my.onemarkets: Anlagelösungen nach Maß
0
Print Friendly, PDF & Email

Mit unserem Produktkonfigurator my.onemarkets bestimmen Sie, wie Ihr Investment ausgestattet sein soll. Der Weg zum Wunschprodukt inklusive eigener WKN ist kürzer, als Sie denken.

Menschen sind nicht genormt. Jede Person hat ihre ganz eigenen Vorstellungen über gewisse Dinge. Etwa, wenn es um die Einrichtung und Gestaltung der eigenen vier Wände geht. Oder um das persönliche Erscheinungsbild. Auch bei der Geldanlage spielt Individualität eine wichtige Rolle. Immerhin geht es um Ihr Erspartes. Und das soll Ihren Wünschen entsprechend angelegt sein. Genau darum geht es beim Produktgenerator my.onemarkets. Mit diesem Tool können Kunden der HypoVereinsbank gemeinsam mit ihrem Betreuer ein ganz auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Anlageprodukt in wenigen Minuten selbst erstellen. Eine eigene Wertpapierkennnummer (WKN) gibt es obendrauf.

Individualität hat Vorrang

Eingeführt wurde my.onemarkets von der HypoVereinsbank bereits im September 2012. Seither haben sich bereits Tausende von Kunden ihr ganz persönliches Anlageprodukt maßschneidern lassen. Dabei können nicht nur der Basiswert, der Emissionszeitpunkt sowie die Anlagesumme (ab einem Mindestbetrag von 10.000 Euro) individuell festgelegt werden. Auch die wichtigsten Ausstattungsmerkmale wie Laufzeit, Ertragschance und Risikoneigung können individuell gesteuert werden. Die Anleger können dabei nicht nur aus einer Vielzahl verschiedener Produkttypen wählen (dazu später mehr). Auch das Angebot an interessanten Basiswerten ist groß. Als Basiswert wird das Wertpapier bezeichnet, das dem Produkt zugrunde liegt. In der Regel ist das eine Aktie oder ein Aktienindex.

Worauf Anleger abfahren

Der aktuell beliebteste Basiswert der my.onemarkets-Kunden ist die Aktie des Münchner E-Payment-Spezialisten Wirecard, gefolgt von AXA und Allianz. Aber auch ein Aktienindex wie der EURO STOXX 50® rangiert auf der Beliebtheitsskala unter den Top 10 (siehe Tabelle rechts). Häufig sind es Aktien, die eine hohe Schwankungsintensität (z. B. Wirecard, Volkswagen) oder eine hohe Dividendenrendite (z. B. AXA, Allianz) aufweisen, die im Fokus stehen. Das ist kein Zufall, denn gerade bei solchen Titeln lassen sich in der Regel Produkte mit besonders attraktiven Konditionen generieren.

Neue spannende Welten entdecken

In der Liste der beliebtesten Basiswerte sind bislang noch keine US-Aktien zu finden. Das wird sich in nächster Zeit ändern. Aktuell umfasst das Auswahluniversum von my.onemarkets europäische Titel. In naher Zukunft können sich Anleger ihr Wunschprodukt aber auch auf zahlreiche spannende US-Aktien maßschneidern lassen. Stellen Sie sich vor, in Ihrem Depot liegt Ihre ganz persönliche Express-Aktienanleihe Protect auf Tesla oder Ihr eigenes Bonus-Cap-Zertifikat auf Apple – jeweils angefertigt nach Ihren Wünschen und mit einer eigenen Wertpapierkennnummer (WKN) ausgestattet.

Für jeden Topf den passenden Deckel

Die über my.onemarkets angebotenen Anlageprodukte bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten und decken je nach Risikobereitschaft – von konservativ bis offensiv – alle möglichen Anlagebedürfnisse ab. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Cap-Anleihen mit Mindestrückzahlung. Hier erhalten Sie am Laufzeitende mindestens den Mindestrückzahlungsbetrag. Dieser liegt meistens zwischen 80 und 95 Prozent des Nennbetrags. Steigt der Basiswert, nehmen Sie vollständig an dieser Entwicklung bis zum vereinbarten Cap (obere Kursgrenze) teil. Andere Anlageprodukte eröffnen Ihnen wiederum die Chance auf einen vorab bekannten Ertrag, selbst wenn die zugrunde liegende Aktie oder der Aktienindex nicht von der Stelle kommt oder gar leicht nachgibt. Beispiele hierfür sind Express-Plus-Zertifikate oder Express-Aktienanleihen Protect. Außerdem sind viele Anlageprodukte mit einer Barriere ausgestattet, die in gewissem Umfang bei fallenden Kursen schützt (etwa Bonus-Cap-Zertifikate oder Aktienanleihen Protect).

Anlegen nach Maß

Ein großer Vorteil von my.onemarkets liegt darin, dass sich über die individuelle Eingabe der Ausstattungsparameter das Chance-Risiko-Profil des Anlageprodukts (in gewissem Umfang) selbst steuern lässt. Wie das in der Praxis aussehen kann, sei an einer (fiktiven) Aktienanleihe Protect auf die Aktie der Daimler AG dargestellt. Aktienanleihen Protect sind mit einer festen Zinszahlung ausgestattet, die unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes erfolgt. Schließt der Basiswert, also die Daimler AG, am Laufzeitende auf oder über der Barriere, wird die Anleihe zum Nennbetrag zurückgezahlt. Falls nicht, erhält der Anleger eine durch das Bezugsverhältnis bestimmte Anzahl des Basiswertes geliefert. Dadurch entsteht ein Verlust, der allerdings durch die Zinszahlung(en) gemindert wird.

Vorsichtige Anleger werden die Aktienanleihe Protect deshalb mit einer Barriere ausstatten, die weit unter dem aktuellen Basiswertkurs liegt. Denn das erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Rückzahlung zum Nennbetrag. Der Preis dafür sind in der Regel Abstriche bei der Höhe der jährlichen Zinszahlung. Optimistischere Anleger haben wiederum die Möglichkeit, die Barriere knapper zu bemessen. Als Lohn für das höhere Risiko winkt für gewöhnlich eine höhere Zinszahlung.

Beispiel für Chance und Risiko

Um das Zusammenspiel von Chance und Risiko noch besser zu veranschaulichen, hat Thomas Wolf, Experte für Wert­papier-Anlagelösungen bei HypoVereinsbank onemarkets, über my.onemarkets die Konditionen fiktiver Aktienanleihen Protect auf die Aktie der Daimler AG simuliert (siehe Diagramm rechte Seite). „Wird die Barriere zum Beispiel so gewählt, dass sie um 20 Prozent unter dem Referenzpreis der Daimler AG am anfänglichen Beobachtungstag liegt, dann könnte die Anleihe mit einem Zinssatz von 8,6 Prozent pro Jahr ausgestattet werden“, erklärt der Wertpapierexperte. Würde die Barriere tiefer angelegt, zum Beispiel bei 40 Prozent unter dem Referenzpreis, so Wolf weiter, dann würde sich der Zinssatz auf 5,7 Prozent pro Jahr reduzieren (jeweils auf Basis der Kurse und Daten vom 01. April 2020).

Gleich einen Termin vereinbaren

„Die Möglichkeiten bei my.onemarkets sind vielfältig“, weiß Produktexperte Wolf. Bei der ersten Konfiguration sollte man daher etwas Zeit mitbringen, um mit dem Betreuer der HypoVereinsbank eine Reihe verschiedener Szenarien durchspielen zu können.“ Schneller geht’s, wenn der Anleger bereits ganz genau weiß, was er will. „Dann“, so Wolf, „dauert die Produktgenerierung bis zur Erstellung der kompletten Produktunterlagen nur wenige Minuten.“

Bitte beachten Sie, dass alle Produkte Markteinflüssen unterliegen, die zu Verlusten führen können. Auch handelt es sich um Schuldverschreibungen der UniCredit Bank AG. Im Falle einer Insolvenz des Emittenten, das heißt Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. Weitere Informationen zu my.onemarkets finden Sie unter onemarkets.de/myonemarkets

  • Individuell: Maßgeschneiderte Anlagelösungen gemäß Ihren persönlichen Wünschen und Markterwartungen – bereits ab 10.000 Euro Anlagesumme.
  • Schnell: In wenigen Minuten zum eigenen Produkt. Noch am selben Tag handelbar. Zeitnahe Reaktion auf Marktgegebenheiten.
  • Flexibel: Während der Laufzeit können die erstellten Anlageprodukte jederzeit außerbörslich verkauft werden.
  • Vielseitig: Für jede Marktmeinung findet sich ein passender Produkttyp. Als Basiswerte stehen Indizes und Einzelaktien unterschiedlicher Regionen und Branchen zur Verfügung

Produktexperte Thomas Wolf: „In wenigen Minuten sind die kompletten Produktunterlagen erstellt“

Produktexperte Thomas Wolf (Experte für Wertpapier-Anlagelösungen bei HVB onemarkets) spricht über die Vorzüge und Besonderheiten des Produkt­konfigurators my.onemarkets. Er rät Anlegern dazu, den Service selbst auszuprobieren.

onemarkets: Den Produktgenerator my.onemarkets gibt es nunmehr schon seit siebeneinhalb Jahren. Wie kommt der Service bei den Anlegern an?

Thomas Wolf: Die Resonanz ist ausgesprochen positiv und immer mehr Kunden nutzen das Tool. Allein seit Jahresanfang wurden über my.onemarkets mehr als 1.100 Anlageprodukte emittiert.

onemarkets: Wie erklären Sie den Erfolg von my.onemarkets?

Wolf: Die Vermögensanlage ist individueller geworden. Der Anleger von heute will neben klassischen Angeboten wie der Vermögens­verwaltung auch über maßgeschneiderte Lösungsansätze beraten werden. Genau diesem Anspruch werden wir mit my.onemarkets gerecht. Das Besondere daran ist, dass die Kunden ihre persönliche Meinung zu Indizes, Sektoren oder Einzelaktien einbringen können. Das Auswahluniversum an Basiswerten ist riesig und umfasst in Zukunft auch US-Aktien. Es lassen sich also noch mehr Anlagewünsche erfüllen.

onemarkets: Wie viel Zeit müssen Anleger für die Produktkonfiguration einkalkulieren?

Wolf: my.onemarkets steht exklusiv für Privat- und Geschäftskunden der HypoVereinsbank zur Verfügung. Wenn ein Kunde Interesse hat, kommt er meist in die Filiale oder er vereinbart einen Termin mit seinem Betreuer. Beim ersten Produkt sollten Kunden etwas Zeit mitbringen, denn die Möglichkeiten bei my.onemarkets sind vielfältig. Derzeit stehen mehr als 150 Basiswerte – also Aktien und Indizes – sowie elf Produkttypen zur Auswahl, angefangen von Garant-Produkten bis hin zu verschiedenen Teilschutzprodukten. Bei Anlegern, die bereits wissen, was sie wollen, dauert die Konfiguration lediglich wenige Minuten. Dann sind die kompletten Produktunterlagen erstellt.

onemarkets: Wo kann der Anleger die Wertentwicklung seines Produkts verfolgen?

Wolf: Nach Emission kann die Entwicklung des Anlageprodukts rund um die Uhr online verfolgt werden. Dazu muss auf onemarkets.de lediglich die persönliche Wertpapierkennnummer (WKN) ins Feld „Produktsuche“ eingegeben werden. Dann erhält der Anleger die Stammdaten und Kennzahlen seines Produkts sowie die aktuellen und historischen Kurse auf einen Blick.

onemarkets: Herr Wolf, vielen Dank für das Gespräch.


Bildnachweis:

  • iStock : Kerkez

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.