Tagesausblick für 10.10.: DAX pausiert. Versorger und US-Techwerte im Fokus!
0
Print Friendly, PDF & Email

Rund 3 1/2 Punkte fehlten am Ende bis zur 13.000 Punktemarke. Scheinbar ist das Level aktuell doch noch zu ambitioniert. Wenngleich morgen kaum signifikante Wirtschafts- oder Unternehmensdaten im Kalender stehen, sollten Anleger das Geschehen dennoch genau beobachten. Schließlich stehen im Wochenverlauf noch die Veröffentlichung des jüngsten Fed-Protokolls sowie der Start in die US-Berichtssaison an. Sie könnten entscheidende Impulse liefern.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade auf maxblue und flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Unternehmen im Fokus

Heute standen die Versorger E.On, RWE und Uniper in der Gunst der Anleger weit vorn. Katalysator war unter anderem eine Meldung von Uniper, wonach die E.On-Tochter einen deutlichen Gewinnzuwachs erwartet. Uniper steht derzeit auf dem Einkaufszettel der finnischen Fortum. Ein offizielles Angebot gibt es jedoch noch nicht. ADVA Optical hat das im August gerissene Gap und final geschlossen.

Die Präsentation der langfristigen Strategie „shaping 2030“ kam bei den K+S-Anlegern nicht sonderlich gut an. Vielmehr verbuchte der MDAX®-Wert einen Verlust von rund acht Prozent. Bei den Aktien auf die Biotechnologiekonzerne Evotec und Medigene drückten Gewinnmitnahmen auf die Kurse.

Im S&P500-Index stechen in den ersten Handelsstunden Technologietitel wie AMD, Micron Technologies und Nvidia besonders hervor. Hier wirken vor allem die Hoffnung auf gute Quartalszahlen und auf die US-Steuerreform.

Wichtige Termine

  • Europa – Treffen der EU-Finanzminister (Ecofin)
  • USA – IWF veröffentlicht den Weltwirtschaftsausblick

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 13.000/13.060 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.560/12.660/12.800/12.850/12.910 Punkte

Zu Handelsbeginn präsentierte sich der DAX® erneut fest und kratzte an der 13.000 Punktemarke. Am Ende blieb sie jedoch unberührt. Vielmehr drehte der Index nach Süden ab. Damit bleibt der kkurfrisige Seitwärtstrend intakt. Unterstützung findet der Index bei 12.910 Punkte. Solange diese Marke hält besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Die Bären dürften frühestens unterhalb von 12.900 Punkte das Ruder übernehmen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 30.06.2017 – 09.10.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 07.10.2011 – 06.10.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Faktorzertifikat (long) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
LevDAX® x3 (TR) Index HW03DL 55,61 3,00 Open End
LevDAX® x8 (TR) Index HU94Q1 912,72 8,00 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 09.10.2017; 17:33 Uhr

Faktorzertifikat (short) auf den jeweiligen DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Hebel Finaler Bewertungstag
ShortDAX® x3 (TR) Index HW03DS 27,32 3,00 Open End
ShortDAX® x8 (TR) Index HU94Q8 13,94 8,00 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 09.10.2017; 17:34 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktorzertifikate finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 8.11.: DAX schwächelt. Axel Springer, E.On und Vonovia im Fokus!

Die 13.500 Punktemarke ist aktuell wohl nicht zu knacken. Vielmehr legte der DAX® am Nachmittag den Rückwärtsgang ein und tauchte gar unter 13.400 Punkte. Viele Anleger scheinen die Gunst der Stunde für Gewinnmitnahmen zu nutzen. Andere warten wiederum auf neue

Tagesausblick für 12.10.: DAX stagniert. Euro und Versorger im Fokus!

Die deutschen Aktienmärkte kamen kaum von der Stelle. Es fehlen derzeit entscheidende Impulse. Die Entwicklungen in Spanien drücken derzeit auf die Stimmung. Andererseits startet morgen die US-Berichtssaison. Positive Überraschungen könnten die US-Indizes zu neuen Höchstständen treiben. Stagnation herrscht derweil auch

E.ON – Energieriese bietet Chancen!

„Der erste Herbststurm dieses Jahres könnte am Mittwoch einen Windstromrekord in Deutschland mit sich bringen. Sofern sich das Wetter wie vorausgesagt entwickelt, dürfte laut einer Prognose des Energiekonzerns E.ON Strom mit einer Kapazität von rund 39.000 Megawatt ins Netz eingespeist