Tagesausblick für 28.02.: DAX-Rally geht weiter. Apple-Zahlen und US-Notenbänker im Fokus.
0
Print Friendly, PDF & Email

Der DAX® setzte nach einem verhaltenen Start den Aufwärtstrend der zurückliegenden Tage fort und schraubte sich bis auf 17.550 Punkten nach oben. Gute Unternehmensdaten und eine freundliche Eröffnung an der Nasdaq gab den Bullen Rückenwind. In den nächsten Tagen stehen allerdings einige wichtige US-Daten an. 

An den Anleihemärkte gab es heute kaum Bewegung zu beobachten. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen blieb bei rund 2,45 Prozent stabil. Ein vergleichbares Bild zeigte sich bei Edelmetallen wie Gold und Silber. Dabei schloss der Goldpreis bei rund 2.030 USD und die Notierung für eine Feinunze Silber bei 22,50 USD. Der Ölpreis schob sich im Tagesverlauf leicht nach oben. Allerdings steckt der Kurs für ein Barrel Brent Crude Oil weiterhin in der Range zwischen 81 und 84 USD fest.

Unternehmen im Fokus

BASF schloss nach positiven Analystenkommentaren im Plus. Infineon setzte sich an die DAX®-Spitze und klopfte bei EUR 34,70 an eine wichtige Widerstandsmarke. Münchener Rück hat 2023 die eigenen Ziele übertroffen und erhöht die Dividende. Der Ausblick wurde bestätigt. Puma bestätigte die bereits veröffentlichten schwachen Eckdaten. Für das erste Halbjahr 2024 ist der Sportartikelhersteller weiterhin vorsichtig. Die Dividende soll dennoch stabil bleiben. Nach anfänglichen Gewinnen drehte die Aktie jedoch in die Verlustzone. SAP setzte die Rally der vergangenen Tage anfangs fort und markierte erneut ein neues Allzeithoch. Schaeffler plant den Bau eines weiteren Werks in den USA. Bei den Investoren kamen die Pläne gut an. ThyssenKrupp zeigte heute einen starken Rebound. Ob dies der Beginn einer nachhaltigen Erholung ist, bleibt zu nächst offen. Delivery Hero und HelloFresh bügelten die gestrigen Verluste heute wieder aus.  

Morgen werden unter anderem Apple, Aston Martin, Auto1 Group, Baidu, Freenet, Patrizia, Salesforce, Scout24 und Uniper Geschäftszahlen veröffentlichen.

Wichtige Termine:

  • Euro Zone-Sentiment
  • United States-GDP Prelim
  • ECB bank supervisor McCaul
  • Atlanta Federal Reserve Bank President Bostic speaks on monetary policy
  • Boston Federal Reserve Bank President Collins speaks at Dartmouth College
  • New York Federal Reserve Bank President Williams participates in economic

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 17.417/17.490/17.537/17.612 Punkte

Unterstützungsmarken: 17.221/17.258/17.296/17.358 Punkte

Der DAX® setzte den Aufwärtstrend der vergangenen Tage heute fort. Dabei rückte die nächste Hürde bei 17.581 Punkten (138,2%-Retracementlinie) in greifbare Nähe. Technische Indikatoren wie RSI signalisieren seit Tagen eine überkaufte Lage. Dennoch zeigen die Bullen noch keine Schwächen. Ein Ausbruch über 17.581 Punkte könnte weitere Kaufimpulse bis 17.663 Punkte triggern. Solange diese Marke jedoch nicht überwunden ist, muss mit Rücksetzern bis zur Ausbruchslinie bei 17.448 Punkten gerechnet werden.  

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 29.01.2024 – 27.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.02.2019 – 27.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Turbo Open End Zertifikate bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 91,095* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 89,28** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 27.02.2024; 17:30 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Turbo Bull Open End auf DAX® für Spekulationen, dass der Indexkurs steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Punkte
Knock-Out Barriere in Punkte Hebel finaler Bewertungstag
DAX® HC9HDX 30,88 14.478,785713  14.478,785713
5,71 Open End
DAX® HD0S5G 17,04 15.863,573044
15.863,573044  10,40 Open End
DAX® HD12UC 11,79 16.393,272779  16.393,272779  15,02 Open End
DAX® HD274G 7,10 16.869,242343  16.869,242343  25,01 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 27.02.2024; 17:30 Uhr

Turbo Bear Open End auf DAX® für Spekulationen, dass der Indexkurs fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Punkte
Knock-Out Barriere in Punkte Hebel finaler Bewertungstag
DAX® HD2NHT
31,04 20.665,496526  20.665,496526  -5,64 Open End
DAX® HD1A4Q 16,59 19.219,911387 19.219,911387 -10,55 Open End
DAX® HC5W2V 11,57 18.713,75557  18.713,75557  -15,13 Open End
DAX® HC5PAP 6,42 18.190,01786 18.190,01786 -25,42 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 27.02.2024; 17:30 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie der DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach Ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei stock3 Terminal können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte