Tagesausblick für 28.06.: DAX stagniert. Öl deutet Ausbruch an
0
Print Friendly, PDF & Email

Ein freundlicher Handelsbeginn an der Wall Street gab dem DAX® etwas Schwung nach oben. Den heute veröffentlichten Daten zufolge, ist die US-Wirtschaft im ersten Quartal etwas stärker gewachsen, als zunächst geschätzt. Zudem waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe erneut rückläufig. Dennoch hielten sich viele Investoren zurück. Morgen werden wichtige Konsumenten- und Inflationsdaten erwartet und am Wochenende steht der erste Wahlgang in Frankreich an.

An den Rentenmärkten blieb es erneut ruhig. Die Renditen kurz- und langfristiger Staatspapiere stagnierten somit auf dem Niveau der zurückliegenden Tage. Gold machte die gestrigen Verluste heute wieder weg und verbesserte sich auf 2.325 USD pro Feinunze. Am Ölmarkt fehlt den Bullen aktuell noch die Kraft aus dem kurzfristigen Seitwärtstrend auszubrechen. Andeutungen gab es heute genug.

Unternehmen im Fokus

Trotz des leichten Anstiegs der langfristigen Renditen standen Immobilienaktien wie Aroundtown, LEG Immobilien, TAG Immobilien und Vonovia bei vielen Anlegern auf dem Einkaufszettel. MTU Aero Engines schloss heute das am Dienstag gerissene Gap. Nachdem Airbus das Auslieferungsziel für dieses Jahr senkte, geriet auch die Aktie des Triebwerksherstellers am Dienstag unter Druck. Nordex plant, die Produktion im amerikanischen Iowa wieder hochzufahren. Die Aktie kippte dennoch aus dem kurzfristigen Seitwärtstrend nach unten ab. Nun droht eine Konsolidierung bis EUR 11,30. Der Pharmaverpackungshersteller Schott Pharma meldete für das zurückliegende Quartal zwar ein Umsatzplus. Der Gewinn ging allerdings zurück. Die Aktie gab seit Ende April über 25 Prozent ab. Heute zeigte sich das Papier deutlich erholt. Positive Analystenkommentare beflügelten heute die Siemens-Aktie. TUI kann sich nach dem gestrigen Kurssturz im Bereich von EUR 6,70 stabilisieren. Von den Kursgewinnen nach Bekanntgabe der FTI-Insolvenz ist jedoch nicht mehr viel übrig. Halbleitertitel wie Aixtron und Infineon verbuchten nach dem vorsichtigen Ausblick von Micron Technology leichte Verluste.

Morgen laden Centogene und Trivago zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine:

  • Federal Reserve issues annual revisions to U.S. industrial production and capacity use data
  • Germany-Retail Sales
  • Germany-Import Prices
  • France-Inflation Prelim
  • Germany-Unemployment
  • Spain’s June inflation data
  • Richmond Federal Reserve Bank President Barkin speaks in Paris
  • Federal Reserve Board Governor Bowman participates virtually in conversation

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 18.340/18.500/18.641/18.880 Punkte

Unterstützungsmarken: 17.654/17.807/17.975/18.125 Punkte

Der DAX® schloss heute leicht im Plus. Das charttechnische Bild bleibt jedoch unverändert. Der Index pendelt weiterhin zwischen 18.125 und 18.340 Punkten. Die kurzfristigen MACD- und RSI-Indikatoren sind neutral. Eine nachhaltige Trendwende zeichnet sich frühestens bei einem signifikanten Ausbruch aus der Range ab. Auf der Oberseite besteht Aufwärtspotenzial bis 18.500/18.641 Punkte. Unterstützung findet der Leitindex zwischen 17.975 und 18.125 Punkten. 

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 26.02.2024 – 27.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.06.2019 – 27.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (26.000 – 12.200)/100 = 138 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Inline Optionsscheine eignen sich für Anleger, die auf eine Seitwärtsentwicklung des Index spekulieren wollen. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets oberhalb der unteren K.o.-Barriere und unterhalb der oberen K.o.-Barriere, erhalten Anleger am Laufzeitende den fixierten Rückzahlungsbetrag. Wird die Barriere verletzt verfällt das Wertpapier allerdings wertlos. 

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD5QMX 102,89* 20.000 10.300 25.5000 21.03.2025
DAX® HD6DGX 116,79** 20.500 9.700 25.000 21.03.2025
DAX® HD3WSE 114,28*** 21.000 12.200 26.000 17.04.2025
* max Rückzahlungsbetrag: 152 Euro; ** max. Rückzahlungsbetrag: 153 Euro; ***max. Rückzahlungsbetrag 138 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 27.06.2024; 17:05 Uhr

Inline Optionsscheine auf DAX® für eine Spekulation auf einen Seitwärtstrend des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere K.o.-Barriere in Pkt. obere K.o.-Barriere in Pkt. Letzter Bewertungstag
DAX® HD65EG 3,74* 16.200,00 18.800,00 20.09.2024
DAX® HD3Y1S 4,47* 16.600,00 19.000,00  20.09.2024
DAX® HD3Y98 6,91* 13.600,00 19.200,00 20.09.2024
DAX® HD3YBG 7,53* 15.200,00 19.400,00 20.09.2024
* Rückzahlungsbetrag am Laufzeitende: EUR 10; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 27.06.2024; 17:05 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Inline Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte: https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen