Themen: Faktorzertifikat

Wochenausblick: DAX stagniert auf Rekordniveau. Apple, Allianz und Fed im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 28.04.17 um 17:20 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Das Ergebnis der ersten Wahlrunde in Frankreich war für viele Investoren eine Erlösung und entfachte eine Rally an den Aktienmärkte. Nach dem Kurssprung am Montag fielen Anschlusskäufe allerdings aus. Weder gute Unternehmenszahlen noch das Festhalten an der Niedrigzinspolititk seitens der EZB konnten entscheidende Impulse für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung liefern. So blieb es beim DAX® und den Nebenwerteindizes bei einem Wochenplus zwischen 2,7 und 3,7 Prozent zu. Überdurchschnittlich stark präsentierten sich einmal mehr die Stoxx® Europe 600 Banks Index und der Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index mit einem Wochengewinn von 7,8 bzw. 6,2 Prozent.

Bei den Einzelwerten fielen in der vergangenen Woche unter anderem die Anteilsscheine von Aixtron, Bayer, Commerbank, Deutsche Bank, Dürr, MorphoSys und Zalando positiv. Auftrieb gaben in den meisten Fällen gute Unternehmenszahlen. Historische Betrachtungen sind jedoch kein Indiz für zukünftige Entwicklungen. Kommende Woche rücken neue Werte ins Rampenlicht. Schließlich werden zahlreiche Unternehmen Zahlen vorlegen. Andere laden zur Hauptversammlung.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets kompakt ist da! Darin lesen Sie unter anderem einen Beitrag zum Comebacker des Jahres und wieso Spanien nicht nur eine Urlaubsreise wert ist! Alles weitere finden Sie unter: blog.onemarkets.de/magazin

Weiterlesen.


Tagesausblick für 28.4.: DAX bleibt lustlos. Bayer, Commerzbank und K+S im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 27.04.17 um 17:50 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Börsen dümpeln weiter vor sich hin. Weder Donald Trumps Steuerkonzept noch gute Unternehmensergebnisse oder EZB-Chef Mario Draghis Pressekonferenz nach der turnusmäßigen EZB-Sitzung lieferten entscheidende Impulse für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Einmal mehr richtete sich der Fokus auf Einzelwerte. Heute waren es unter anderem die Aktien von BASF, Bayer und Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa und Fielmann die auf die Veröffentlichung der Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal reagierten.

Am Rohstoffmarkt zeigt Öl erneut deutlich Abschläge. Meldungen von Thomson Reuters zufolge arbeitet die OPEC gerade an Möglichkeiten, um die global überdurchschnittlich hohen Lagerbestände zu senken. Im Rahmen dessen wird mit Blick auf das OPEC-Treffen Ende Mai über eine Fortsetzung der Förderquotensenkung spekuliert. Im Herbst 2016 ist eine entsprechende Vereinbarung getroffen worden.

Morgen werden zahlreiche Unternehmens Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal vorlegen oder zur Hauptversammlung laden.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets kompakt ist da! Darin lesen Sie unter anderem einen Beitrag zum Comebacker des Jahres und wieso Spanien nicht nur eine Urlaubsreise wert ist! Alles weitere finden Sie unter: blog.onemarkets.de/magazin

Weiterlesen.


Tagesausblick für 27.4.: DAX wartet auf Trumps Steuerpläne. Alphabet, Bayer und RWE im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 26.04.17 um 17:10 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Anleger haben sich auch heute mehrheitlich zurückgehalten. Neben Spekulationen rund um den finalen Wahlgang in Frankreich warten Investoren gespannt auf die Steuerpläne von US-Präsident Donald Trump. Einem Beitrag im Handelsblatt zufolge sollen sie heute Abend vorgestellt werden. US-Medien meldeten bereits, dass die Unternehmenssteuer von 35 auf 15 Prozent gesenkt und im Gegenzug eine Grenzausgleichssteuer eingeführt werden soll. Dies könnte vor allem den deutschen Export treffen. Im DAX® konnte die Aktie von Deutsche Bank den Aufwärtstrend der vergangenen Tage fortsetzen. In der zweiten Reihe fielen (erneut) die Aktien von Aixtron (positive Analystenkommentare) und Epigenomics (Übernahme) auf.

Morgen werden zahlreiche Unternehmens Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal vorlegen. Besonders im Fokus dürften dabei die Daten von Alphabet, Amazon, BASF und Bayer stehen. Zudem lädt RWE zur Hauptversammlung.

Trader und Anleger aufgepasst:

Das neue onemarkets kompakt ist da! Darin lesen Sie unter anderem einen Beitrag zum Comebacker des Jahres und wieso Spanien nicht nur eine Urlaubsreise wert ist! Alles weitere finden Sie unter: blog.onemarkets.de/magazin

Weiterlesen.


Tagesausblick für 26.4.: DAX stabilisiert sich bei knapp 12.500. Aixtron und Nordex im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 25.04.17 um 16:59 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Nach dem gestrigen Kurssprung mussten sich die Anleger wohl erst noch an das neue DAX®-Niveau gewöhnen. Zwar konnten Titel wie Merck und thyssenkrupp erneut deutliche Gewinne verbuchen. Merck profitierte dabei unter anderem vom Verkauf des Biosimilar-Geschäfts an Fresenius. Bei Continental und RWE kam es derweil nach den gestrigen Aufschlägen zu Gewinnmitnahmen. In der zweiten Reihe fielen unter anderem Aixtron und Heidelberger Druck positiv auf. Die Aktie von Aixtron hat entscheidenden Anteil, dass der Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index erneut ein Allzeithoch markierte.

Am deutschen Anleihenmarkt zogen die Renditen am langen Ende weiter an und trieben damit den Euro/US-Dollar- Wechselkurs erneut deutlich über 1,09 US-Dollar.

Morgen stehen erneut einige Unternehmensergebnisse im Fokus. Titel wie Twitter haben eine lange Talfahrt hinter sich. Ihr Zahlenwerk könnte wieder für Bewegung sorgen. Bei den Einzelwerten könnte sich zudem der Blick auf Aixtron und Nordex lohnen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 25.4.: Frankreich-Wahl beflügelt. Banken im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 24.04.17 um 18:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Das Ergebnis der ersten Wahlrunde in Frankreich versetzte die Anleger geradezu in Euphorie. Unterstützung gab es im Laufe des Vormittags vom starken ifo-Geschäftsklimaindex. Mit Ausnahme von Vonovia legten alle DAX®-Werte gegenüber Freitag kräftig zu. Die größten Aufschläge im DAX® waren bei den beiden Bank-Aktien zu beobachten. Katalysator war dabei der deutliche Abschlag am Anleihenmarkt. Das heißt: Die Renditen am Anleihenmarkt legten wieder kräftig zu. Dies hilft den Bankaktien. Im Vorfeld der Wahlen waren sichere Häfen wie Anleihen und Gold besonders geragt. Nun ziehen einige Investoren ihr Geld wieder ab.

Die Entwicklungen am Anleihemarkt sorgten zudem dafür, dass der Euro/Dollar-Wechselkurs wieder über 1,08 US-Dollar stieg. Dieses Level hat der Wechselkurs allerdings im März bereits inne und drehte anschließend nach Süden. Ob sich dieses Szenario wiederholt wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Morgen stehen erneut einige Unternehmensergebnisse im Fokus. Derweil werden die Marktteilnehmer das Wahlergebnis in Frankreich weiter verdauen und Spekulationen auf den finalen Ausgang in knapp zwei Wochen anstellen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Wochenausblick: Franzosen wählen. Ifo, EZB, US-BIP und Datenreigen im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 21.04.17 um 18:31 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


1

Nach dem deutlichen Kursabschlag nach den Osterfeiertagen konnte sich der DAX® in der zweiten Wochenhälfte wieder etwas fangen. Am Ende blieb jedoch ein marginales Minus gegenüber der Vorwoche. Das beherrschende Thema war die bevorstehende Präsidenten-Wahl in Frankreich. Zudem sorgten geopolitische Spannungen (Syrien und Nordkorea) für Verunsicherung bei den deutschen Investoren.

Beim Blick auf die Einzelwerte zeigt sich allerdings, dass von Langeweile in der zurückliegenden Woche keine Rede sein kann. VW (Vz.) (gute Q1-Eckdaten), Deutsche Lufthansa (schwacher Ölpreis) sowie Commerzbank und Deutsche Bank (mehrheitlich gute Ergebnisse der US-Banken) legten im Wochenvergleich deutlich zu. Bei den Nebenwerten fielen unter anderem Nordex (Auftrag aus Brasilien), Software AG (gute Quartalszahlen) sowie die Automobilzulieferer Hella, Leoni und Schäffler positiv auf. Zu den größten Verlierern zählten Biotechaktien wie MediGene und Morphosys sowie Gewinner der zurückliegenden Wochen wie ProSiebenSat.1, RWE und Wirecard.

Am Rohstoffmarkt gab der Ölpreis erneut deutlich nach. Einer Meldung auf Thomson Reuters zufolge berät Russland kommenden Monat mit der OPEC über eine Verlängerung der Ölförderbeschränkung. Die Spekulation über eine Fortsetzung dürfte den Ölpreis auch in den kommenden Wochen maßgeblich beeinflussen. Bei Gold und den Anleihenmärkten kehrte nach der Rally in der Vorwoche hingegen etwas Ruhe ein. Der Goldpreis pendelte sich bei rund 1.280 US-Dollar ein und die Renditen für deutsche und US-Amerikanische Staatsanleihen legten wieder marginal zu.

Der Ausgang der ersten Wahlrunde in Frankreich könnte die Finanzmärkte zum Auftakt am Montag bereits deutlich bewegen. Die Entscheidung fällt jedoch erst zwei Wochen später. Mit dem ifo-Geschäftsklimaindex, der ersten Schätzung zum US-BIP für Q1 und der EZB-Sitzung stehen in der kommenden Woche jedoch weitere Termine im Kalender, die den DAX® ebenfalls nach oben bzw. unten treiben können. Derweil kommt der Datenreigen zu Q1 in Fahrt und einige Unternehmen laden zur Hauptversammlung.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 21.04.: Franzosen kaufen vor der Wahl. Deutsche halten sich zurück!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 20.04.17 um 18:02 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Seit Tagen hinkt der DAX® vielen anderen europäischen Standardwerteindizes hinterher. Heute war dies einmal mehr zu beobachten. Wie bereits gestern hier im Blog beschrieben bremsen vor allem die Unsicherheit rund um die Frankreichwahl sowie der starke Euro/US-Dollar-Kurs. Die Franzosen scheint diese wenig zu kümmern. Frankreichs CAC40® schraubte sich heute um rund 1,7 Prozent.

Bei den Einzelwerten fielen unter anderem Aixtron, BayWa sowie Gerry Weber und Infineon (positive Analystenstudie) positiv auf. GEA Group verlor trotz positiver Kommentare des Konzernchefs zum US-Geschäft

Euro/US-Dollar, Euro/britisches Pfund und Euro/japanischer Yen setzten derweil ihren Aufwärtstrend fort. Die Rendite langfristiger Anleihen zog ebenfalls wieder etwas an.

Morgen stehen vor allem Daten zu Einkaufsmanagerindizes aus Europa im Fokus. Bei den Einzelwerten sollten Anleger einen Blick auf Allianz, Gerry Weber und Software AG werfen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 20.04.: Euro-Anstieg bremst den DAX. Autos und Banken im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 19.04.17 um 17:31 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Während in weiten Teilen Europas die Standardwerteindizes heute deutlich zulegen können, pendelte der DAX® in einer engen Range seitwärts. Zum einen sind die hiesigen Anleger vor dem ersten Wahlgang in Frankreich am kommenden Wochenende weiterhin zurückhaltend. Zum anderen bremst der kräftige Anstieg des Euro/US-Dollar-Wechselkurses. Sowohl der Anleihenmarkt als auch der Goldpreis konnten sich nach den jüngsten kräftigen Bewegungen stabilisieren und warten nun auf weitere Impulse.

Die Aktien der Autobauer BMW und VW (Vz.) gaben heute kräftig Gas. Katalysator war eine deutliche Steigerung der Neuzulassungen in der EU im März. Im Rahmen der Shanghai Automesse zeigten sich die Autohersteller für den Absatz in China im laufenden Jahr zudem optimistisch. So rechnet BMW mit einem niedrigen zweistelligen Verkaufsplus in China. Ein deutliches Plus konnten auch die Aktien der beiden Banken verbuchen. Dabei profitierten die Anteilsscheine von Commerzbank und Deutsche Bank vor allem von den mehrheitlich guten Ergebnissen im US-Finanzsektor.

Morgen stehen vor allem Konsumaktien im Fokus der Anleger. Zudem richten sich die Blicke auf die US-Arbeitsmarktdaten.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 19.04.: Anleger halten sich weiter zurück. VW im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 18.04.17 um 18:15 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Anleger sind weiterhin nervös. Schließlich steht der erste Wahlgang in Frankreich am kommenden Wochenende an. Umfragen von Financial Times zufolge könnten der unabhängige Kandidat Emmanuel Macron und Marie Le Pen der Front National in die Stichwahl Anfang Mai gehen. Heute Mittag verkündete die britische Premierministerin Theresa May vorgezogene Parlamentswahlen im Juni. Zwar gilt May als große Favoritin. Die Abstimmungen im vergangenen Jahr haben Investoren jedoch sensibilisiert, nicht zu sehr auf Prognosen zu vertrauen. Das Referendum in der Türkei und die geopolitischen Spannungen rund um Syrien und Nordkorea treiben den Anlegern zusätzliche Sorgenfalten auf die Stirn. Positive Unternehmensmeldungen von Konzernen wie VW konnten dem Gesamtmarkt somit keine nachhaltigen positiven Impulse geben.

Die Unsicherheit trieb viele Investoren in Staatsanleihen und Gold. Der Bund Future hat inzwischen den im März gerissenen Gap geschlossen. Die Rendite langfristiger Bundesanleihen setzte sich also unterhalb von 0,2 Prozent fest. Bei den langfristigen US-Papieren sackte die Rendite gar unter 2,2 Prozent. Gold nimmt hingegen Kurs auf 1.300 Dollar pro Feinunze – dem höchsten Stand seit November 2016.

Morgen stehen vor allem Autoaktien im Fokus der Anleger.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Wochenausblick: Anleger bleiben vorsichtig. US-Bilanzsaison im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 13.04.17 um 21:31 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die Aktienmärkte präsentierten sich im Wochenverlauf mehrheitlich leichter. Die Geopolitischen Spannungen und die bevorstehenden Wahlen in Frankreich sorgten für Nervosität und Zurückhaltung. Anders sah es an den Rohstoffmärkten aus. Der Gold- und Ölpreis konnten im Wochenvergleich deutlich zulegen.

Nach dem verlängerten Osterwochenende könnten einige Investoren möglicherweise wieder Mut zeigen. Schließlich kommt die US-Berichtssaison kommende Woche langsam in Fahrt. Positive Überraschungen könnten entsprechend stimulieren.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.