T-Aktie in der Warteschleife


von onemarkets Magazin
am 27.07.17 um 8:02 Uhr in Investment / Magazin / onemarkets Magazin KOMPAKT August 2017


0

Im laufenden Jahr zählt die Aktie der Deutschen Telekom zu den schwächsten Werten im DAX®. Zwar sind nach Angaben von Thomson Reuters die meisten Analysten mittelfristig für die Aktie durchaus optimistisch gestimmt (Stand: 19. Juli 2017). Den Anlegern fehlt jedoch derzeit ein wenig die Fantasie.

onemarkets MagazinSeit Tim Höttges Anfang 2014 das Ruder in Bonn übernommen hat, wurde der Konzern kräftig umgekrempelt. Beteiligungen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, wurden verkauft und Kosten drastisch gesenkt. Das Ziel: Die Deutsche Telekom soll rentabler werden. Höttges Plan ging auf. Der opera­tive Gewinn legt seit 2014 stetig zu.

Weiterer Handlungsbedarf

Nun warten die Anleger darauf, dass weitere Schritte folgen. Die Zahlen für das erste Quartal 2017 zeigen ein gemischtes Bild. Auf der einen Seite das boomende US-Mobilfunkgeschäft, auf der anderen die schwächelnden europäischen Festnetz- und Service-Sparten. Hier gibt es nach Ansicht von Experten noch Potenzial für Kostensenkungen, insbesondere T-Systems könnte auf den Prüfstand kommen. Ein starker Cashflow bietet der Telekom zudem die Möglichkeit, Wachs­tums­be­reiche hinzuzukaufen und die Konsolidierung in Europa voranzutreiben. In den USA scheint Höttges von einem Verkauf von T-Mobile US inzwischen abzusehen. Vielmehr würde er eine Fusion mit dem Rivalen Sprint favorisieren. Konkrete Pläne sind derweil noch nicht bekannt.

Anleger haben die Wahl

Angesichts der guten Marktposition, des positiven Ergebnistrends und der überdurchschnittlich hohen Dividendenrendite beurteilen die meisten Analysten die T-Aktie derzeit positiv. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass der Titel noch eine Weile zur Schwäche neigt. In diesem Fall könnte eine HVB Express Aktienanleihe Protect (ISIN: DE000HW3YHC9) eine interessante Anlagealternative darstellen (siehe Diagramm unten). Allerdings ist zu beachten, dass es sich bei dem Produkt um eine Schuldverschreibung der Uni­Credit Bank AG handelt. Bei Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust.

HVB Express Aktienanleihe Protect
Basiswert Deutsche Telekom AG
ISIN/WKN DE000HW3YHC9/HW3YHC
Nennbetrag EUR 1.000,-
Letzter Rückzahlungstermin 1.9.2020
Zinssatz 4,10 % p. a. (auf den Nennbetrag)
Vorzeitiger Rückzalhlungslevel 100%*
Barriere 70 %*
Emissionspreis 101,25 % **
Zeichnungsfrist bis 30.8.2017 (14 Uhr)
*vom Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Bewertungstag
** inklusive Ausgabeaufschlag
*** vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung
Stand: 19.7.2017
Funktionsweise des Produkts finden Sie hier
Weitere Informationen unter: onemarkets.de/HW3YHC

 

 

Weitere Produkte auf die Deutsche Telekom finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Bildnachweis:

  • Picjumbo: Viktor Hanacek


Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss. (http://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/)

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte (http://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/).


Hinterlassen Sie eine Anwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.