Tagesausblick für 26.08.: DAX konsolidiert – ifo-Geschäftsklima trübt sich weiter ein
0
Print Friendly, PDF & Email

Der Handel am deutschen Aktienmarkt ist auch zur Wochenmitte relativ ereignislos verlaufen. Während an der Wall Street weiter minimal höhere Allzeithochs erreicht wurden, tendierte der DAX® seitwärts. Vor der Rede von Notenbankchef Jerome Powell auf dem virtuellen Symposium von Jackson Hole am Freitag halten sich Marktteilnehmer zunehmend mit neuen Positionen zurück.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im August stärker eingetrübt als erwartet. Der ifo-Geschäftsklimaindex sank von revidiert 100,7 Zählern im Juli auf 99,4 Punkte im August, wie das ifo-Institut am Mittwoch mitteilte. Die Volkswirte der Banken hatten im Schnitt mit einem schwächeren Rückgang auf 100,2 Punkte gerechnet. Unter anderem Lieferengpässe bei Vorprodukten belasten die Stimmung in der Wirtschaft.

Unternehmen im Fokus

Der Autobauer Volkswagen verlängert die Kurzarbeit wegen fehlender Halbleiter im Stammwerk Wolfsburg bis zum 5. September. Auf den Fertigungslinien soll demnach weiter nur in einer Schicht produziert werden. Neben Wolfsburg sind auch die Standorte Zwickau und Dresden betroffen.

US-Präsident Joe Biden hat die CEOs großer Technologiekonzerne für heute ins Weiße Haus eingeladen, um über eine bessere Bekämpfung von Cyberkriminalität zu beraten. Die Konzerne sollen künftig wirksame Maßnahmen gegen Bedrohungen standardmäßig in ihre Produkte einbauen. An den Beratungen nehmen unter anderem die Chefs von Alphabet, Amazon, Apple, Microsoft und IBM teil.

Wichtige Termine

  • Deutschland – GfK-Konsumklima für September
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
  • USA – BIP Q2 (2. Veröffentlichung)

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.930/15.970/16.030 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.857/15.800/15.700/15.622 Punkte

Wie bereits gestern präsentierte sich der DAX® auch heute erschreckend schwach, vor allen Dingen im Vergleich zu den US-Indizes. Der Index scheiterte am Widerstand bei 15.930 Punkten, fiel wieder unter den kurzfristigen Abwärtstrend zurück und erreichte den Support bei 15.857 Punkten.

Wird dieser gerissen, dürfte der Index schnell in Richtung 15.800 Punkte fallen. Darunter bietet eine Aufwärtstrendvariante um 15.750 Punkte Unterstützung. Die Hochs bei 15.930 und 15.970 Punkten wirken dagegen weiter als Widerstände. Ersterer wurde mit dem heutigen Kursverlauf noch einmal untermauert.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 09.08.2021 – 25.08.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.08.2016 – 25.08.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR85XH 6,32 12.000 16.400 14.10.2021
DAX® Index HR85XN 4,02 12.600 16.200 14.10.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 24.08.2021; 17:25 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 27.07.: DAX startet leichter in die Woche. US-Tech-Aktien im Blickpunkt!

Nach dem Sprint in der zweiten Wochenhälfte, legten die Aktienbarometer heute mehrheitlich eine Pause ein. Der vielbeachtete Index für das Geschäftsklima des ifo-Instituts ist überraschend gesunken und konnte damit keine entscheidenden Kaufimpulse setzen. So schloss der DAX® knapp 0,4 Prozent