Tagesausblick für 01.09.: DAX volatil. Autosektor und Aixtron im Blickpunkt!
0
Print Friendly, PDF & Email

Am Vormittag hatten die Bullen an den Akienmärkten noch das Kommando. Nach Bekanntgabe der Inflationszahlen für den Euroraum wendete sich das Blatt allerdings. Eurostat meldete einen Anstieg der Verbraucherpreise um 3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Experten rechneten mit 2,7 Prozent. Von der Wall Street bekamen die hiesigen Märkte ebenfalls keine Unterstützung. Hier drückten vor allem schwache Wirtschaftsdaten aus China auf die Kauflaune. Die sich ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus sorgte für schlechte Stimmung im chinesischen Dienstleistungssektor. So gab der DAX® auf der heutigen Sitzung rund 0,3 Prozent auf 15.835 Punkte und der EuroStoxx®50 rund 0,3 Prozent auf 4.185 Punkte nach.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Am europäischen Rentenmarkt blieben die Inflationszahlen aus dem Euroraum nicht ohne Wirkung. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen sprang um vier Punkte auf Minus 0,4 Prozent nach oben. Vergleichbarer Papiere in den USA blieben derweil unverändert. Dies gilt auch für die Notierungen bei den Edelmetallen. Der Goldpreis pendelte weiter zwischen 1.800 US-Dollar und 1.820 US-Dollar. Morgen treffen sich Vertreter der OPEC+ Staaten und beraten über die geplante Erhöhung der Fördermenge. Die Akteure hielten sich im Vorfeld der Entscheidung mit neuen Engangements eher zurück.

Unternehmen im Fokus

Gewinnmitnahmen bei Aixtron sorgten heute für einen deutlichen Rücksetzer beim Halbleiterausrüster. Delivery Hero verbesserte sich um vier Prozent nachdem Großaktionär Naspers die Position am Lieferservice-Konzern deutlich aufstockte. Die Aktie der Deutschen Lufthansa verlor nach einem negativen Analystenkommentar an Höhe. MorphoSys zeigte heute einen starken Rebound und testete erneut die Widerstandsmarke bei EUR 50. ProSiebenSat.1 profitierte von positiven Analystenkommentaren und stieg über die Marke von EUR 17. Gefragt waren zudem Versorgeraktien wie E.On und RWE.

Zu den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten heute der Hydrogen Select Index und der BAT Index mit den chinesischen Internetriesen Baidu, Alibaba und Tencent. 

Morgen kommen Zahlen zu den Pkw-Absätzen in den USA. Damit rücken die Aktien von BMW, Daimler, Renault, Stellantis und VW in den Fokus der Investoren.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Industrie für China, August, endgültig
  • Deutschland – Einzelhandelsumsatz, Juli
  • Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, August, detaillierts Ergebnis
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, August, detailliertes Ergebnis
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, August
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Industrie, August

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.910/16.025 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.635/15.760/15.800 Punkte

Nach einen freundlichen Auftakt drehte der DAX® mittags kräftig nach Süden und gab dabei zeitweise über 200 Punkte ab. Die Unterstützungsmarke bei 15.760 Punkten konnte allerdings verteidigt werden. Damit besteht die Chance auf eine Gegenbewegung bis 15.900/15.910 Punkte. Sinkt der Index unter 15.760 Punkte droht allerdings eine Konsolidierung bis 15.635 Punkte.

DAX®in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 29.07.2021– 31.08.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.09.2014– 31.08.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR85XH 7,30 12.000 16.400 14.10.2021
DAX® Index HR85XN 5,10 12.600 16.200 14.10.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 31.08.2021; 17:37 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 30.07.: DAX erneut fester. Datenreigen geht weiter!

Wie erwartet hält die US-Notenbank an ihrer lockeren Geldpolitik bis auf weiteres fest. Signifikante Impulse für die Aktienmärkte löste die Fed damit heute jedoch nicht aus. Zwar legte ein Großteil der Aktienbarometer leicht zu. Große Sprünge waren jedoch nicht zu