Themen: Aixtron

Tagesausblick für 15.9.: DAX hängt am Widerstand fest. Dollar und Pfund im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 14.09.17 um 19:01 Uhr in Aktuelles / Allgemein / Markt News / Trading


0

Heute zeigten sich DAX® & Co. wenig verändert. Die höher als erwarteten Inflationszahlen aus den USA sowie die US-Arbeitsmarktdaten schüren Spekulationen, dass die US-Notenbank bald wieder an der Zinsschraube dreht. Das bremste die Anleger heute aus.  Die Rendite 10jähriger US-Staatsanleihen ist in den zurückliegenden fünf Handelstagen um 17 Basispunkte gestiegen und hält den Euro/US-Dollar-Kurs inzwischen unter 1,19 US-Dollar. Im Fokus der Investoren ist derzeit auch das britische Pfund. Nach ihrer heutigen Sitzung deutete die britische Notenbank eine Zinserhöhung an und drückte damit den Euro/GBP-Kurs unter 0,89 GBP.

Morgen stehen einige wichtige Wirtschaftsdaten an. Zudem stehen Rückversicherer und TecDAX®-Aktien im Fokus.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 08.09.: Draghi hilft dem DAX nur wenig. Aixtron und Innogy im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 07.09.17 um 17:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Der DAX® eröffnete heute mit einem Gap nach oben und pendelte anschließend in einer Range zwischen 12.280 und 12.350 Punkten. Wer auf stärkere Impulse von der EZB-Sitzung hoffte wurde enttäuscht. EZB-Chef Mario Draghi erklärte auf der Pressekonferenz, dass die Notenbank weiterhin das Ziel einer Inflation von rund zwei Prozent in der Eurozone anstrebe. Sie hält somit bis auf weiteres an der Nullzinspolitik fest. Zu einer möglichen Verlängerung des im Dezember endenden Anleihenkaufprogramms wurde hingegen noch kein Beschluss gefasst. Vor dem Hintergrund, dass die EZB die Prognosen für die Kerninflationsrate im Euroraum für 2018 und 2019 gesenkt hat, bestehen jedoch reichliche Spekulationsmöglichkeiten. Möglicherweise gibt es auf der nächsten EZB-Sitzung im Oktober eine Entscheidung.

Während sich der DAX® während und nach der Pressekonferenz mit Mario Draghi kaum von der Stelle rührte, reagierte der Euro/US-Dollar mit einem Sprung über die Marke von 1,200 US-Dollar. Der Wechselkurs könnte auch in den kommenden Tagen die Entwicklungen des DAX® maßgeblich mitbestimmen.

Morgen stehen unter anderem Daten zum chinesischen Außenhandel an. Zudem lohnt der Blick auf einige Nebenwerte.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.


Tagesausblick für 06.09.: DAX bleibt labil. Autobauer und Öl im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 05.09.17 um 17:07 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die deutschen Aktienmärkte konnten die gestrigen Verluste abschütteln. Relative Stärke gegenüber dem DAX® demonstrieren seit einigen Tagen die Aktien der Automobilhersteller und der Zulieferer. Gestern meldet das deutsche Kraftfahrbundesamt für  August die höchste Zahl von Neuzulassungen seit acht Jahren. Einige Konzerne haben angekündigt auf der bevorstehenden IAA (Start: 14.9.) aufzuwarten.

Der TecDAX® zeigte sich einmal mehr überdurchschnittlich stark. Angetrieben wurde der Index von ADVA Optical, Aixtron (höchster Stand seit 21 Monaten) sowie Siltronic. Die Fusionen und Akquisitionen sowie positive Meldungen aus dem Sektor beflügelten zudem Biotech-Aktien wie Evotec, Medigene und MorphoSys. Rückenwind gab es ferner vom NASDAQ-100, der weiter im Bereich des Allzeithochs notiert.

Morgen stehen einige wichtige Wirtschaftsdaten an, welche die Märkte bewegen können. Allerdings werden sich die Anleger mit Blick auf die geopolitischen Spannungen und die bevorstehende EZB-Zinsentscheidung nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen.

Bei den Rohstoffen rückt der Ölpreis in das Visier vieler Investoren. Inzwischen hat sich der Brent-Kurs oberhalb von 50 US-Dollar pro Barrel festgesetzt. Bestätigt sich der Ausbruch über 53 US-Dollar eröffnet sich weiteres Aufwärtspotenzial bis 57 US-Dollar.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen.