Tagesausblick für 18.4.: DAX hangelt sich nach oben. Autowerte geben Gas!

Tagesausblick für 18.4.: DAX hangelt sich nach oben. Autowerte geben Gas!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die europäischen Aktienmärkte schoben sich heute weiter nach oben. Überraschend gute Wirtschaftsdaten aus China stützten ebenso wie gute Zahlen von PepsiCo. So verbesserten sich DAX® und EuroStoxx®50 im Tagesverlauf um jeweils rund 0,45 Prozent auf 12.160 Punkte beziehungsweise 3.480 Punkte. Am Anleihemarkt gab es derweil wenig Bewegung. Die Rendite für langfristige Bundesanleihen stabilisierte sich bei 0,07 Prozent. Gold, Silber und der Ölpreis zeigten sich ebenfalls stabil.

Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading
Sichern Sie sich Ihren Cashback für den Kauf oder Verkauf von HVB Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen.

Erfahren Sie mehr

Unternehmen im Fokus

Daimler zeigt sich für China weiterhin optimistisch. Das nahmen einige Anleger zum Anlass einzusteigen. Ein guter Ausblick des französischen Stahlkonzerns Vallourec gab den deutschen Stahltiteln Salzgitter und ThyssenKrupp deutlichen Auftrieb. VW überfuhr die Widerstandsmarke von EUR 160. Die nächste Hürde liegt bei EUR 180. Bei defensiven Werten wie Deutsche Telekom, Fresenius und Fresenius Medical Care zeigten sich hingegen Gewinnmitnahmen. Bei der Deutschen Telekom drückten zudem Meldungen wonach es starke Widerstände bei der geplanten Fusion von T-Mobil und Sprint gibt. In der zweiten Reihe gaben Automobilzulieferer wie Aumann, Hella, Leoni und Schaeffler heute kräftig Gas. Der Sektor bekam unter anderem aus China Unterstützung. Dort findet aktuell die Automobilmesse statt. Zudem wurde die Mehrwertsteuer zum 1. April gesenkt. Dies könnte die Konjunktur zusätzlich stimulieren. Ebenfalls fester zeigten sich Halbleiteraktien wie Infineon und Intel. Die Aktie der Commerzbank erreichte den höchsten Stand seit November 2018. Rocket Internet und Tele Columbus profitierten von positiven Analystenkommentaren. Siltronic zieht trotz negativer Experteneinschätzungen an die MDAX-Spitze. Juventus Turin brach heute nach dem Ausscheiden in der Champions League ein. Die Zahlen von Netflix fielen zwar gut aus, aber beim Ausblick blieb das Management vorsichtig. Die Aktie reagierte mit einem kleinen Aufschlag.

Der Scale®30-Index zeigte heute erneut eine deutlich bessere Performance als der DAX® und die übrigen Nebenwerteindizes. Antreiber waren heute die Aktien von Fintech, Naga Group und  Stemmer Imaging. Unter den Europäischen Branchenindizes verbuchten Stoxx®Europe Automobile, Stoxx®Europe Banks und Stoxx®Europe Insurance mit überdurchschnittlich hohen Aufschlägen auf.

Morgen melden ADVA Optical, American Express, Sartorius, Schlumberger, Software AG, Unilever und Zooplus Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Zudem lädt Puma zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für April
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Euro-Zone (Industrie, Service, Composite) für April
  • USA – Industrieindex Philly Fed, April
  • USA – Einzelhandelsumsatz, März
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 13. April
  • USA – Frühindikatoren, März

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.300/12.480 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.640/11.730/11.840/12.000 Punkte

Dem DAX® zeigte sich heute weiterhin fest und nahm gar Anlauf auf die Marke von 12.200 Punkten. Damit bleibt der Aufwärtstrend zunächst intakt und die Chance auf eine Fortsetzung des Trends bis 12.300 Punkten bestehen. Angesichts der jüngsten Aufwärtsdynamik sollte allerdings mit Rücksetzern gerechnet werden. Kippt der Index unter 12.100 Punkte wäre die nächste Zielmarke zunächst 12.000 Punkte. Dort findet der Index jedoch eine breite Unterstützungszone (11.840/12.000 Punkte).

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 18.02.2019 – 17.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 18.04.2014 – 17.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in  Punkten Bonuslevel/Cap in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX4UF9 3,30 8.900 12.600 19.09.2019
DAX® HX8XDS 4,38 11.100 13.100 19.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.04.2019; 17:45 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagsausblick für 06.06.: DAX – Schwung läßt nach. Evotec und EZB im Fokus!

Die Aktienmärkte präsentierten sich heute recht uneinheitlich. Die Spekulationen auf eine mögliche Zinssenkung seitens der Fed stützten die Märkte zwar. Insbesondere bei den Blue-Chip-Indizes ließ die Wirkung heute jedoch merklich nach. So schloss der DAX® wenig verändert bei 11.970 Punkten

Tagesausblick für 16.11.: DAX bleibt noch in der Range. Pfund im Brennpunkt!

Gestern reagierten die Marktteilnehmer noch mit einer gewissen Erleichterung auf die Brexit-Einigung mit der EU. Die Rücktritte einiger britischer Minister und die bevorstehende Parlamentsabstimmung schürte heute wieder größere Verunsicherung. Der DAX® gab im Tagesverlauf knapp 0,47 Prozent auf 11.330 Punkte