Tagesausblick für 15.09.: DAX unverändert. Technologiewerte gefragt!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktienmärkte starteten mehrheitlich freundlich in die neue Woche. Unterstützung fanden sie unter anderem durch positive Vorgaben aus Asien und Meldungen zu potenziellen Fusionen und Übernahmen im Halbleiter- und Biotechnologiesektor. Die Musik spielte allerdings vor allem bei den Nebenwerten wie den MDAX®, SDAX® und TecDAX® sowie Branchen- und Spezialindizes wie den Deutschen Aufsteiger Index und European Biotech Index. Bei den Standardwerten hielten sich die Anleger mit Blick auf die bevorstehende Fed-Sitzung und den Unsicherheiten rund um die Brexit-Verhandlungen zurück. So schloss der DAX® kaum verändert bei 13.270 Punkten und der EuroStoxx®50 auf dem Niveau vom Freitag bei 3.320 Punkten.

Am Anleihemarkt blieb es heute ruhig. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen schloss bei -0,484 Prozent wenig verändert und Die Rendite für vergleichbare US-Papiere lag bei 0,62 Prozent. Die Edelmetalle präsentierten sich freundlich. Der Goldpreis pendelte um die Marke von 1.950 US-Dollar und Silber bei 27 US-Dollar. Palladium nähert sich dem 1.350 US-Dollarlevel. Die größten Zugewinne verbuchte jedoch Platin. Wie bereits am Freitag angedeutet, wurde das abwärtsgerichtete Dreieck nach oben durchbrochen. Am Ölmarkt stemmen sich die Bullen gegen den Abwärtstrend. Aktuell kann die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil die Unterstützung bei 39,40 US-Dollar noch verteidigen.

Unternehmen im Fokus

Heute standen Techwerte hoch im Kurs. Katalysator war eine geplante Übernahme im Halbleitersektor. Mit einem Plus von 3 Prozent schaffte es Infineon an die DAX®-Spitze. Covestro profitierte von positiven Analystenkommentaren. Airbus distanzierte sich heute wieder von der unteren Begrenzung des seit Anfang August gebildeten Seitwärtstrends. Gefragt waren zudem Biotechnologieaktien wie Evotec und Morphosys. Auch hier waren Übernahmespekulationen im Biotechnologiesektor der Antrieber.

HeidelbergCement lädt morgen zum Kapitalmarkttag und Schaeffler zur außerordentlichen Hauptversammlung (HV). Zentraler Punkt der HV ist die geplante Kapitalerhöhung.

Wichtige Termine

  • China – Industrieproduktion
  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen
  • Frankreich – Verbraucherpreise Euro-Zone
  • USA – Start der 2-tägigen Fed-Sitzung
  • USA – Empire State Index

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.320/13.440 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.000/13.060/13.160 Punkte

Nach einem starken Handelsbeginn bröckelten die Gewinne im DAX® zügig wieder ab. Am Nachmittag pendelte das Aktienbarometer schließlich zwischen 13.170 und 13.210 Punkte. Gelingt der Rebound über 13.210 Punkten ist eine Erholung bis 13.320 Punkte möglich. Den Bullen fehlt aktuell jedoch das Durchhaltevermögen. Auf der Unterseite findet der Index zwischen 13.060 und 13.120 Punkten eine breite Unterstützung.

DAX® in Punkten; 1-Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 01.09.2020 – 14.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 11.09.2013 – 10.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR03FZ 6,83 11.600 14.000 15.10.2020
DAX® HR03G7 8,41 12.000 14.800 15.10.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.09.2020; 17:50 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 10.9.: DAX im Aufwind. Tech-Aktien und Versicherer gefragt!

Die Aktienmärkte nahmen den Schwung von gestern Nachmittag heute mit. Die Erholung an der Wall-Street und hier vor allem der Technologiesektor versetzte die Anleger heute in Kauflaune. So verbesserte sich der DAX® im Tagesverlauf um 2,1 Prozent auf 13.250 Punkte

Wochenausblick: DAX in enger Range. Gold glänzt!

Die meisten Aktienbarometer beendeten die Woche mit einem Gewinn gegenüber der Vorwoche von zwei bis drei Prozent. Der Dow Jones sowie Nischen- und Strategieindizes wie der Global Hydrogen Index und Solactive® German Mergers & Acquisitions Index konnten gar noch etwas