Tagesausblick für 9.1.: DAX pausiert bei 10.900 Punkten. ProSiebenSat.1 und Gerry Weber erholen sich!
0
Print Friendly, PDF & Email

Zuversicht im Handelsstreit zwischen den China und den USA stützte heute erneut die Aktienmärkte. So legte der DAX® weiter zu und notierte zeitweise bei rund 10.950 Punkten. Am Nachmittag gab der Index zwar Teile der Gewinne ab – stabilisierte sich jedoch bei knapp 10.900 Punkten. Etwas stärker präsentierten sich die deutschen Nebenwerteindizes MDAX® und SDAX® sowie der Technologieindex TecDAX®. Besser als der DAX® schnitten zudem der italienische FTSE® MIB und der französische CAC®40 ab. Die US-Aktienbarometer starteten derweil mit kleinen Zugewinnen in den heutigen Handel.

Am Anleihenmarkt war heute wenig Bewegung zu beobachten. Der Kurs für eine Feinunze Gold setzte sich im Bereich von 1.285 US-Dollar fest und der Ölpreis legte heute erneut zu. Der Euro/US-Dollar stieg derweil deutlich zu und verbesserte sich auf 1,153 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Auffallend waren heute vor allem die Kursaufschläge bei Airbus, Daimler, Gerry Weber, ProSiebenSat.1, Salzgitter, Vapiano und Wacker Chemie. Der Flugzeugbauer setzte nach guten Absatzzahlen den Höhenflug fort. Daimler meldete gestern nach Handelsschluss einen Verkaufsrekord für 2018. Gerry Weber schaffte auf Tagesschlusskursbasis den Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 2,45. Bei Vapiano wirkte der Verkauf des US-Geschäfts weiter nach. So schraubte sich die Aktie auf über EUR 7. Bei ProSiebenSat.1 deutet sich eine Entspannung an. Seit Ende 2015 hat die Medienaktie fast zwei Drittel ihres Wertes verloren. Im Bereich von EUR 15 scheint zunächst ein Boden gefunden. Wacker Chemie profitierte von einer positiven Analysteneinschätzung. Hoch im Kurs standen heute zudem erneut Stahlwerte wie Salzgitter und Voestalpine. Bei den europäischen Blue-Chips fielen die Hersteller von Luxusgütern wie Kering und LVMH mit überdurchschnittlichen Aufschlägen auf. Nokia erreichte gar den höchsten Stand seit dem 2. Quartal 2018.

Morgen werden Agrana und Südzucker Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • China – Verbraucherpreise, Dezember
  • Europa – EZB veröffentlicht Protokoll der EZB-Sitzung im Dezember
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 5. Januar
  • USA – Fed-Chef Powell spricht vor dem Economic Club of Washington

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.000/11.100/11.270 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.260/10.400/10.500/10.730 Punkte

Der DAX® setzte den Aufwärtstrend heute fort und näherte sich damit der Widerstandsmarke von 11.000 Punkten. In der zweiten Tageshälfte ging dem Index die Puste aus. Rücksetzer bis 10.500/10.730 sind also nicht auszuschließen. Oberhalb von 11.000/11.100 Punkten hat der Index wieder Luft bis 11.600 Punkte. Unterhalb von 10.700 Punkten droht ein erneuter Rücksetzer auf 10.260 Punkte.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 02.04.2018 – 09.01.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 10.01.2014 – 09.01.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Barriere in Punkten Obere Barriere in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX6E38 2,74 9.500 11.600 20.06.2019
DAX® HX42NL 5,67 10.000 13.200 20.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 09.01.2019; 17:32 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 9.1.: DAX schielt über 10.900 Punkte. Airbus, Bayer und Lufthansa im Aufwind!

In kleinen Schritten hangeln sich die Aktienmärkte in diesen Tagen nach oben. Am ersten Tag der 2-tägigen US-China-Handelsgespräche macht sich nur zaghaft Optimismus breit. Ein signifikanter Durchbruch wurde noch nicht gemeldet. So ruht die Hoffnung auf morgen. Der DAX® verbesserte

Tagesausblick für 21.12.: Dow zieht DAX nach unten. Airbus. Medigene und Zalando im Fokus!

Die Jahresendrally scheint zunächst vom Tisch. Wie von vielen Experten erwartet, drehte die US-Notenbank auf ihrer letzten Sitzung des Jahres noch einmal an der Zinsschraube. Gleichzeitig senkte die Fed die Prognosen für die US-Konjunktur und peilt 2019 zunächst nur zwei