Tagesausblick für 8.11.: DAX nach Midterm Wahl fester. Unternehmensdaten und Fed-Entscheidung im Fokus!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Ergebnisse zu den US-Mid-Term Elections wurden von vielen Experten erwartet und wurden dementsprechend mit Erleichterung aufgenommen. Was der Mehrheitswechsel im Unterhaus für den künftigen Kurs von US-Präsident Donald Trump bedeutet, wird sich zeigen. So verbesserte sich der DAX® im Tagesverlauf um 0,8 Prozent auf rund 11.580 Punkte und der EuroStoxx® 50 um 1,2 Prozent auf rund 3.245 Punkte. Als Bremsklotz erwiesen sich die Unternehmensergebnisse. So enttäuschten unter anderem Adidas und BMW. Morgen steht eine Vielzahl von Unternehmensergebnissen an. Möglicherweise geben sie dem DAX® weitere Impulse.

Der Preis für ein Barrel Brent sackte in den Bereich des Q3-Tiefs von 71,60 USD. Auslöser waren unter anderem steigende Lagerbestände. Größere Bewegung zeigte zudem der Euro/USD-Kurs, der sich weiter vom jüngsten Tief distanzierte. Oberhalb von 1,1475 USD könnten weitere Kaufimpulse folgen. Am Anleihenmarkt blieb es hingegen ruhig. Morgen steht jedoch die US-Zinsentscheidung an.

Unternehmen im Fokus

Anleger sahen heute Fresenius Medical Care als großer Gewinner der US-Mid-Term Election und einer Abstimmung in Kalifornien zur Dialyse-Vergütung. Die Deutsche Lufthansa profitierte erneut von einer Entspannung am Ölmarkt. Delivery Hero hob nach einem starkem Quartal die Prognose für das Gesamtjahr an. Anleger quittierten dies mit Kurssprung von knapp fünf Prozent. Osram überraschte heute mit guten Quartalszahlen und einem geplanten Aktienrückkauf. Zudem zeigten Biotechnologietitel und Immobilienaktien überdurchschnittliche Aufschläge. Der European Biotech Index verbesserte sich dabei auf rund 103,70 Punkte. In den USA präsentierten die Aktien von Adobe, Amazon, Microsoft und Netflix in den ersten Handelsstunden überdurchschnittliche Kursgewinne.

Morgen werden unter anderem BayWa, Commerzbank, Continental, Deutsche Telekom, Deutz, Dürr, Hannover Rück, Hapag Lloyd, HeidelbergCement, Heidelberger Druck, ProSiebenSat.1, Rheinmetall, RTL Group, SAF Holland, Siemens, SMA Solar und Wacker Neuson Quartalszahlen veröffentlichen. Aus dem übrigen Europa melden AstraZeneca, Société Générale, Telecom Italia und Wienerberger aus den USA Walt Disney. Zudem steht der Dieselgipfel an. Damit rücken Titel wie BMW, Daimler und VW ins Rampenlicht.

Wichtige Termine

  • China – Außenhandel, Oktober
  • USA – Abschlusstag des Offenmarktausschusses der Federal Reserve Bank (Fed) – Zinsentscheid (20:00)
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 3. November

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.780/12.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.000/11.200/11.480 Punkte

Der DAX® legte heute leicht zu und verschafft sich damit Luft bis zur Unterstützungsmarke von 11.480 Punkte. Das Tageshoch von 11.635 Punkten konnte zwar nicht gehalten werden. Dennoch besteht aus technischer Sicht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 11.780 und im weiteren Verlauf bis 12.000 Punkte. Anleger sollten dennoch die Unterstützungsmarke von 11.480 Punkten im Auge behalten. Unterhalb dieser Marke könnte eine erneute Verkaufswelle starten.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 16.10.2017 – 07.11.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 08.11.2013 – 07.11.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Barriere in Punkten
Obere Barriere in Punkten
Finaler Bewertungstag
DAX® HX4TJ9 6,68 10.700 14.000 14.03.2019
DAX® HX4ZVP 3,01 10.700 12.400 14.03.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.11.2018; 17:32 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 30.10.: DAX kann sich kräftig erholen

Nach den deutlichen Kursverlusten in der Vorwoche ist der deutsche Aktienmarkt kräftig erholt in die neue Handelswoche gestartet. Für gute Stimmung sorgen eine Reihe politischer Weichenstellungen: In China will die Regierung der schwächelnden Nachfrage auf dem Automarkt mit Steuersenkungen beim

Tagesausblick für 21.9.: Dow zieht DAX nach oben. Conti und Coba deutlich im Plus!

Die Aktienbarometer zogen auch heute mehrheitlich nach oben. Als Zugpferde erwiesen sich dabei die US-Barometer. Sowohl S&P® 500 als auch der Dow Jones® markierten erneut neue Rekordstände. Der Nasdaq®-100 notiert nur knapp darunter. Am Rohstoffmarkt konnte sich der Goldpreis weiter

Tagesausblick für 20.9.: DAX steigt über 12.200. Linde und Coba an DAX-Spitze!

Die Aktienmärkte präsentierten sich heute erneut freundlich und der Handelsstreit rückte in den Hintergrund. Der DAX® überquerte dabei die Marke von 12.200 Punkten und der S&P 500® Index markierte erneut ein neues Allzeithoch. Am Rohstoffmarkte zeigte sich derweil wenig Bewegung.