Themen: Uniper

Tagesausblick für 8.11.: DAX schwächelt. Axel Springer, E.On und Vonovia im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 07.11.17 um 18:14 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die 13.500 Punktemarke ist aktuell wohl nicht zu knacken. Vielmehr legte der DAX® am Nachmittag den Rückwärtsgang ein und tauchte gar unter 13.400 Punkte. Viele Anleger scheinen die Gunst der Stunde für Gewinnmitnahmen zu nutzen. Andere warten wiederum auf neue Impulse. Am Rentenmarkt konnte sich die Staatspapiere mehrheitlich etwas verbessern. Die Renditen sind somit erneut im Sinkflug.

Morgen werden drei DAX®-Titel sowie zahlreiche Nebenwerte ihre Geschäftszahlen vorlegen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 10.10.: DAX pausiert. Versorger und US-Techwerte im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 09.10.17 um 17:48 Uhr in Aktuelles / Markt News / Trading


0

Rund 3 1/2 Punkte fehlten am Ende bis zur 13.000 Punktemarke. Scheinbar ist das Level aktuell doch noch zu ambitioniert. Wenngleich morgen kaum signifikante Wirtschafts- oder Unternehmensdaten im Kalender stehen, sollten Anleger das Geschehen dennoch genau beobachten. Schließlich stehen im Wochenverlauf noch die Veröffentlichung des jüngsten Fed-Protokolls sowie der Start in die US-Berichtssaison an. Sie könnten entscheidende Impulse liefern.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


E.ON – Energieriese bietet Chancen!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 15.09.17 um 12:30 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading


0

„Der erste Herbststurm dieses Jahres könnte am Mittwoch einen Windstromrekord in Deutschland mit sich bringen. Sofern sich das Wetter wie vorausgesagt entwickelt, dürfte laut einer Prognose des Energiekonzerns E.ON Strom mit einer Kapazität von rund 39.000 Megawatt ins Netz eingespeist werden“ schrieb der Stern am Dienstag auf seiner Homepage. Rückenwind gab diese Nachricht der Aktie zwar nicht. Der Strategiewechsel der zurückliegenden Jahre sorgte jedoch dafür, dass der Anteilsschein in den vergangenen zwölf Monaten kräftig zulegte.

Weiterlesen.