Tagesausblick für 6.12.: DAX wartet auf Impulse. Hugo Boss, Varta und Aston Martin im Fokus!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktienmärkte präsentierten sich heute mehrheitlich etwas leichter. Mangels Impulse war die Kauflust mau. So schloss der DAX® ein halbes Prozent niedriger bei 13.075 Punkten und der EuroStoxx® 50 bei 3.655 Punkten. Am Anleihemarkt zogen die Renditen derweil etwas an. Einen ähnlichen Trend zeichneten die Edelmetalle. Palladium markierte dabei ein neues Allzeithoch. Spekulationen um weitere Förderkürzungen seitens der OPEC+ Länder stützten den Ölpreis. Der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil peilt inzwischen das Novemberhoch von USD 64,25 an.

Unternehmen im Fokus

Ceconomy legte den zweiten Tag in Folge deutlich zu. Unterstützung bekamt der Mutterkonzern von MediaMarkt und Saturn von guten Verkaufsmeldungen von Konkurrenten wie Amazon zur Cyber Week. ProSiebenSat.1 erreicht die Widerstandsmarke von EUR 14. Nun wird sich entscheiden, ob die Aktie einen nachhaltigen Trendwechsel nach oben einschlägt. Siltronic profitierte heute erneut von positiven Analystenkommentaren. Nach der geplanten Übernahme von Tiffany durch LVMH wirft Kering nun ein Auge auf den Edelbekleider Moncier. Von der Übernahmewelle profitierte heute erneut die Aktie von Hugo Boss. Der Modekonzern ist im Solactive® German Mergers & Akquisitions Index enthalten. Der Batteriehersteller Varta steigt in den MDAX® auf. Großaktionär Tojners Montana Tech platzierte derweil gestern Abend 808.000 Aktien bei institutionellen Anlegern und drückte damit den Kurs. Glencore brach nach Korruptionsermittlungen ein. Aston Martin gewinnt deutlich nachdem der Milliardär Lawrence Stroll Interesse an einer Beteiligung am britischen Autobauer bekundet.

Carl Zeiss Meditec veröffentlicht Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Industrieproduktion, Oktober
  • USA – Arbeitsmarktbericht, November
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Dezember

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.170/13.200/13.300/13.360 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.860/13.000/13.050/13.110 Punkte

Nach einem freundlichen Start drehte der DAX® mittags an der 61,8%-Retracementlinie nach Süden. Dabei sank der Index unter die Unterstützung von 13.110 Punkten. Der nun schon seit fast fünf Wochen anhaltende Seitwärtstrend zwischen 13.000 und 13.300 Punkten bleibt damit weiter bestehen und es gibt noch keine Anzeichen eines nachhaltigen Ausbruchs. Abwarten bis es signifikante Indizien für einen Trend nach oben oder unten gibt, könnte aktuell die beste Strategie sein.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 14.10.2019 – 05.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 06.12.014 – 05.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX6P27 4,48 8.600 13.600 19.03.2020
DAX® HX6VK5 7,12 8.800 14.000 19.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 05.12.2019; 17:24 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 20.12.: Nebenwerteindizes schlagen den DAX. Biotech und Südzucker im Blickpunkt!

Die Aktienindizes präsentierten sich heute recht zwiespältig. Deutschlands Nebenwerteindizes stiegen zwischen 0,2 und 0,35 Prozent. Der österreichische ATX® legte um 0,4 Prozent und der britische FTSE100 0,2 Prozent zu. DAX® und EuroStoxx®50 mussten hingegen leichte Einbußen hinnehmen. Entscheidende Impulse bleiben