Tagesausblick für 06.02.: DAX zieht an. Banken und Techwerte im Fokus!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktienmärkte nahmen heute wieder Fahrt auf und der DAX® knackte die Widerstandsmarke von 11.300 Punkten. Unterstützung bekamen die Märkte unter anderem von festeren US-Aktienbarometern. Dow und S&P® 500 ziehen seit nunmehr sechs Wochen ohne deutliche Rücksetzer nach oben. In den ersten Handelsstunden schob sich der Dow Jones® auf rund 25.400 Punkte und der S&P® 500 Index auf 2.730 Punkte. Dem EuroStoxx® 50 gelang es, die Hürde bei 3.200 Punkten zu überwinden. Besonders auffällig war der Rebound heute bei den Bankwerten.

Am Anleihenmarkt und den Edelmetallen blieb es heute derweil ruhig. Der Preis für ein Barrel Brent Oil stagnierte bei USD 62,40.

Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading
Sichern Sie sich Ihren Cashback für den Kauf oder Verkauf von HVB Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen.

Erfahren Sie mehr

Unternehmen im Fokus

Covestro setzte heute den Anfang des Jahres gestarteten Aufwärtstrend fort und überwand die Hürde bei EUR 50,60. Infineon präsentierte sich nach Bekanntgabe der Quartalszahlen wenig verändert. Vor allem der vorsichtige Ausblick bremste die Kauflaune. Salzgitter meldete eine Gewinnwarnung. Anleger quittierten dies mit einem Kursabschlag von knapp neun Prozent. Auffällig waren heute unter anderem Internetwerte wie Delivery Hero, HelloFresh, Rocket Internet und Zalando. In Europa fielen unter anderem L’Oreal und LVMH mit überdurchschnittlichen Kurszuwächsen auf. Bei Titel profitierten von positiven Analystenkommentaren. Der Halbleiterhersteller AMS verlor nach der Bekanntgabe schwacher Zahlen und der Streichung der Dividende zweistellig. Die Aktie von Alphabet präsentiert sich nach den gestern veröffentlichten Zahlen wenig verändert. Apple klettert in den ersten Handelsstunden auf den höchsten Stand seit Anfang Dezember und Boeing schraubt sich auf ein neues Allzeithoch

Aus Deutschland melden morgen unter anderem Daimler, Delivery Hero und Münchener Rück Zahlen zum abgelaufenen Quartal. In Europa werden Banco BPM, BNP Paribas, Enel, ING Group, OMV, Spotify und Vinci in den USA Eli Lilly und General Motors Geschäftszahlen veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Auftragseingang Industrie, Dezember
  • Deutschland – VDMA, Auftragseingang für Dezember und Gesamtjahr 2018
  • USA – Handelsbilanz, November

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.640 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.800/11.000/11.100/11.270/11.300 Punkte

Der DAX® zog zurück in den Aufwärtstrend und überquerte die Widerstandsmarke von 11.270/11.300 Punkten. Aktuell notiert der Index an der oberen Begrenzung des Bollinger Bands. Rücksetzer auf 11.200 Punkte erscheinen somit durchaus möglich. Solange der Index jedoch die Unterstützung von 11.000 Punkten dürften die Bullen Druck machen. Eine weitere Erholung bis 11.640 Punkte ist somit weiterhin erreichbar. Die Bären dürften frühestens unterhalb von 11.000 Punkten das Zepter übernehmen.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 15.12.2017 – 04.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 05.02.2014 – 04.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Punkten Bonuslevel/Cap in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX2WLM 128,32 10.000 14.000 20.09.2019
DAX® HX2WLS 137,77 10.200 15.750 20.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.02.2019; 17:20 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Wochenausblick: DAX im Wochenvergleich wenig verändert. Datenreigen sorgt für Bewegung.

Nach dem starken Jahresauftakt bei vielen Aktienbarometern kehrte zum Monatswechsel etwas Ruhe ein. Weder die US-Zinsentscheidung noch der weiter bestehende Handelskonflikt hatten entscheidenden Einfluss auf die Märkte. Vielmehr standen Quartalsdaten der Unternehmen im Fokus. So schloss der DAX® mit 11.180

Alphabet – Vor den Quartalszahlen fester!

Alphabet zeigt sich vor der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für 2018 kommenden Montag fester. Nach Angaben von Thomson Reuters erwarten die Analysten einen Anstieg des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr von knapp 22 Prozent auf 116 Mrd. US-Dollar und ein Plus

Investieren in Megatrends

Technologische Entwicklungen wie Künstliche Intelligenz, Cloud und Internet der Dinge bestimmen immer mehr unseren Alltag. An dem anstehenden Paradigmenwechsel in der Technologiewelt möchten viele Unternehmen partizipieren. Dies wiederum eröffnet interessante Anlagechancen mit Teilschutzprodukten. Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading