Aktuelle Börsen- und Trading-Updates

Tagesausblick für 10.5.: DAX – Bullen bleiben am Drücker. E.On, Lufthansa und VW im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 09.05.17 um 18:10 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Von einer ausgiebigen Verschnaufpause ist beim DAX® in diesen Tagen keine Spur. Trotz eines 800 Punktesprints in rund 2 1/2 Wochen bleiben die Bullen am Drücker. Wasser auf die Mühlen gibt es schließlich reichlich – allen voran von den Unternehmen selbst. Heute waren es unter anderem Commerzbank, Continental und Drägerwerk, die Anleger positiv überraschten. In den nächsten Tagen geht der Datenreigen weiter. Gegen den Trend zu spekulieren erscheint aktuell äußerst riskant. Dennoch sollten Investoren wachsam sein.

Derweil sind Gold und Öl sowie die Wechselkurse Euro/Dollar und Euro/britisches Pfund weiter im Rückwärtsgang.

Morgen stehen  die Daten von einer Reihe von Nebenwerten im Fokus der Investoren. Zudem sollten Trader einen Blick auf die Aktie von E.on werfen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba und S-broker sowie flatfee-Aktionen bei flatex und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen


Tagesausblick 9.5.: DAX hält sich bei rund 12.700 Punkte. Coba, Conti und Zalando im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 08.05.17 um 17:49 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Frankreich hat gewählt. Dass Emmanuel Macron nun in den Élysée Palast einzieht sorgte bei Anlegern zwar für Erleichterung. Von Euphorie war jedoch keine Spur. In der Kursrally der vergangenen Woche steckte bereits eine gehörige Portion Hoffnung auf diesen Wahlausgang. Die von dem einen oder anderen Investor erwartete Konsolidierung nach der politischen Klarheit in Frankreich blieb derweil ebenfalls aus. Unterstützung bekamen die Aktienmärkte heute unter anderem von der stabilen Wall Street. Zudem steht in der laufenden Woche eine Flut von Unternehmensdaten an. Bisher konnte die Mehrheit der Konzerne die Marktteilnehmer bei der Vorlage der Zahlen für das abgelaufene Quartal positiv überraschen. Wer will schon gern gegen einen solchen Trend spekulieren?

Bei den Wechselkursen verzeichneten Euro/US-Dollar und Euro/britisches Pfund heute leichte Abschläge. Der Gold- und Ölpreis setzten ihren jeweiligen Stabilisierungskurs vom Freitag vielmehr fort.

Morgen stehen  die Daten von zwei DAX®-Konzernen und einer Reihe von Nebenwerten im Fokus der Investoren. Zudem sollten Trader einen Blick auf die Aktie der Deutschen Telekom und Vonovia werfen.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba und S-broker sowie flatfee-Aktionen bei flatex und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen


DAX – Neues Allzeithoch nach Macron-Sieg wird sofort verkauft


von Godmode-Trader.de
am 08.05.17 um 10:54 Uhr in Markt News / Trading


0

Hallo am Vormittag,

der DAX® löste die am Freitag angesprochene „bullische Konsolidierung an den Bewegungshochs“ noch vor Wochenausklang gen Norden hin auf und stieg über 12.700 Punkte. Nachdem Wahlsieg von Macron bei der Stichwahl in Frankreich eröffnete das deutsche Börsenbarometer dann heute Morgen auf einem neuen Allzeithoch, nördlich der 12.750 Punkte-Marke. Die bullische Eröffnung wurde allerdings ziemlich zügig wieder abverkauft.

Weiterlesen


Wochenausblick: DAX schließt über 12.700 Punkte. Frankreich-Wahl und Datenflut im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 05.05.17 um 17:52 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading / Wochenausblick


0

Erinnerungen an die Brexit-Abstimmung werden wach. In der Woche vor der Entscheidung über den EU-Austritt der Briten im Juni vergangenen Jahres legte der DAX® in der Hoffnung auf einen Verbleib von Großbritannien in der EU rund 600 Punkte zu. Am Montag nach der Abstimmung folgte das böse Erwachen. Am kommenden Wochenende steht die finale Präsidentschaftswahl in Frankreich an. Seit dem ersten Wahlgang vor knapp zwei Wochen stieg der DAX® erneut rund 600 Punkte. Nach Angaben der Financial Times liegt der parteilose Emmanuel Macron in den Umfragen deutlich vor Marine Le Pen.

In der abgelaufenen Woche zogen im DAX® vor allem die Aktien der beiden Banken Commerzbank und Deutsche Bank (gute Zahlen der Konkurrenz BNP Paribas) sowie Fresenius SE (Jahresprognose angehoben) und HeidelbergCement (positive Analystenkommentare) kräftig nach oben. In der zweiten Reihe fielen in der zurückliegenden Woche vor allem Aixtron (Hoffnung auf Geschäftserholung) Jungheinrich (starker Auftragseingang), Osram (Jahresprognose erhöht) und Uniper (positive Analystenkommentare) positiv auf.

Der Euro/Dollar-Wechselkurs schob sich im Wochenverlauf an die 1,10 US-Dollarmarke. Stütze war unter anderem die US-Notenbank. Den Aussagen von Fed-Chefin Janet Yellen im Anschluss an die turnusmäßige Sitzung vergangen Woche zufolge wird die US-Notenbank zunächst die Füße still halten und vor einer weiteren Zinserhöhung die Konjunkturdaten zunächst weiter beobachten. Dies machte sich am Anleihenmarkt bemerkbar. Inzwischen ist der Renditespread zwischen zehnjährigen US-Anleihen und ihrem deutschen Pendant unter 200 Punkte gefallen. Öl und Gold mussten in den zurückliegenden Tagen derweil kräftig Federn lassen. Am 25. Mai treffen sich die OPEC-Staaten. Eines der zentralen Themen wird sein, ob die im vergangenen Jahr gemeinsam mit einigen Nicht-OPEC-Staaten wie Russland beschlossenen Öl-Förderkürzungen verlängert oder gar noch erhöht werden. Entsprechende Spekulationen dürften den Ölpreis auch in der kommenden Woche entscheidend bewegen.

Der Fokus der Investoren wird zu Beginn der neuen Handelswoche auf dem Wahlausgang in Frankreich liegen. Im weiteren Verlauf der Woche stehen allerdings noch eine Fülle von Unternehmenszahlen und Hauptversammlungstermine an.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba und S-broker sowie flatfee-Aktionen bei flatex und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen


Dow Jones – Warten auf neue Impulse


von Godmode-Trader.de
am 05.05.17 um 15:33 Uhr in Markt News / Trading


0

Hallo am Nachmittag,

der Dow Jones Industrial Average® konsolidierte in den vergangenen Tagen die von der 20.400 Punkte-Marke gestartete Aufwärtswelle, weder Bullen noch Bären konnten in den vergangenen beiden Tagen entscheidende Akzente setzen.

Das US-Repräsentantenhaus hat mit knapper Mehrheit dafür gestimmt, Barrack Obamas Gesundheitsreform in Teilen abzuschaffen. Der Senat muss Trumps Gesetz allerdings noch zustimmen. An der Wall Street konnte das allerdings heute keine neuen bullischen Impulse auslösen. Die Konsolidierung innerhalb einer bullischen Flagge wurde mittlerweile gen Norden hin aufgelöst, es kam allerdings keine neue Aufwärtsdynamik auf bislang. Die US-Arbeitsmarktdaten waren leicht über den Erwartungen, die Lohnkomponente war aber nur im Rahmen der Prognosen. Ob diese Daten für neuen Schwung sorgen werden bleibt abzuwarten – auch an der Wall Street wartet man mit Spannung auf den Wahlausgang in Frankreich.

Dow Jones Industrial Average® Index: Stundenchart in Punkten: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Weiterlesen


Tagesausblick für 5.5.: DAX in Rekordlaune. Banken, Lufthansa und Gold im Fokus!


von HypoVereinsbank onemarkets
am 04.05.17 um 17:51 Uhr in Allgemein / Markt News / Trading


0

Die Aktienmärkte zeigten sich heute erneut fester. Zeitweise schielte der Index gar über die Marke von 12.640 Punkten. Die US-Notenbank signalisierte gestern, die Füße zunächst still zu halten. Die Marktteilnehmer erwarten noch zwei Zinserhöhungen im laufenden Jahr. Zudem scheinen Anleger nach dem gestrigen TV-Duell der beiden französischen Präsidentschaftskandidaten auf einen Wahlsieg des parteilosen Emmanuel Macron zu setzen. Zu den Tagesgewinnern zählten im DAX® erneut die beiden Banken Commerzbank und Deutsche Bank. Hier stützten unter anderem die Zahlen der Société Générale.

Der Euro/Dollar-Wechselkurs hat sich nach der Fed-Entscheidung kaum verändert und tendiert weiter seitwärts im Bereich von 1,09 US-Dollar. Die Bullen stehen allerdings in den Startlöchern. Der Goldpreis hat derweil die 200-Tage-Druchschnittslinie nach unten durchbrochen. Damit droht nun einen größere Konsolidierung.

Morgen stehen die Aktien von Dürr und Deutsche Lufthansa und die Spekulationen rund um die Wahl in Frankreich im Fokus.

Trader und Anleger aufgepasst:

Freetrade-Aktion bei ING Diba und S-broker sowie flatfee-Aktionen bei flatex und Targo Bank. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Weiterlesen