Nasdaq-100 – Das könnte es gewesen sein
0
Print Friendly, PDF & Email

Der Nasdaq-100® Index spulte den Fahrplan vom Montag sehr gut ab. Der Index ließ die Abwärtstrendlinie seit dem Allzeithoch hinter sich und vollzog einen klassischen Pullback in Richtung der Widerstandszone zwischen 7.975 und 8.027 Punkten. Dort drehte der US-Technologieindex im gestrigen Handel gen Süden ein und bewirkte auf diese Weise ein bärisches Intraday-Reversal.

Die negative Umkehrkerze an einer dermaßen exponierten Stelle im Chart sorgt heute vorbörslich wenig überraschend erst einmal für Verluste. Die Erholung der letzten Tage könnte nun beendet sein und die nächste übergeordnete Abwärtswelle anlaufen. Dabei lassen sich 7.604, 7.463 und 7.304 Punkte als  Ziele auf der Unterseite nennen. Letztere Marke käme einem Test der überwundenen Abwärtstrendlinie und der Oberkante des zuletzt gerissenen Upgaps gleich. Die Kurslücke wäre bei 7.145 Punkten geschlossen.

Erst wenn der Nasdaq-100® das gestrige Hoch und auch die Widerstandszone um 8.000 Punkte hinter sich lassen kann, könnte die technische Gegenreaktion auf die starken Verluste im März sich in Richtung der Marke von 8.167 Punkten fortsetzen. Dort wird in Kürze auch der EMA200 auftreffen. Unterhalb dieses gleitenden Durchschnitts befindet sich der Index formal in Bärenhand.

Nasdaq-100® in Punkten im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 08.01.2020 – 31.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Nasdaq-100® in Punkten im Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.03.2015 – 31.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HZ83UW 11,65 6.340 6,06 30.04.2020
NASDAQ-100® Index HZ83V3 10,39 6.480 6,80 30.04.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.04.2020; 14:22 Uhr

Turbo Bear auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HZ746G
19,60 9.700 3,52 30.06.2020
NASDAQ-100® Index HZ7UH8
12,17 8.880 5,64 30.06.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.04.2020; 14:36 Uhr

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Nasdaq-100 – Erst Sell-off, dann Short-Squeeze

In der vergangenen Woche warfen wir bewusst an dieser Stelle einen Blick auf den Wochenchart des Nasdaq-100® Index. Und nach zwei Handelstagen kann man sagen, dass sich dieser Schritt mehr als ausgezahlt hat. Denn der Index drehte tatsächlich im wichtigen

Nasdaq 100 – Klare Hürde auszumachen

Nach dem Reversal am Mittwoch meldete sich auch gestern die Bullen im Nasdaq-100® Index zurück. Das Zwischenhoch bei 9.570 Punkten erwies sich aber als zu große Hürde für die Bullen. Der Index konsolidierte in der zweiten Handelshälfte, verblieb aber über

Nasdaq-100 – Fest in Bullenhand

Die Bullen lassen weiterhin die Muskeln spielen. Auch gestern zeigte sich der Nasdaq-100® wieder als stärkster der großen US-Indizes und sprang zum Handelsstart über das Maihoch hinaus. Anschließend pendelte sich der Index seitwärts ein. Das Chartbild ist weiterhin sehr konstruktiv