Tagesausblick für 16.07.: DAX kratzt an der 13.000 Punktemarke. EZB und Autowerte im Fokus!
2
Print Friendly, PDF & Email

Gute Vorgaben aus den USA und Hoffnungen auf einen baldigen Corona-Impfstoff versetzten Anleger heute in Kauflaune. Neben BioNTech schürt aktuell vor allem Moderna entsprechende Spekulationen. So verbesserte sich der DAX® im Tagesverlauf um 2 Prozent auf 12.950 Punkten. Der französische CAC®40 stieg um 2,4 Prozent auf 5.130 Punkte und der EuroStoxx®50 um 1,9 Prozent auf 3.400 Punkte. Auffällig waren zudem die Kursaufschläge beim European Biotech Index und dem Global Hydrogen Index.

Morgen kommen wichtige Wirtschaftsdaten aus China und den USA. Zudem steht die EZB-Zinsentscheidung an.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Am Anleihemarkt blieb es erneut ruhig. So lag die Rendite für 10jährige Bundesanleihen bei -0,44 Prozent. Die Rendite vergleichbarer französischer Anleihen und US-Papiere notierten bei minus 0,14 Prozent beziehungsweise 0,64 Prozent. Die Edelmetalle präsentierten sich ebenfalls wenig verändert. Der Preis für eine Feinunze Gold stabilisierte sich oberhalb der Marke von 1.800 US-Dollar und der Silberpreis oberhalb von 19 US-Dollar. Am Ölmarkt kommt etwas Bewegung. So verbesserte sich der Preis für ein Barrel Brent Crude auf 43,50 US-Dollar. Kommt nun der Ausbruch aus der 7-wöchigen Range?

Unternehmen im Fokus

Covestro und Varta profitierten von positiven Analystenkommentaren. Die Deutsche Lufthansa zeigte nach dem Sinkflug der vergangenen Tage heute einen starken Rebound. Hebt die Aktie nun wieder ab? Drägerwerk hob die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr an. Anleger quittierten die Nachricht mit einem Kursplus von über zehn Prozent. Linde wurde erneut von der Wasserstoff-Fantasie beflügelt und markierte ein neues Allzeithoch. MorphoSys-Partner Janssen hat in den USA die Zulassung für das Arthritis-Medikament Tremfya erhalten. Die Aktie schraubte sich darauf in den Bereich des Maihochs. ThyssenKrupp demonstrierte heute erneut Stärke und stieg deutlich über die 7-Euromarke. VW gab bekannt weiterhin kräftig auf die Kostenbremse zu drücken. Die Aktie stieß heute an die Widerstandsmarke von EUR 142,40.

Alstom, Bank of America, Johnson & Johnson, Morgan Stanley, Netflix, Richemont und Zalando veröffentlichen Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Kion, Nordex und Südzucker laden zur virtuellen Hauptversammlung und der europäische Automobilverband ACEA meldet Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen in Europa. Damit rücken unter anderem BMW, Daimler, Peugeot, Renault und VW in den Fokus.

Wichtige Termine

  • China – BIP, Q2
  • China – Industrieproduktion, Juni
  • Europa – EZB-Zinssitzung
  • Europa – Handelsbilanz Eurostat, Mai
  • Frankreich – Verbraucherpreise, Juni
  • USA – Einzelhandelsumsatz, Juni
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 11. Juli

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.950/13.300 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.420/12.530/12.650/12.700 Punkte

Der DAX® startete mit einem Gap nach oben in den Handel und setzte sich zum Handelsschluss im Bereich von 12.950 Punkten fest. Damit bleibt der Aufwärtstrend zunächst intakt. Allerdings stößt der Index hier an eine starke Widerstandszone. Rücksetzer bis auf 12.700 Punkte erscheinen also denkbar. Ein nachhaltiger Stimmungswechsel dürfte sich frühestens unterhalb von 12.420 Punkte einstellen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 19.05.2020 – 15.07.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.07.2013 – 15.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ22QZ 3,05 11.000 13.700 17.09.2020
DAX® HZ22NB 5,12 10.600 14.000 17.09.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.07.2020; 17:43 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

2 Gedanken zu „Tagesausblick für 16.07.: DAX kratzt an der 13.000 Punktemarke. EZB und Autowerte im Fokus!

    • 17. Juli 2020 um 11:48 AM
      Permalink

      Sehr geehrter Herr Drachsler,
      vielen Dank für Ihre mail. Ehe Sie sich für einen Dienst entscheiden, ist es stets wichtig zu definieren, in welchen Bereich und mit welchen Instrumenten sie Traden wollen. Anbieter von Trader-Coachings gibt es viele. Einige bieten Seminare/Webinare und andere wie der Tradersclub bieten ihren Service über Mitgliedschaften an. Entscheidend ist auch inwieweit Sie ein eigenes Tradingssystem haben und entwickeln wollen oder ob sie Modellen von anderen folgen möchten. Eine eindeutige Aussage zum Tradersclub24 können wir Ihnen leider liefern. Unserer Rat: Testen Sie einfach verschiedene Systeme und Plattformen für das online-Trading.
      Beste Grüße
      onemarkets Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 06.08.: DAX lustlos. Gold, Silber und Immoaktien im Blickpunkt!

Die Aktienmärkte präsentierten sich dank mehrheitlich guter Unternehmenszahlen heute mehrheitlich freundlich. Allerdings fehlte die Begeisterung. So drehte der DAX® bei rund 12.750 Punkten wieder leicht nach unten. Zum Handelsschluss stand beim Standardwerteindex ein Plus von 0,6 Prozent. In einer ähnlichen

Tagesausblick für 05.08.: DAX pausiert. Autowerte im Fokus!

Nach dem gestrigen Rebound legten die Aktienindizes heute eine Pause ein. In der Debatte der Demokraten und Republikaner um eine weiteres US-Corona-Hilfspaket zeichnet sich noch keine Lösung ab und Wirtschaftsdaten konnten ebenfalls keine entscheidenden Impulse geben. So schloss der DAX®

Konjunktur – Wann ist wieder Druck im Kessel?

Frühindikatoren deuten auf eine Normalisierung der Wirtschaft hin. Erfahren Sie, welche Branchen davon besonders profitieren und welche Anlagen hier infrage kommen könnten.