich im Wochenverlauf ebenfalls verbessern und profitierten sowohl von guten Unternehmensergebnissen als auch von der Aussicht auf eine Senkung der Unternehmenssteuer. Zu den internationalen Stars zählten allerdings einmal mehr einige Schwellenländer. Sowohl die Börsen in Lateinamerika als auch in China legten überdurchschnittlich zu und zählen auch seit Jahresbeginn zu den Outperformern.

Die Wechselkurse Euro/US-Dollar und Euro/britisches Pfund gaben im Vergleich zur Vorwoche deutlich nach. Der Dollar profitierte unter anderem von der Aussicht auf eine große Steuerreform. US-Präsident Donald Trump will dazu in den kommenden zwei bis drei Wochen Details bekannt geben.

Kommende Wochen stehen eine Reihe von wichtigen Wirtschaftsdaten an. Im Fokus stehen dabei Daten zum BIP in Q4 2016 aus Europa sowie der ZEW-Index. Investoren werden zudem die Statements der Fed-Präsidentin Janet Yellen vor dem Bankenausschuss des US-Senats und US-Repräsentantenhauses verfolgen. Bei den Einzelwerten sollten Investoren unter anderem die Aktien von Allianz, Bilfinger, Nestlé und Deutsche Telekom (T-Mobil US) im Auge behalten.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert und Anleger wird investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Weiterlesen.