Tagesausblick für 12.06.: Aktienmärkte korrigieren nach Fed-Entscheid deutlich
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktienmärkte haben am Donnerstag (Fronleichnam) heftige Kursverluste verzeichnet. Auch der DAX® korrigierte deutlich und verzeichnete den größten Tagesverlust seit mehreren Wochen.
Vor allem skeptische Kommentare von US-Notenbankpräsident Jerome Powell wurden für die Abgaben am Donnerstag verantwortlich gemacht. Auf der Pressekonferenz zum Fed-Zinsentscheid am Mittwochabend warnte Powell davor, dass die aktuelle Krise wegen des veränderten Verhaltens der Verbraucher die Wirtschaft längerfristig belasten könnte. Eine schnelle V-förmige Erholung, wie aktuell an den Börsen gespielt, erwartet Powell nicht.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte ab 500 Euro Ordervolumen bei GRATISBROKER dauerhaft ohne Ordergebühren! Mehr erfahren

Unternehmen im Fokus

Das Biopharma-Unternehmen BioNTech mit Sitz in Mainz erhält für die weitere Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19 einen Kredit von bis zu 100 Mio. Euro von der Europäischen Investitionsbank (EIB). BioNTech will die Mittel zur Erweiterung der Produktionskapazitäten einsetzen, um den Impfstoff im Fall einer erfolgreichen Testphase schnell zur Verfügung stellen zu können. Das Unternehmen testet bereits vier Impfstoffkandidaten in klinischen Studien.
Der niederländisch-britische Essenslieferdienst Just Eat Takeaway übernimmt den US-Wettbewerber GrubHub. Just Eat Takeaway will den Kaufpreis komplett in eigenen Aktien entrichten und zahlt 0,671 eigene Papiere pro GrubHub-Anteilsschein. Der Fahrdienstvermittler Uber hatte sich am Mittwoch wegen wettbewerbsrechtlicher Bedenken aus Übernahmegesprächen mit GrubHub zurückgezogen.

Wichtige Termine

  • Eurozone – Industrieproduktion
  • USA – Importpreise Mai
  • USA – Konsumklima Uni Michigan Juni (vorläufig)

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.207/12.500/12.764/12.886/12.948/13.044 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.950/11.950/11.813/11.575/11.266 Punkte

Der DAX® setzte den korrektiven Rückgang des gestrigen Tages heute dynamisch mit einem großen Abwärtsgap fort und durchbrach dabei die erst wenige Tage zuvor überwundene Hürde bei 12.207 Punkten. In der Folge setzte sich der Abverkauf weiter dynamisch fort und drückte den Index bis in den späten Handel hinein immer näher an den Support bei 11.950Punkten.

Sollte der Bereich um 11.950 Punkte im morgigen Handel ebenfalls den Bären zum Opfer fallen, wäre eine direkte Ausweitung der Verkaufswelle bis 11.950 und 11.813 Punkte zu erwarten. Selbst ein Rückfall auf das Zwischentief bei 11.575 Punkten kann aufgrund der aktuellen Schwäche nicht ausgeschlossen werden. Eine einsetzende Erholung dürfte dagegen im Bereich von 12.350 und 12.500 Punkten auf Widerstand treffen und in eine weitere Verkaufswelle übergehen. Erst oberhalb von 12.500 Punkten könnte sich der Index wieder etwas stabilisieren.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

 
Betrachtungszeitraum: 18.02.2020 – 11.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.06.2015 – 10.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier. Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.