Themen: Adidas

Tagesausblick für 14.03.: DAX startet freundlich. ZEW und RWE im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 13.03.17 um 17:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die europäischen Aktienbarometer starteten freundlich in die neue Woche. Der DAX® bekam vor allem von den Autobauern und thyssenkrupp (Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im Februar gestiegen) Rückenwind. In der zweiten Reihen fielen unter anderem Steinhoff (Kooperation mit US-Unternehmen Simmons Bedding) und Salzgitter.

Der Ölpreis konnte sich derweil nach den kräftigen Kursabschlägen der vergangenen Handelstage wieder stabilisieren. Dies gilt auch für die Kurse langfristiger deutscher und amerikanischer Staatsanleihen sowie den Euro/US-Dollar-Kurs. Einem Beitrag auf Thomson Reuters zufolge halten sich viele Investoren aufgrund der bevorstehenden Wahl in den Niederlanden und der US-Notenbanksitzung zurück. Das könnte auch das morgige Marktgeschehen prägen.

Dennoch lohnt es ein Auge auf den ZEW-Index und in das Zahlenwerk von RWE zu werfen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 09.03.: adidas stützt den DAX. ‚Allianz, EZB und US-Daten im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 08.03.17 um 17:52 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der DAX® setzte heute die Seitwärtsbewegung zwischen 11.920 und 12.020 Punkten fort. Stütze des Aktienbarometer war die Aktie des Sportartikelherstellers adidas. Dabei überzeugten vor allem die Wachstumspläne des neuen Konzernchefs Kaspar Rorsted. Anleger quittierten dies mit einem Kursaufschlag von über neun Prozent. Derweil kamen vor allem die Aktien von Deutsche Post und E.On unter Druck. Die Deutsche Post erhöhte zwar die Dividende. Beim Ausblick blieb Konzernchef Frank Appel allerdings vorsichtig. Einer Meldung auf Thomson Reuters erwarten Analysten bei E.On für Q4 2016 im Schnitt einen Rückgang des EBITDA vom 46 Prozent. Das verunsicherte die Anleger. Finale Ergebnisse gibt es jedoch erst kommende Woche. In der zweiten Reihe fielen unter anderem Sartorius (positive Analystenkommentare) und SMA Solar positiv auf

Der Ölpreis bleibt derweil in einer engen Range zwischen 54 und 57 US-Dollar. Gold ist weiter im Sinkflug und nimmt Kurs auf 1.200 US-Dollar/Unze. Die Anleihen zeigten sich im Vorfeld der Sitzungen der europäischen und vor allem der US-amerikanischen Notenbank ebenfalls deutlich leichter. Die Rendite der deutschen Staatsanleihen stieg auf 0,37 Prozent. Die 10jährigen US-Papiere stiegen in den Bereich des letztjährigen Hochs von rund 2,6 Prozent.

Morgen werden zunächst eine Reihe von Blue-Chips und Nebenwerte Zahlen vorlegen. Mittags richten sich die Blicke nach Frankfurt. Dann wird EZB-Chef Mario Draghi die Entscheidungen der EZB-Sitzung kommentieren.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Tagesausblick für 08.03.: DAX stagniert. adidas, Post und Nordex im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 07.03.17 um 22:03 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der DAX® tritt nun schon den zweiten Tag in Folge auf der Stelle. Vor der anstehenden EZB-Zinsentscheidung und dem US-Arbeitsmarktbericht halten sich viele Investoren zurück. Brenntag und Vonovia gaben eine Anhebung der Dividenden bekannt und Tele Columbus kann positiv überraschen. Die deutsche Industrie verbuchte einen Bestellrückgang gegenüber dem Vormonat um 7,4 Prozent.

Morgen stehen drei DAX®-Titel im Rampenlicht. Derweil lohnt der Blick auf Nordex und Zalando.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


adidas – Was hat CEO Rorsted vor?


von HypoVereinsbank onemarkets
am 07.03.17 um 12:15 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading


0

Morgen wird der Sportartikelherstellers adidas Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlichen. Analysten erwarten nach Angaben von Thomson Reuters ein Umsatzplus von knapp 14 Prozent und einen Anstieg des Nettogewinns von knapp 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die von Kaspar Rorsteds Vorgänger Herbert Hainer in den vergangenen Jahren eingeleiteten Maßnahmen scheinen zu greifen. Schließlich gelang adidas im vergangenen Jahr ein überdurchschnittliches Wachstum in den USA. Mit Kooperationen mit Stars wie Kanye West und hohen Marketingausgaben schafften es die Superstar Sneakers nach Angaben des Researchhauses NPD 2016 auf Platz eins – vor neun Nike-Schuhen. Nachdem der Retrolook derzeit besser ankommt als der Basketball-style, den vor allem Under Armour verfolgt, konnte adidas den US-Marktanteil im Januar inzwischen auf 10 Prozent  nach oben schrauben. Die Ansprüche sehen jedoch anders aus. Morgen wird Rorsted seine Strategie vorstellen. Die Schwerpunkte stehen bereits fest: Das US-Geschäft und die Digitalisierung. Nun warten die Marktteilnehmer auf Details und möglicherweise einen Gewinn- und Margenausblick.

Analysten zeigen sich nach Angaben von Thomson Reuters mittelfristig mehrheitlich optimistisch. Angesichts der jüngsten Rallye könnte die Aktie dennoch kurzfristig schwächeln. Schließlich wird die Aktie mit einem KGV von 26 deutlich höher bewertet als beispielsweise Nike (KGV von 21). Der US-Tochter Reebok hat Rorsted bereits eine erneute Fitnesskur verordnet. Ob und wann sie anschlägt ist noch offen. Der Verkauf der Golfsparte scheint zudem nicht einfach zu sein. Ein schwacher Gesamtmarkt könnte das Papier ebenfalls unter Druck setzen. So könnten Inline-Optionsscheine eine interessante Alternative zum Direkteinstieg oder einem klassischen Optionsschein und Knock-Out-Produkt sein.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Weiterlesen.


Wochenausblick: Europäer schlagen den DAX. EZB-Sitzung und Bilanz-PKs im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 03.03.17 um 17:45 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die Aktienmärkte haben einen gute Woche hinter sich. Allerdings schnitt der DAX® mit knapp 2 Prozent im Wochenvergleich etwas schwächer ab als beispielsweise der EuroStoxx 50, der spanische IBEX 35® oder der italienische FTSE® MIB. Der Dow Jones® schob sich im Wochenverlauf zeitweise über 21.000 Punkte und der Solactive® German Mergers & Acquisitions Performance Index schaffte auf Wochenschlusskursbasis ein neues Allzeithoch.

Zu den stärksten DAX®-Titeln in der abgelaufenen Woche zählen die beiden Banken Commerzbank und Deutsche Bank sowie adidas (nächste Woche steht die Jahres-PK an) und RWE. Deutlich unter Druck stand derweil die Aktie der Deutschen Börse (geplante Fusion mit LSE droht das Aus). In der zweiten Reihe fielen unter anderem Hapag Lloyd und Krones (gute Quartalszahlen/Outlook 2017) sowie MorphoSys mit überdurchschnittlichen Kursaufschlägen auf.

In der kommenden Woche landen zahlreiche Konzerne zur Jahrespressekonferenz. Einige Konzernchefs dürften dabei einen Ausblick auf das laufende Jahr werfen. Zudem stehen die EZB-Notenbanksitzung und die US-Arbeitsmarktdaten im Fokus.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert. So können Anleger wieder investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Weiterlesen.


Wieso Sektorpicking lohnenswert ist!


von onemarkets Magazin
am 24.05.16 um 9:35 Uhr in Magazin / onemarkets Magazin Juni 2016 / Topthema


0

Die europäischen Aktienmärkte bewegen sich in einem herausfordernden Umfeld. Für bestimmte Branchen stehen die Ampeln dennoch auf Grün. Wir sagen Ihnen, um welche Sektoren es sich dabei handelt und wie Sie auf intelligente Art in ausgewählte Unternehmen investieren können.

Weiterlesen.