Tagesausblick für 24.3.: DAX mit leichten Verlusten. Internetaktien im Fokus!
0
Print Friendly, PDF & Email

Nach deutlichen Verlusten zum Handelsauftakt fassten sich die Bullen ein Herz und trieben den DAX® über die Marke von 9.000 Punkten. Unterstützt von einer schwachen Wall Street drückten die Bären den deutschen Standardwerteindex am Nachmittag zurück unter die 9.000er Marke. So schloss der DAX® mit einem Minus von rund zwei Prozent bei 8.700 Punkten und der EuroStoxx®50 mit Verlust von 2,7 Prozent bei 2.470 Punkten. Die Ankündigung der Fed, unbegrenzt Anleihen aufzukaufen blieb ungehört.

Am Anleihemarkt gaben die Renditen zum Wochenauftakt geringfügig nach. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihe sank auf -0,38 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papieren auf 0,74 Prozent. Die Edelmetalle notierten etwas fester. Der Goldpreis verbesserte sich dabei auf knapp 1.540 US-Dollar pro Feinunze. Reiserestriktionen setzten den Ölpreis weiter unter Druck. der Kurs für ein Barrel WTI notiert inzwischen unter 22 US-Dollar. De Euro/US-Dollar bildete zur Mittagszeit im Bereich von 1,065 US-Dollar einen Boden und verbesserte sich am Nachmittag auf 1,075 US-Dollar. Bullishe Signale gibt es jedoch frühestens oberhalb von 1,084 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Die Airbus-Aktie fiel heute unter die Marke von EUR 60. Bei Bayer verzögert sich eine mögliche Einigung im Glyphosat-Prozess. Die Aktie gab heute zwar nach. Sie notiert jedoch weiterhin in der 46/52 Eurorange der vergangenen Handelstage. Innogy wartete heute mit einem Gewinnrückgang und der Streichung der Dividende auf. Damit drückte Innogy auf den Kurs der E.On-Aktie. MTU Aero Engines setzt die Produktion in einigen Standorten aus. Die Aktie verlor heute über 14 Prozent. Damit summieren sich die Kursverluste seit dem Allzeithoch bereits auf rund zwei Drittel. Erneut gefragt waren Online-Dienstleister wie Delivery Hero, HelloFresh und Zooplus.

Morgen melden unter anderem CTS Eventim, Nordex, Porsche und Rational finale Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal und werfen möglicherweise einen Blick auf das laufende Geschäftsjahr. Schaeffler lädt zum Kapitalmarkttag.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für März
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Euro-Zone (Industrie, Service, Composite) für März
  • USA – Markit PMI

    Charttechnischer Ausblick

    Widerstandsmarken: 8.900/9.000/9.175/9.520 Punkte

    Unterstützungsmarken: 8.170/8.350/8.500 Punkte

    Der DAX® steckt aktuell in der Range zwischen 8.350 und 9.175 Punkten fest. Aktuell notiert der Index in der Mitte dieser Bandbreite und gibt dem Index nach oben und nach unten rund 400 Punkte Luft. Die Bullen dürften frühestens oberhalb von 9.200 Punkten Morgenluft wittern. Bis dahin muss weiterhin mit (kräftigen) Rücksetzern gerechnet werden.

    DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

    Betrachtungszeitraum: 10.03.2020 – 23.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    Betrachtungszeitraum: 24.03.2013 – 23.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    Discount Call-Optionsscheine auf den DAX®

    Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
    DAX® HZ7Y2S 3,00* 8.500 9.000 16.06.2020
    DAX® HZ0A0Q 2,20* 9.200 9.700 16.06.2020

    *max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.03.2020; 17:46 Uhr

    Discount Put-Optionsscheine auf den DAX®

    Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
    DAX® HZ7Y2Z 3.13* 9.900 9.400 16.06.2020
    DAX® HZ7Y35 3,49* 10.200 9.700 16.06.2020

    *max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.03.2020; 17:46 Uhr

    Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

    NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose „Cashbuzz“ App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der HVB Produkte

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.