Themen: GEA Group

Wochenausblick: DAX setzt sich bei 13.000 Punkten fest. EZB und Datenreigen im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 20.10.17 um 18:34 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

In der abgelaufenen Woche schraubte sich der DAX zeitweise auf knapp 13.100 Punkte. Im Wochenvergleich rührte sich der Index analog zu den Nebenwerteindizes sowie den meisten amerikanischen und europäischen Aktienbarometer kaum von der Stelle. Durchwachsene Quartalszahlen sowie die politischen Spannungen in Spanien drückten ebenso auf die Kauflaune wie die bevorstehende EZB-Sitzung.

Die Lethargie hatte jedoch auch den Devisen- und Edelmetallmarkt in Griff. Der Euro/Dollar stagnierte im Bereich von 1,18 US-Dollar und der Euro/GBP bei rund 0,895 GBP. Gold und Silber pendelten knapp unter 1.300 bzw. 17,40 US-Dollar pro Feinunze. Bewegung zeigte sich in der zurückliegenden Tagen nur am Anleihenmarkt. Dort gaben die langfristigen amerikanischen und europäischen Anleihen teilweise deutlich nach. Dabei sprang die Rendite 10jährigen Bundesanleihen zurück auf knapp 0,45 Prozent.

In der kommenden Woche stehen eine Vielzahl von Wirtschafts- und Unternehmensdaten an. Im Fokus steht dabei die Zinsentscheidung der EZB. Die Chance auf eine signifikante Bewegung der Aktienindizes ist somit durchaus gegeben.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX fester, aber ohne Momentum. Fokus auf Berichtssaison und Spanien!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 13.10.17 um 17:57 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

In der zurückliegenden Woche knackte der DAX® die 13.000 Punktemarke. Zum Wochenschluss  machte der Index sogar einen Ausflug auf 13.036 Punkte. Allzu weit wollten sich Investoren dennoch nicht aus dem Fenster lehnen und hielten sich mit größeren Anschlusskäufen zurück. Große Unsicherheit herrscht zwar nicht. Das ist am sehr niedrigen VDAX® new (Volatilitätsindex des DAX®) abzulesen. Die (Notenbank-) Politik sorgt jedoch für Zurückhaltung bei den Investoren.

So wird mit (An-) Spannung die Annährung der vier potenziellen Regierungspartner, CDU, CSU, FDP und Grüne beobachtet. Ein tragfähiger Koalitionsvertrag wird noch etwas auf sich warten lassen. Störfeuer kommt zudem aus Spanien, wo Regierungschef Mariano Rajoy den Katalanen ein Ultimatum bis Montag stellte und mit der Entmachtung der Regionalregierung drohte.

In der kommenden Woche stehen eine Reihe von Unternehmens- und Wirtschaftsdaten an. Besonderer Fokus liegt dabei auf den Inflationszahlen aus der Eurozone. Schließlich könnte sie ein wichtiges Indiz für die Entscheidung über eine mögliche Verlängerung des Anleihenkaufprogramms seitens der EZB sein. Die vorletzte EZB-Sitzung des Jahres findet übernächste Woche statt.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets Magazin kompakt ist erschienen. Wenn Sie wissen wollen, wie die Chancen auf eine Jahresendrallye stehen oder welche Erwartungen hinter der Google-Mutter Alphabet stecken, klicken sie einfach hier.

Weiterlesen.


Tagesausblick für 12.10.: DAX stagniert. Euro und Versorger im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 11.10.17 um 17:53 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading


0

Die deutschen Aktienmärkte kamen kaum von der Stelle. Es fehlen derzeit entscheidende Impulse. Die Entwicklungen in Spanien drücken derzeit auf die Stimmung. Andererseits startet morgen die US-Berichtssaison. Positive Überraschungen könnten die US-Indizes zu neuen Höchstständen treiben. Stagnation herrscht derweil auch am Anleihenmarkt. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen liegt weiterhin bei rund 0,47 Prozent.

Zug nach oben zeigte heute erneut der Euro/US-Dollar-Wechselkurs. Mit dem Ausbruch über 1,184 US-Dollar eröffnet sich weiteres Potenzial bis 1,20 US-Dollar.

Morgen stehen die US-Arbeitsmarktdaten im Fokus. Bei den Einzelwerten sollten Anleger unter anderem Fraport, GEA Group und Südzucker auf dem Zettel haben.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 31.8.: DAX schiebt sich zurück über 12.000. Inflationszahlen im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 30.08.17 um 17:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Heute zeigten sich die Investoren wieder etwas entspannter und nutzten die gestrigen Abschläge für Zukäufe. Begünstigt wurde die Erholung von einer festeren Wall Street, guten US-Wirtschaftsdaten und einer Korrektur beim Euro/US-Dollar-Kurs.

Von großer Euphorie kann dennoch keine Rede sein. Gegenwind kam unter anderem von der Inflation. So stieg der harmonisierte Verbraucherpreisindex um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der zunehmende Inflationsdruck in Deutschland dürfte damit sicherlich Thema auf der nächsten EZB-Sitzung in der kommenden Woche sein. Schließlich wird dann unter anderem über eine mögliche Verlängerung des Anleihenkaufprogramms diskutiert.

Morgen folgen Daten zu den Verbraucherpreisen in der Eurozone. Zudem werden Investoren einen Blick auf die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA werfen.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.