Tagesausblick für 10.9.: DAX kaum verändert. Autozulieferer gefragt!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktienmärkte präsentierten sich zum Wochenauftakt kaum verändert. Die Nachrichtenlage war mau und in der zweiten Wochenhälfte steht die EZB-Zinsentscheidung an. Im Vorfeld der Entscheidung warten viele Investoren erst einmal ab. So pendelte der DAX® in einer engen Range zwischen 12.200 und 12.250 Punkten. Der EuroStoxx® 50 notierte mit 3.490 Punkten ebenfalls kaum verändert und die USA-Indizes eröffneten im Bereich ihrer Schlusskurse vom Freitag.

Am Anleihemarkt blieb es recht ruhig. Die Rendite für langjährige deutsche Bundesanleihen lag bei minus 0,64 Prozent. Bei den Edelmetallen notierten Gold, Platin und Palladium fester während Silber erneut leichte Verluste hinnehmen musste. Der Preis für ein Barrel Brent Oil verbesserte sich auf USD 62.

Unternehmen im Fokus

Continental, Nordex und ProSiebenSat.1 profitierten von positiven Analystenkommentaren. Hannover Rück erwartet höhere Preise und bestätigte die Jahresprognose. 1×1 Drillisch setzte die Rallye heute fort und stieg auf den höchsten Stand seit Mitte Juli und zog die Aktie des Großaktionärs United Internet mit. Ceconomy brach aus dem kurzfristigen Seitwärtstrend nach oben aus und nimmt Kurs auf die Marke von EUR 5,50 und Automobilzulieferer wie Aumann, Hella, Leoni und Schaeffler gaben heute erneut kräftig Gas. Bei Delivery Hero und Puma gab es Gewinnmitnahmen und Immobilienaktien wie Deutsche Wohnen schwächeln weiter. Hapag Lloyd kam nach einer negativen Analysteneinschätzung unter Druck. In den USA waren in den ersten Handelsstunden unter anderem die Aktien von Caterpillar, Netflix und Tesla stark gefragt.

Apple lädt morgen zur Keynote und wird voraussichtlich das iPhone11 vorstellen. In der zweiten Wochenhälfte öffnet die Internationale Automobil Ausstellung öffnet in Frankfurt ihre Pforten.

Wichtige Termine

  • China – Verbraucherpreisindex
  • USA – API Rohöllagerbestand

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.230/12.590 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.825/12.000/12.035/12.100 Punkte

Der DAX® klopfte  ein paar Mal an der Widerstandsmarke von 12.230 Punkten an. Ein Ausbruch über die Marke gelang jedoch nicht. Nach unten findet der Index bei 12.100 Punkten eine gute Unterstützung. Kippt der Index unter diese Marke könnte ein Rücksetzer bis 11.970/12.000 Punkte folgen. Neues positives Momentum erfährt der Index erst oberhalb von 12.230 Punkten.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 23.07.2019 – 09.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 10.09.2014 – 09.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX90E0 4,89 11.200 13.100 19.12.2019
DAX® HZ1PF4 2,64 11.200 12.800 19.12.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 09.09.2019; 16:39 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Wochenausblick: DAX und Dow im Aufwärtstrend. Gold, EZB und IAA im Fokus!

Die zweite Woche in Folge verbesserten sich DAX®, Dow® & Co. Unterstützung bekamen die Märkte vor allem von politischer Seite. Ein No-Deal-Brexit scheint zunächst vom Tisch, China und USA sind bereit für neue Gespräche und Italien hat eine neue Regierung.