Themen: E.On

Tagesausblick für 12.10.: DAX stagniert. Euro und Versorger im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 11.10.17 um 17:53 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading


0

Die deutschen Aktienmärkte kamen kaum von der Stelle. Es fehlen derzeit entscheidende Impulse. Die Entwicklungen in Spanien drücken derzeit auf die Stimmung. Andererseits startet morgen die US-Berichtssaison. Positive Überraschungen könnten die US-Indizes zu neuen Höchstständen treiben. Stagnation herrscht derweil auch am Anleihenmarkt. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen liegt weiterhin bei rund 0,47 Prozent.

Zug nach oben zeigte heute erneut der Euro/US-Dollar-Wechselkurs. Mit dem Ausbruch über 1,184 US-Dollar eröffnet sich weiteres Potenzial bis 1,20 US-Dollar.

Morgen stehen die US-Arbeitsmarktdaten im Fokus. Bei den Einzelwerten sollten Anleger unter anderem Fraport, GEA Group und Südzucker auf dem Zettel haben.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 10.10.: DAX pausiert. Versorger und US-Techwerte im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 09.10.17 um 17:48 Uhr in Aktuelles / Markt News / Trading


0

Rund 3 1/2 Punkte fehlten am Ende bis zur 13.000 Punktemarke. Scheinbar ist das Level aktuell doch noch zu ambitioniert. Wenngleich morgen kaum signifikante Wirtschafts- oder Unternehmensdaten im Kalender stehen, sollten Anleger das Geschehen dennoch genau beobachten. Schließlich stehen im Wochenverlauf noch die Veröffentlichung des jüngsten Fed-Protokolls sowie der Start in die US-Berichtssaison an. Sie könnten entscheidende Impulse liefern.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


E.ON – Energieriese bietet Chancen!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 15.09.17 um 12:30 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading


0

„Der erste Herbststurm dieses Jahres könnte am Mittwoch einen Windstromrekord in Deutschland mit sich bringen. Sofern sich das Wetter wie vorausgesagt entwickelt, dürfte laut einer Prognose des Energiekonzerns E.ON Strom mit einer Kapazität von rund 39.000 Megawatt ins Netz eingespeist werden“ schrieb der Stern am Dienstag auf seiner Homepage. Rückenwind gab diese Nachricht der Aktie zwar nicht. Der Strategiewechsel der zurückliegenden Jahre sorgte jedoch dafür, dass der Anteilsschein in den vergangenen zwölf Monaten kräftig zulegte.

Weiterlesen.