Tagesausblick für 5.12.: DAX deutlich erholt. Airbus, Siltronic und mögliche Wechsel in der DAX-Familie im Fokus!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktienmärkte werden weiterhin von der Nachrichtenlage rund um den Handelskonflikt geprägt. Heute überwog wieder der Optimismus über ein baldiges (Teil-) Abkommen und trieb die Aktienbarometer entsprechend wieder nach oben. So schloss der DAX® 1,1 Prozent höher bei 13.135 Punkte und der EuroStoxx® 50 1,3 Prozent im Plus bei 3.660 Punkten. Überdurchschnittlich stark zeigten sich der Deutsche Aufsteiger Index, Solactive® Deutscher Maschinenbau Index und Solactive® German Merger & Acquisitions Index.

Am Anleihe- und Edelmetallmarkt war es recht ruhig. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen schloss bei minus 0,32 Prozent und die Rendite für vergleichbare US-Anleihen bei 1,78 Prozent nach. Gold pendelte im Bereich von 1.475 US-Dollar pro Feinunze und Silber sank auf 16,80 US-Dollar. Spekulationen um weitere Förderkürzungen trieben den Ölpreis deutlich nach oben. Der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil sprang im Vorfeld des OPEC+ Treffens mehr als vier Prozent nach oben.

Unternehmen im Fokus

Airbus profitierte von einem Großauftrag von United Airlines. Cancom gab 3,5 Millionen neue Aktien zu einem Preis von 49,70 Euro aus. Damit verschafft sich der IT-Konzern mehr Spielraum für Zukäufe. Anleger reagierten derweil kaum. Deutz brach aus dem im November gebildeten Dreieck nach oben aus. Die nächste Hürde liegt bei EUR 6. MorphoSys stieg auf den höchsten Stand seit August 2018. SAP-Konkurrent Salesforce meldete ein Umsatzplus für das abgelaufene Quartal. Davon profitierte auch die Aktie des deutschen Softwareriesen. Siltronic wurde von einem positiven Analystenkommentar beflügelt. Bei Zalando sorgte die Cyber Week für Rekordzahlen. Die Aktie schob sich daraufhin an die 42-Euro-Marke.

Der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer wies für Oktober einen Rückgang des Auftragseingangs um elf Prozent aus. Dennoch hangelte sich der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index heute überdurchschnittlich stark nach oben. Heute Abend entscheidet die Deutsche Börse über mögliche Wechsel in den DAX®-Indizes.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Auftragseingang Industrie, Oktober
  • Europa – Einzelhandelsumsatz Euro-Zone, Oktober
  • Europa – BIP Euro-Zone Q3, zweite Schätzung
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 30. November
  • USA – Auftragseingang Industrie, Oktober

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.170/13.200/13.300/13.360 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.860/13.000/13.050/13.110 Punkte

Der DAX® erholte sich im Tagesverlauf vom jüngsten Tiefstand und schob sich über die 50%-Retracementlinie von 13.110 Punkte. Oberhalb von 13.170/13.200 Punkten könnten neue Kaufimpulse bis 13.300/13.360 Punkte kommen. Unterstützung findet der im Bereich von 13.300 Punkten eine starke Unterstützung.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 14.10.2019 – 04.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 05.12.014 – 04.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX6P27 3,94 8.600 13.600 19.03.2020
DAX® HX6VK5 6,72 8.800 14.000 19.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.12.2019; 17:37 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Wochenausblick: DAX auf Jahreshoch. Apple, Bayer, Fed und VW im Blick!

In der abgelaufenen Wochen präsentierten sich die meisten Aktienbarometer freundlich. Sanftere Töne im Handelskonflikt, ein stabiler ifo-Index sowie mehrheitlich gute Unternehmenszahlen sorgten für Kaufstimmung unter den Anlegern. Die EZB gab zwar keinen signifikaten Rückenwind. EZB-Präsident Mario Draghi bestätigte jedoch auf

Airbus – startet die Aktie noch einmal durch oder sinkt sie?

Seit Mitte Juli befindet sich das Wertpapier des Flugzeugbauers Airbus in einer groben Seitwärtsphase und muss immer wieder auf die Unterstützung von 120,00 Euro zurückgreifen. Startet die Aktie noch einmal durch oder droht der Wert eine Etage tiefer abzusteigen..

Tagesausblick für 19.9.: DAX – Anleger warten auf Fed-Entscheidung!

Die Anleger haben sich im Vorfeld der US-Zinsentscheidung heute zurückgehalten. Sowohl die europäischen Standardwerteindizes als auch die US-Aktienbarometer bewegten sich kaum von der Stelle. So schloss der DAX® bei 12.400 Punkten und der EuroStoxx® 50 bei 3.530 Punkten. Heute Abend