zauberei

Vermögenszuwachs ist keine Zauberei


von onemarkets Magazin
am 30.11.16 um 8:03 Uhr in Investment / Magazin / onemarkets Magazin Dezember 2016


0

Einem Kaninchen gleich, scheuen viele deutsche Anleger das Risiko. Darunter leidet die Rendite. Dass es auch anders geht, zeigen zwei neue HVB Garant-Anleihen. Mit diesen Produkten investiert der Anleger nicht nur gut gestreut, sondern auch mit Kapitalschutz am Laufzeitende und einer Höchststandssicherung.
Siehe dazu auch das Interview mit Oliver Postler, Chief Investment Officer der HypoVereinsbank.

onemarkets MagazinDie Deutschen mögen zwar zu den sparsamsten Völkern der Welt gehören. Inzwischen haben sie nach Angaben des Bundesverbands deutscher Banken (BVD) ein Geldvermögen von 5,4 Billionen Euro angehäuft. Jedoch legt kaum ein Volk sein Geld so unrentabel an wie die Bundesbürger (siehe Grafik unten). Das zeigt eine Studie der Allianz. „Vom Sparen, also dem sinnvollen und klugen Anlegen des Geldes, haben sie (die Deutschen, Anm. d. Red.) keine Ahnung, ja, sie vernichten geradezu Geld“, heißt es in der Untersuchung. Und weiter: „Wenn sie statt 40 Prozent nur 30 Prozent des Geldes auf Tagesgeldkonten oder Sparbüchern horten und die frei werdenden zehn Prozent in Aktien anlegen würden, hätten die deutschen Haushalte von 2012 bis 2015 das Vermögen um rund 200 Milliarden Euro zusätzlich steigern können.“

Alternativen sind gefragt

„Sicherheit statt Rendite ist die Strategie der meisten deutschen Anleger,“ sagt Markus Bilger, Experte für Anlageprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets. Sichere Spar- und Termineinlagen würden jedoch keine Rendite bringen. Das Gegenteil sei der Fall, so Bilger. Als Beispiel nennt er die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen, die im Sommer zwischenzeitlich auf minus 0,2 Prozent absackt ist. „Sparer haben also noch etwas draufgelegt, um dem Staat Geld leihen zu dürfen“, bedauert der Anlageprofi. Zwar hätten sich die Anleiherenditen inzwischen etwas erholt. Unter Berücksichtigung von Inflation und Steuer nehme das reale Vermögen der Anleger aber weiterhin ab, so Bilger. Da ein Ende der Nullzinspolitik in der Eurozone nicht in Sicht ist, rät der HVB-Experte Sparern, sich stärker nach alternativen Investmentlösungen umzusehen. Diese Meinung vertritt übrigens auch kein Geringerer als Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank: „Die Sparer haben es mit ihren Anlageentscheidungen selbst in der Hand, wie hoch ihre Erträge ausfallen, auch in Zeiten niedriger Zinsen“, erklärte Draghi am 28. April 2016 der Bild-Zeitung. Man müsse Geld nicht nur auf dem Sparbuch liegen lassen, es gebe Alternativen.

Die Mischung macht‘s

Eine gute Alternative stellen zum Beispiel zwei neue HVB Garant-Anleihen mit Höchststandssicherung dar. Garant-Anleihen verbinden Kapitalschutz mit den Gewinnchancen, welche die internationalen Finanzmärkte bieten. Dazu gehören auch Aktien. Vor dieser risikobehafteten Anlageklasse schrecken allerdings viele Privatanleger zurück. Zu Unrecht, wie Oliver Postler Chief Investment Officer der HypoVereinsbank, meint. Durch die für die Aktienmärkte typischen Schwankungen würden sich Gelegenheiten für Käufe auftun. Nichts zu tun, so Postler, sei keine Lösung. Denn so werde man das Vermögen nicht erhalten können. Der HVB-Stratege hält Multi-Asset-Strategien im aktuellen Marktumfeld für aussichtsreich (siehe auch Interview). Multi-Asset heißt, dass das Geld des Anlegers nicht nur in eine Anlageklasse investiert wird, sondern sich auf mehrere Anlageformen verteilt. Zwei vielversprechende Multi-Asset-Strategien verfolgen die aktiv gemanagten Fonds „Private Banking Vermögensportfolio Klassik 50 PI“ und „HVB Vermögensdepot Privat Wachstum“.

sparer

Breit gestreute Fonds

Der Private Banking Vermögensportfolio Klassik 50 PI wurde vom Fondsmanagement von Pioneer Investments gemeinsam mit den Anlageprofis von HypoVereinsbank Private Banking konzipiert. Aufgelegt wurde der Fonds bereits im Herbst 2007. Das Management investiert unter anderem in Aktien und Aktienfonds sowie in Anleihen. „Der Fonds ist relativ defensiv ausgerichtet und im Durchschnitt sind rund 35 Prozent in Aktien und über 60 Prozent in Anleihen investiert“, sagt Postler. Angelegt wird dabei primär in internationale Einzeltitel.
Der Fonds HVB Vermögensdepot Privat Wachstum ist ebenfalls ein aktiv gemanagter Mischfonds von Pioneer Investments. Er investiert weltweit in Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Rohstoffe, Devisen und Geldmarktinstrumente. Er funktioniert ähnlich wie der Fonds Private Banking Vermögensportfolio Klassik 50 PI. Der große Unterschied: Er investiert nicht in die Anlageklassen direkt, sondern wiederum in einzelne Zielfonds, genau genommen in börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, kurz ETFs). Einzeltitel werden dagegen nicht gekauft.

Risikokontrolle inklusive

Auf die beiden genannten Fonds bietet HypoVereinsbank onemarkets für Privatkunden der HypoVereinsbank jeweils ein Garant-Produkt mit 90-prozentiger Höchststandssicherung an. Konkret beziehen sich die Garant-Anleihen jeweils auf einen Index. Dieser besteht aus zwei Komponenten: dem jeweiligen Mischfonds von Pioneer Investments und einer Geldmarktposition. Ein flexibles Sicherungssystem bestimmt fortlaufend die jeweilige Gewichtung der beiden Bausteine. In ruhigen Märkten profitieren die Garant-Anleihen verstärkt von einer positiven Entwicklung des jeweiligen Mischfonds. Nehmen die Schwankungen an den Börsen dagegen zu, können durch Umschichtung in die Geldmarktkomponente etwaige Verlustrisiken reduziert werden. Darüber hinaus bietet das Konzept die Chance, auch in Zeiten stärkerer Kursschwankungen positive Renditen zu erzielen. Die Basis dafür bietet ein Risikomanagementsystem, das – vereinfacht ausgedrückt – die Stärke der Kursausschläge täglich überprüft und gegebenenfalls Anpassungen bei der Indexzusammensetzung nach klar definierten Regeln vornimmt.

Höchststände absichern

An einer positiven Wertentwicklung der beiden Indizes nehmen die HVB Garant-Anleihen am Laufzeitende zu 100 Prozent teil. Nun kann es passieren, dass sich der Index anfänglich gut entwickelt, zum Laufzeitende aber wieder nach unten tendiert oder sogar unter seinen Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Bewertungstag fällt. In diesen Fällen greift eine Höchststandssicherung. Dazu werden während der Laufzeit der Garant-Anleihen die Schlusskurse der Indizes börsentäglich überprüft. Wird ein neuer Höchststand erreicht, werden 90 Prozent dieses Höchststandes zum Laufzeitende festgeschrieben. Bei Fälligkeit der Anleihe richtet sich die Rückzahlung dann entweder nach der tatsächlich erzielten positiven Indexentwicklung oder nach dem 90-prozentigen Höchststand – je nachdem, welcher Wert höher und damit für den Anleger besser ist. Mindestens gibt es aber den Nennbetrag zurück.

Bitte beachten Sie: Die beiden HVB Garant-Anleihen sind Schuldverschreibungen der UniCredit Bank AG. Bei Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust.

Siehe dazu auch das Interview mit Oliver Postler, Chief Investment Officer der HypoVereinsbank.

HVB GARANT ANLEIHE
Basiswert HVB Vermögensportfolio Klassik 50 Flex Index
ISIN/WKN DE000HW0VP59/HW0VP5
Nennbetrag EUR 1.000,-
Rückzahlungstermin 22.1.2021
Kapitalschutz 100 % am Laufzeitende
Höchststandssicherung 90 %*
Emissionspreis 102,5 %**
Zeichnungsfrist bis 19.1.2017 (14 Uhr)***
* bezogen auf den Schlusskurs des Basiswertes an jedem Beobachtungstag
** inklusive Ausgabe­aufschlag
*** vorbehaltlich einer vor­zeitigen Schließung
Stand: 16.11.2016
Funktionsweise des Produkts finden Sie hier
Weitere Informationen unter: onemarkets.de/HW0VP5
HVB GARANT ANLEIHE
Basiswert HVB Vermögensdepot Wachstum Flex Index III
ISIN/WKN DE000HVB1896/HVB189
Nennbetrag EUR 1.000,-
Rückzahlungstermin 26.7.2021
Kapitalschutz 100 % am Laufzeitende
Höchststandssicherung 90 %*
Emissionspreis 102,5 %**
Zeichnungsfrist bis 20.1.2017 (14 Uhr)***
* bezogen auf den Schlusskurs des Basiswertes
an jedem Beobachtungstag
** inklusive Ausgabe­aufschlag
*** vorbehaltlich einer vor­zeitigen Schließung
Stand: 16.11.2016
Funktionsweise des Produkts finden Sie hier
Weitere Informationen unter: onemarkets.de/HVB189

 

Bildnachweis:

  • plainpicture: Halfdark


Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss. (http://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/)

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte (http://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/).


Hinterlassen Sie eine Anwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.