Nasdaq100 – Mega-Gap zum Wochenschluss
0
Print Friendly, PDF & Email

Hallo am Nachmittag,

nach einer Erholung zum gestrigen Handelsstart kam der Nasdaq-100® im weiteren Handelsverlauf wieder massiv unter Verkaufsdruck und fiel zeitweise sogar unter die 6.900 Punkte-Marke zurück. Die Bullen antworteten allerdings mit einer 130 Punkte-Rally, die allerdings zum Handelsschluss nahezu wieder komplett abverkauft wurde. Was für ein wilder Ritt zum Donnerstag!
Für den heutigen Handelstag zeichnet sich ein riesiges Aufwärtsgap zur Eröffnung ab. Aktuell (14:26 Uhr) wird der Index im Bereich 7.126 Punkte – also mehr als 160 (!) Punkte über dem gestrigen Schlusskursniveau von 6.964 Punkten – getaxt.

Die sich abzeichnende bullische Tendenz dürfte sich nach der Verkaufspanik der vergangenen Tage im heutigen Handelsverlauf wahrscheinlich durchsetzen, allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass der Index direkt von der Eröffnung weg weiter gekauft wird.

Vielmehr muss – zumindest teilweise – mit einem Schließen der sich abzeichnenden Eröffnungskurslücke gerechnet werden. Allerdings ist den Amerikanern im aktuellen Marktumfeld wirklich alles zuzutrauen. Dementsprechend bleibt vorerst Defensive weiter Trumpf. Ein Schönes Wochenende allen Lesern!

Nasdaq-100® in Punkten im Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

 
Betrachtungszeitraum: 27.09.2018 – 12.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.  Quelle: Guidants.com

Nasdaq-100® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.10.2013 – 12.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HX3CYS 2,25 6.880 27,96 18.12.2018
NASDAQ-100® Index HX3CXR  8,30 6.180 7,45 18.12.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.10.2018; 14:18 Uhr

Turbo Bear auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HX3E73  10,59 8.360 5,98 18.12.2018
NASDAQ-100® Index HX41GF 14,37 8.800 4,28 18.12.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.10.2018; 14:18 Uhr
 Weitere Produkte auf den NASDAQ-100® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Nasdaq-100 – Und nochmal abwärts?

Hallo am Nachmittag, nach dem starken Abverkauf erholte sich der Nasdaq-100® zuletzt leicht, über den Widerstandsbereich bei 7.427 – 7.447 Punkten kletterte der Index aber nicht. Damit ist das Doppeltop als obere Umkehr weiterhin aktiv und mit einem Rücklauf an den Triggerbereich

Nasdaq-100 – Keine guten Vorgaben

Hallo am Nachmittag, ohne Happy End ging die vergangene Handelswoche zu Ende. Der Nasdaq-100® Index generierte mit dem Bruch der flachen Aufwärtstrendlinie und der Vollendung eines Doppeltops ein Verkaufssignal. Knapp oberhalb der Unterstützungszone bei 7.300 – 7.310 Punkten endete am Freitag

Nasdaq-100 – Neues Allzeithoch wird verkauft

Was für ein Handelsauftakt im Nasdaq-100® Index in die neue Handelswoche! Der Index eröffnete am Montag mit einer großen Kurslücke und stieg bis auf ein neues Allzeithoch. Im weiteren Handelsverlauf wurden die Gewinne aber wieder größtenteils abgeben. Das Gap ist