Tagesausblick für 21.7.: DAX steigt über 13.000 Punkte. Aixtron und Biotech gefragt!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Verhandlungen in Brüssel über Corona-Hilfen verlaufen schleppend. Insgesamt will die EU ein Hilfspaket von 750 Milliarden Euro schnüren. Belastet hat dies die Aktienmärkte jedoch nur zu Handelsbeginn. Nach einem schwachen Start stiegen DAX® und EuroStoxx®50 weiter an. Zum Handelsschluss überquerte der DAX® gar die Marke von 13.000 Punkten. Die US-Indizes starteten derweil mit Minuszeichen in die neue Woche. Der Anstieg der Neuinfektionen bremst die Kauflaune an der Wall Street. Morgen werden zahlreiche Unternehmensdaten vorgelegt, die möglicherweise Impulse setzen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Am Anleihemarkt waren die Renditen heute leicht rückläufig. So sank die Rendite für 10jähriger Bundesanleihen auf -0,47 Prozent. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere lag bei 0,62 Prozent. Die Notierungen bei den Edelmetallen zogen hingegen weiter an. Der Goldpreis stieg über 1.810 US-Dollar und der Silberpreis notiert mit 19,80 US-Dollar pro Feinunze auf den höchsten Stand seit drei  Jahren. Der Ölpreis dümpelt weiterhin vor sich hin. Der Preis für das Barrel Brent liegt weiterhin unter der Marke von 43 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Airbus konnte einen Großauftrag zum Bau eines Satelliten für das britische Militär an Land ziehen. Die Aktie blieb derweil wenig verändert und stabilisierte sich im Bereich von EUR 65. Aixtron verbesserte sich um über elf Prozent. Spekulationen um einen Aufstieg in den MDAX® stimulierten das Papier.  Die Aktie ist auch im Deutsche Aufsteiger Index, der heute überdurchschnittlich stark zulegte. BASF, Beiersdorf und SAP profitierten von positiven Analystenkommentaren. Die Münchener Rück meldete für das zurückliegende Quartal zwar einen Gewinnrückgang. Die Zahlen fielen dennoch besser aus als erwartet. Die Aktie zeigte sich heute etwas fester. Die Siemens-Aktie nähert sich dem Jahreshoch von EUR 118. Die geplante Abspaltung der Energiesparte setzt also allmählich Kräfte frei. Siemens Healthineers wurde von guten Zahlen des Konkurrenten Philips beflügelt. United Internet stieg auf den höchsten Stand seit Ende 2018. Hoch im Kurs standen heute auch Biotechnologie-Titel – abzulesen am European Biotech Index und Global Anti Virus Health Index.

Morgen werden unter anderem Coca Cola, Givaudan, Novartis, Sartorius, Texas Instruments und UBS Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal veröffentlichen.

Charttechnischer Ausblick: DAX

Widerstandsmarken: 13.325 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.650/12.700/12.870/12.980 Punkte

Nach einem schwachen Start drehte der DAX®  am späten Vormittag nach oben. Die Hoffnung auf eine Einigung auf dem EU-Treffen in Brüssel trieben den Index zum Handelsschluss sogar über die Marke von 13.000 Punkten. Mit dem Ausbruch über die 12.980 Punkte besteht aus technischer Sicht die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Unterstützung findet der Index zwischen 12.950 und 12.980 Punkte. Kippt der Index unter diese Zone, droht ein Rücksetzer bis  12.870 Punkte. Aktuell scheinen die Bullen jedoch das Zepter in der Hand zu haben.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 26.05.2020 – 20.07.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 18.07.2013 – 20.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ22QZ 3,21 11.000 13.700 17.09.2020
DAX® HZ22NB 5,46 10.600 14.000 17.09.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.07.2020; 17:44 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.