Tagesausblick für 14.08.: Neue Handelsgespräche lassen Aktienmärkte steigen
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktienmärkte auf beiden Seiten des Atlantiks haben am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen auf Neuigkeiten im Handelsstreit zwischen den USA und China reagiert. Wie am Nachmittag gemeldet wurde, gibt es neue telefonische Gespräche zwischen China und den USA. Ein erstes Telefonat fand bereits heute statt, weitere Gespräche sind in zwei Wochen geplant. Die USA wollen zudem die von US-Präsident Trump angekündigten zusätzlichen Zölle auf einige China-Importe bis zum 15. Dezember verschieben. Einige Produkte wurden von der Zoll-Liste ganz gestrichen.

Unternehmen im Fokus

Der Konsumgüterkonzern Henkel hat seine Jahresziele gesenkt und rechnet für 2019 nun mit einem organischen Umsatzwachstum von 0 bie 2 Prozent. Der Konzern war zuvor noch von einem Plus von 2 bis 4 Prozent ausgegangen. Das bereinigte Ergebnis je Aktie dürfte nun im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich sinken, was im ungünstigsten Fall ebenfalls mehr ist als erwartet. Die Prognose für die bereinigte Umsatzrendite wurde beibehalten.

Der Autobauer BMW hat im Juli von seiner Stammmarke weltweit 157.062 Autos abgesetzt und damit 1,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Vor allem im wichtigsten Einzelmarkt China verkaufen sich die Premiumautos trotz Marktschwäche weiter gut. Nach sieben Monaten kommt die Marke BMW auf ein Plus von 1,6 Prozent auf 1,23 Mio. verkaufte Autos.

Wichtige Termine

  • Deutschland – BIP 2. Quartal (1. Veröffentlichung)
  • Eurozone – Industrieproduktion Juni
  • Eurozone – BIP 2. Quartal (1. Veröffentlichung)
  • USA – Importpreise Juli

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken:  11.850/12.033/12.124 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.748/11.620/11.560/11.549/11.527/11.416 Punkte

Der DAX® rettete sich heute, wenn man so möchte, aus charttechnischer Sicht in letzter Sekunde. Beziehungsweise wurde der Index von Übersee gerettet. Die Meldung über eine mögliche Entspannung im Handelskrieg zwischen China und den USA ließ die Kurse an den US-Börsen nach oben schnellen. Der DAX® folgte prompt. Man könnte fast meinen, Donald Trump ist ein Charttechniker, das Timing war jedenfalls perfekt.

Vor dem Kaufimpuls hatte der DAX® die mehrfach angesprochene Kurslücke bei 11.549 Punkten doch noch sauber geschlossen und schoss in der Folge um fast 300 Punkte nach oben. Dennoch ist der Widerstand bei 11.850 Punkten intakt und muss von der Käuferseite in den kommenden Tagen erst noch überwunden werden. In diesem Fall lässt sich Potenzial bis zur unteren Gapkante bei 12.033 Punkten ableiten. Zwischen 11.850 und 11.550 Punkten ist der Index neutral zu bewerten. Unter den heutigen Tagestiefs rücken dagegen schnell wieder die weiteren Abwärtsziel bei 11.416 und 11.300 Punkten in den Fokus.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 19.06.2019 – 13.08.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.08.2014 – 13.08.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX8M1X 5,42 10.700 13.200 19.12.2019
DAX® HX8XDS 7,43 11.100 13.100 19.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.08.2019; 18:22 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.