Tagesausblick für 07.09.: DAX mit gutem Wochenstart. IAA, BIP und ZEW im Blickpunkt!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die europäischen Akienmärkte starteten freundlich in die neue Handelswoche. Nach schwachen US-Arbeitsmarktdaten am Freitag rechnen einige Marktteilnehmer damit, dass das milliardenschwere US-Wertpapierkaufprogramm zur Stützung der Konjunktur möglicherweise doch noch nicht zurückgefahren wird. Ähnliche Spekulationen kursieren um die EZB. Anläßlich der EZB-Zinsentscheidung am Donnerstag könnte es schon Indikationen geben, wie es mit dem laufenden Anleihenkaufprogramm Pepp weiter geht. So verbesserte sich der DAX® um knapp ein Prozent auf 15.930 Punkte. In den USA waren die Märkte heute feiertagsbedingt geschlossen. Morgen könnten somit neue Impulse kommen.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Am Rentenmarkt blieb es heute mangels signifikanter Impulse ruhig. Edelmetalle wie Gold und Silber pendelten sich nach dem Kurssprung vom Freitag auf dem jeweiligen Niveau ein. Von der allgemeinen Zurückhaltung konnte sich auch der Ölpreis nicht befreien. So stagnierte die Notierung für ein Barrel Brent Crude im Bereich von 72,50 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Bei Airbus gingen die Auslieferungen im August etws zurück. Für das Gesamtjahr rechnet der Flugzeugbauer mit 600 Auslieferungen. In den ersten acht Monaten des Jahres waren es erst 380 Jets. Die Aufnahme in den DAX® gab dem Papier jedoch Auftrieb. Bayer veröffentlichte positive Ergebnisse einer Phase-IIb-Studie zu Eliapixant, einem Mittel gegen chronischen Husten. Die Aktie reagierte nur mit einem geringen Aufschlag. Covestro meldete, dass es keine großen Einschränkungen durch den Hurrikan Ida spüre und die Nachfrage weiter robust ist. Ende vergangene Woche gab es erste Nachrichten, wonachder Kunststoffhersteller einen größeren Stellenabbau plant. Die Aktie erreichte heute das Julihoch. SMA Solar brach heute nach einer Gewinnwarnung ein. Heute startete die Automobilmesse IAA Mobility 2021 mit ihrem ersten Pressetag. Überraschende Botschaften gab es derweil nicht. Dementsprechend zeigten die Anteilsscheine von BMW, Daimler und VW auch kaum eine Reaktion. Laut Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer VDMA legte der Auftragseingang in der deutschen Industrie im Juli dank eines Großauftrags stärker zu als von Experten erwartet. Titel wie GEA Group und Jungheinrich profitierten ebenso von der Nachricht wie der Solactive Deutscher Maschinenbau Index.

Zu den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten heute erneut der BAT-Index mit den chinesischen Technologie-Unternehmen Baidu, Alibaba und Tencent und der European Biotech Index. Chinas Technologie-Riesen setzten den Erholungskurs der vergangenen Woche heute fort und beim European Biotech Index stand erneut der Impfstoff-Hersteller Valneva im Fokus.

Wichtige Termine

    • China – Außenhandel, August
    • Deutschland – Industrieproduktion, Juli
    • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland
    • Europa – BIP Euro-Zone Q2, zweite Schätzung

      Chart: DAX®

      Widerstandsmarken: 15.940/15.980/16.025 Punkte

      Unterstützungsmarken: 15.635/15.710/15.760/15.800/15.870 Punkte

      Zum Wochenauftakt zeigte sich der DAX® deutlich erholt. Im Tagesverlauf erreichte der Index zeitweise 15.960 Punkte. Zwischen 15.940 und 15.980 Punkte stößt der Index in einen starken Widerstandsbereich vor. Gelingt der Ausbruch über diese Range, rückt das Allzeithoch in greifbare Nähe. Unterstützung findet der Aktienindex im Bereich von 15.870 Punkten.

      DAX®in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

      Betrachtungszeitraum: 03.08.2021– 06.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

      Betrachtungszeitraum: 04.09.2014– 03.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

      Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
      DAX® Index HR85XH 6,46 12.000 16.400 14.10.2021
      DAX® Index HR85XN 4,16 12.600 16.200 14.10.2021
      Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 06.09.2021; 17:46 Uhr

      Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

      Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

      Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

      Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

      Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

      Funktionsweisen der HVB Produkte

      Schreiben Sie einen Kommentar

      Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Ähnliche Artikel

      Wochenausblick: Turbulente Woche mit Happy End. Start der Berichtssaison!

      Am Ende verbuchten viele Leitindizes noch ein Wochenplus. Dies war Mitte der Woche noch keineswegs sicher. Zu turbulent entwickelten sich die Aktienmärkte in der ersten Handelswoche. Die Störfeuer sind hinlänglich bekannt. Durchwachsene Wirtschaftszahlen. Ein steigender Ölpreis. Steigende Zinsen. Der Kampf

      Tagesausblick für 09.09.: DAX schwächelt vor der EZB-Sitzung!

      Im Vorfeld der morgen anstehenden EZB-Sitzung zeigten sich die Investoren verunsichert. Im Fokus stehen morgen vor allem Aussagen zum möglichen Ende des Tapering seitens der EZB. Gleichwohl waren die Vorgaben aus Asien und den USA ebenfalls wenig stimulierend. So sank

      Tagesausblick für 14.07.: DAX hält Rekordniveau. Bankaktien im Fokus!

      Die Aktienmärkte traten heute mehrheitlich auf der Stelle. Die veröffentlichten Unternehmensdaten fielen zwar überraschend gut aus. Dies vermochten jedoch keine signifikanten Impulse zu setzen. Gleichwohl steht die Bilanzsaison erst noch am Anfang. In der kommenden Woche gewinnt der Datenreigen deutlich