Themen: Aixtron

Tageausblick für 12.4.: DAX – Anleger sind nervös. Aixtron, Dialog und Lufthansa im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 11.04.17 um 17:41 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte starteten bereits mit leichten Verlusten. Mit der Eröffnung der Wall Street erhöhte sich jedoch der Druck und der DAX® sackte zeitweise auf 12.050 Punkte ab. „Die politischen Konflikte mit Syrien und Nordkorea können sich jederzeit verschärfen“, sagte Fondsmanager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners gegenüber Thomson Reuters. „Das ist ein hochexplosiver Risiko-Mix, bei dem an einer oder gleich mehreren Stellen Ungemach droht.“ Zudem startet am Donnerstag die Berichtssaison in den USA.

Bei den Einzelwerten fiel erneut Aixtron (Auftrag für eine Depositionsanlage aus Asien) und die Deutsche Lufthansa (gute Verkehrszahlen) positiv auf. Bei Dialog Semiconductor löste eine Analystenstudie ein Börsenbeben aus. Darin heißt es unter anderem, dass der Großkunde Apple möglicherweise bald Produkte von Dialog Semiconductor selbst herstellen könnte. Die Konzernführung bestätigte derweil die Prognosen für das erste Quartal und zeigt sich für das Gesamtjahr zuversichtlich.

Am Anleihen- und Rohstoffmarkt zeigt sich die aktuelle Nervosität ebenfalls. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen tauchte zeitweise wieder unter 0,2 Prozent und der Goldpreis markiert ein neues Jahreshoch.

Morgen stehen kaum Wirtschaftsdaten an. Bei den Einzelwerten lohnt der Blick auf Aixtron, Dialog Semiconductor und Fraport.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba, maxblue, hello bank und S-broker. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tageausblick für 11.4.: DAX wenig verändert. Aixtron, Gerry Weber und Stada im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 10.04.17 um 18:10 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte starteten recht verhalten in die verkürzte Handelswoche. Einem Beitrag auf Thomson Reuters zufolge sorgen die politischen Unsicherheiten von Syrien bis Nordkorea die Anleger. Hinzu kommt die bevorstehende Wahl in Frankreich. Zahlreiche Finanzhäuser stufen die Wahrscheinlichkeit eines Wahlsieges der euroskeptischen Marie LePen mit rund 25 Prozent ein. Die Brexit-Abstimmung und die US-Wahl sensibilisiert Anleger allerdings, nicht viel auf Prognosen zu geben.

Bei den Einzelwerten fiel unter anderem Aixtron (positiver Analystenkommentar), Deutsche Lufthansa (Cathay Pacific neuer Codeshare Partner), Fresenius (Übernahmegespräche mit Akorn) Gerry Weber (laufendes Aktienrückkaufprogramm), Stada (Übernahme beschlossen) und Tesla (überholt GM als wertvollster US-Autobauer). Aixtron und Stada trieben den Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index sogleich auf ein neues Allzeithoch.

Der Euro/US-Dollar-Wechselkurs hat sich derweil im Bereich von 1,060 US-Dollar und der Euro/britisches Pfund bei 0,855 zunächst stabilisiert.

Morgen wird der ZEW-Index veröffentlicht. Bei der Einzelwerten lohnt der Blick auf Aixtron, Puma und E.On.

Trader und Anleger aufgepasst:

Charttechnische Signale finden Sie auf dem kostenlosen Tradingdesk  von onemarkets. Probieren Sie es aus unter: tradingdesk.onemarkets.de

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX fester. ifo, Trump und Bilanzen im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 17.02.17 um 21:36 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Die Anleger sind weiter hin- und hergerissen zwischen den potenziellen Plänen von US-Präsident Donald Trump und den bevorstehenden Wahlen in den Niederlanden und vor allem in Frankreich (langfristige französische Anleihen notieren bereits mit einem deutlichen Renditeaufschlag gegenüber Bundesanleihen). Dass Unternehmen dies und jenseits des Atlantiks derzeit ihre Zahlenwerk für 2016 vorlegen geht fast unter.

Kommende Woche geht der Datenreigen weiter. Zudem werden Daten zum ifo-Geschäftsklimaindex und US-Arbeitsmarkt erwartet. Der Fokus wird allerdings vor allem auf Donald Trump liegen. „Wir werden etwas ankündigen, ich würde sagen in den nächsten zwei oder drei Wochen, das in Sachen Steuer phänomenal sein wird und unsere Luftfahrt-Infrastruktur voranbringt“, sagte Trump am Donnerstag den 9. Februar in Washington. Die erste Woche ist vorbei. Möglicherweise gibt es nächste Woche erste Details zu den Wirtschaftsplänen. Der Handelsauftakt könnte derweil etwas ruhiger Ausfallen, denn in den USA ist Montag ein Feiertag.

Anleger und Trader aufgepasst:

Vielen Investoren ist es längst aufgefallen. Ein Großteil der Emittenten stellt für Indexzertifikate auf die Performanceindizes von DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® nur noch Rücknahmepreise. Die DAX®-Familie wurde nun erweitert. So können Anleger wieder investieren. Mehr Informationen finden Sie unter.

Weiterlesen.


Wochenausblick: DAX wartet auf Impulse. Coba, thyssenkrupp und Twitter im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 03.02.17 um 21:31 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

In der abgelaufenen Woche bewegten sich die Aktienmärkte mehrheitlich in einer relativ engen Range. Weder die Fed-Entscheidung noch die Unternehmensergebnisse konnten DAX®, Dow & Co. entscheidende Impulse geben. Der Blick auf Einzelwerte zeigt hingegen, dass durchaus größere Bewegungen zu beobachten waren. So konnten Continental (positive Analystenkommentare), Infineon (gute Ergebnisse für Q4 2016), Vonovia (langfristige Renditen halten sich) deutlich zulegen während thyssenkrupp (Enttäuschung nach HV), Daimler (vorsichtiger Ausblick auf 2017) und adidas (3. Tranche des Aktienrückkaufprogramms abgeschlossen) im Wochenverlauf deutlich unter Druck gerieten.

In der zweiten Reihe fielen  Software AG (positive Analystenkommentar), Dialog Semiconductor (gute Zahlen des Großkunden Apple) positiv auf. Unter den Verlierern der Woche befanden sich Biotech-Unternehmen wie Evotec und Morphosys. Die Wechselkurse Euro/Dollar und Euro/britisches Pfund setzten derweil ihren Aufwärtstrend fort.

In der kommenden Woche stehen erneut eine Reihe wichtiger Wirtschaftsdaten an. Ob sie den Markt allerdings aus der Lethargie reißen können ist offen. Bei einigen Einzeltiteln könnten sich allerdings interessante Tradingchancen ergeben.

Weiterlesen.


Tagesausblick für 31.1.: DAX im Korrekturmodus. Apple-Zahlen im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 30.01.17 um 17:51 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Unsicherheit rund um den künftigen Kurs des US-Präsidenten Donald Trump drückte die Aktienmärkte heute weltweit etwas in die Knie. In einem insgesamt schwachen Marktumfeld kamen heute vor allem die beiden Versorger E.On und RWE unter Druck. Ob diese der Start einer längeren Konsolierung nach der sechswöchigen Rallye ist bleibt zunächst abzuwarten. Heute drückte unter anderem eine Herabstufung. Ins Trudeln gerieten auch die Stahltitel Klöckner & Co, Salzgitter und ThyssenKrupp. Die Softwareschmiede Software AG profitierte derweil von positiven Analystenkommentaren und verbuchte einen Aufschlag von über 5 Prozent.

Morgen stehen eine Reihe von Wirtschaftsdaten an. Besonders im Fokus stehen morgen auch die Daten von Apple.

Trader und Investoren aufgepasst:

autosignatur_myone_direct

weitere Infos zu my.one direct finden Sie jetzt auch als Video unter >>

Weiterlesen.