Themen: E.On

Tagesausblick für 07.04.: DAX – Käufer in Lauerstellung. Trump und E.On im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 06.04.17 um 18:00 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Märkte traten heute erneut auf der Stelle. Schließlich birgt das anstehende Treffen von US-Präsident Donald Trump mit Chinas Staatschef Xi Jinping reichlich Zündstoff. Vor allem der schwache Yuan ist Trump ein Dorn im Auge. Zudem zeichnet sich ein Ende des billigen Geldes in den USA ab. Dem jüngsten Fed-Protokoll zufolge soll die Fed-Bilanz verringert werden. Das bedeutet, dass den Märkten Liquidität entzogen wird. Die EZB hält nach Einschätzung von EZB-Präsident Mario Draghi bis auf weiteres an den niedrigen Zinsen fest.

Der Euro/US-Dollar-Wechselkurs pendelt sich derweil im Bereich von 1,066 US-Dollar ein und die langfristigen Renditen traten ebenfalls auf der Stelle.

Morgen gibt es mögliche Ergebnisse vom Treffen von Trump und Xi. Sie könnten die Gemüter an den Märkten beruhigen und neue Kaufimpulse setzen. Zudem werden Investoren den US-Arbeitsmarktbericht im Fokus haben. Aus charttechnischer Sicht lohnt der Blick auf die Aktien von E.On und freenet.

Trader und Anleger aufgepasst:

Charttechnische Signale finden Sie auf dem kostenlosen Tradingdesk  von onemarkets. Probieren Sie es aus unter: tradingdesk.onemarkets.de

Weiterlesen.


Tagesausblick für 09.03.: adidas stützt den DAX. ‚Allianz, EZB und US-Daten im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 08.03.17 um 17:52 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der DAX® setzte heute die Seitwärtsbewegung zwischen 11.920 und 12.020 Punkten fort. Stütze des Aktienbarometer war die Aktie des Sportartikelherstellers adidas. Dabei überzeugten vor allem die Wachstumspläne des neuen Konzernchefs Kaspar Rorsted. Anleger quittierten dies mit einem Kursaufschlag von über neun Prozent. Derweil kamen vor allem die Aktien von Deutsche Post und E.On unter Druck. Die Deutsche Post erhöhte zwar die Dividende. Beim Ausblick blieb Konzernchef Frank Appel allerdings vorsichtig. Einer Meldung auf Thomson Reuters erwarten Analysten bei E.On für Q4 2016 im Schnitt einen Rückgang des EBITDA vom 46 Prozent. Das verunsicherte die Anleger. Finale Ergebnisse gibt es jedoch erst kommende Woche. In der zweiten Reihe fielen unter anderem Sartorius (positive Analystenkommentare) und SMA Solar positiv auf

Der Ölpreis bleibt derweil in einer engen Range zwischen 54 und 57 US-Dollar. Gold ist weiter im Sinkflug und nimmt Kurs auf 1.200 US-Dollar/Unze. Die Anleihen zeigten sich im Vorfeld der Sitzungen der europäischen und vor allem der US-amerikanischen Notenbank ebenfalls deutlich leichter. Die Rendite der deutschen Staatsanleihen stieg auf 0,37 Prozent. Die 10jährigen US-Papiere stiegen in den Bereich des letztjährigen Hochs von rund 2,6 Prozent.

Morgen werden zunächst eine Reihe von Blue-Chips und Nebenwerte Zahlen vorlegen. Mittags richten sich die Blicke nach Frankfurt. Dann wird EZB-Chef Mario Draghi die Entscheidungen der EZB-Sitzung kommentieren.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 31.1.: DAX im Korrekturmodus. Apple-Zahlen im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 30.01.17 um 17:51 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Unsicherheit rund um den künftigen Kurs des US-Präsidenten Donald Trump drückte die Aktienmärkte heute weltweit etwas in die Knie. In einem insgesamt schwachen Marktumfeld kamen heute vor allem die beiden Versorger E.On und RWE unter Druck. Ob diese der Start einer längeren Konsolierung nach der sechswöchigen Rallye ist bleibt zunächst abzuwarten. Heute drückte unter anderem eine Herabstufung. Ins Trudeln gerieten auch die Stahltitel Klöckner & Co, Salzgitter und ThyssenKrupp. Die Softwareschmiede Software AG profitierte derweil von positiven Analystenkommentaren und verbuchte einen Aufschlag von über 5 Prozent.

Morgen stehen eine Reihe von Wirtschaftsdaten an. Besonders im Fokus stehen morgen auch die Daten von Apple.

Trader und Investoren aufgepasst:

autosignatur_myone_direct

weitere Infos zu my.one direct finden Sie jetzt auch als Video unter >>

Weiterlesen.


Tagesausblick für 12.01.: Trump-Rede kann zunächst keine Euphorie entfachen! VW im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 11.01.17 um 17:43 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Dem DAX® ist der Ausbruch aus der Range 11.530/11.630 Punkte gelungen. Allerdings bleiben die großen Zukäufe aus. Donald Trumps Pressekonferenz konnte zu mindest während der Handelszeit die Aktien nicht nachhaltig beflügeln. Der Dow Jones hat gegen 17:30 den Versuch, die 20.000 Punktemarke zu knacken abgebrochen. Im weiteren Verlauf der Pressekonferenz werden jedoch unter anderem Einblicke in seine Handelspolitik erwartet. Dies könnte die Kurse maßgeblich bewegen.

Morgen stehen derweil einige wichtige Wirtschaftsdaten an. Bei den Einzelwerten lohnt der Blick auf BASF, E.On und VW (Vz.).

Trader aufgepasst:

Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Sebastian Bleser, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen/seminar-start-in-den-profitablen-handel.html

Weiterlesen.