K+S – Salzproduzent weckt neue Hoffnung!
0
Print Friendly, PDF & Email

In der zurückliegenden Handelstagen zählte K+S zu den stärksten Werten im MDAX®. Bahnt sich bei den Anlegern ein Sinneswandel an? Mit neuer Mine und Restrukturierungsprogramm schürt der Düngemittel- und Salzproduzent neue Fantasie.

Es sollte der ganz große Wurf von Konzernchef Burkhard Lohr werden. Die Präsentation der „Shaping 2030“-Strategie Anfang Oktober vergangenen Jahres. „Shaping 2030“ ist ein 2-Stufen-Plan. Bis 2020 läuft demnach die Transformationsphase. Dabei sollen bis 2020 die Schulden deutlich abgebaut und Einsparungen durch Synergien in Höhe von rund 150 Millionen generiert werden. Das neu entwickelte Werk in Kanada hat den Kasselern rund drei Milliarden Euro gekostet. Das ließ die Schulden kräftig steigen. Seit 2017 wird dort jedoch produziert.

Anschließend soll die Wachstumsphase von 2020 bis 2030 beginnen. Dabei richtet sich der Fokus auf die Entwicklung hochmargiger Produkte und einer breiteren Diversifizierung. Aktuell ist K+S immer noch zu stark vom Geschäft mit Auftausalz und Düngemittel abhängig. Statt stehender Ovationen erntete Lohr jedoch nur Kritik und Anleger quittierten seine Pläne mit einem kräftigen Kursabschlag. Rund zehn Monate später ist zwar von einem signifikanten Sinneswandel der Anleger noch nichts zu spüren. Die Mehrheit der Analysten änderte inzwischen jedoch ihre Meinung und zeigen sich mittelfristig (vorsichtig) optimistisch.

Bei den Zahlen zum ersten Quartal konnte K+S bereits ein Umsatz- als auch Gewinnplus gegenüber dem Vorjahresmonat verkünden. Zwar gab es Mitte Juni Probleme im Kaliwerk in Kanada. Reparaturen an einem Kamin und Streiks bei der Eisenbahn bremsten die Produktion für einige Tage. Zudem beklagte K+S noch qualitative Mängel. Nach Einschätzung von Analysten ist dies jedoch bei der Inbetriebnahme eines neuen Werks nichts Ungewöhnliches. Neue Minen brauchen eine gewisse Anlaufzeit. An den Zielen für das Gesamtjahr hält das Management daher fest und 2019 soll die Produktionskapazität im kanadischen Werk auf zwei Millionen Tonnen pro Jahr gesteigert werden. Im September findet der Kapitalmarkttag des Düngemittel und -Salzproduzenten statt. Rund ein Jahr nach dem Start des „Shape 2030“-Programm könnte es dort eine erste Zwischenbilanz und Neuigkeiten zum Restrukturierungsprogramm und damit verbunden neue Impulse geben. Im Blickpunkt wird dabei vor allem die Verschuldung sein.

Charttechnischer Ausblick: K+S

Widerstandsmarken: 22,70/23,20 EUR

Unterstützungsmarken: 20,50/21,35 EUR

Die Aktie von K+S pendelt seit Ende 2016 in einer Range zwischen 20 und 25 Euro. Kurzfristig kam das Papier in den vergangenen Wochen gehörig unter Druck. Im Bereich von EUR 20,50 bildete die Aktie nun einen Boden und drehte Anfang der Woche nach oben. Aus technischer Sicht hat die Aktie nun Luft bis zur Widerstandszone von EUR 22,70/23,20.

K+S in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 25.10.2017- 25.07.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

K+S in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 24.07.2013 – 23.07.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von K+S für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR finaler Bewertungstag
K+S HX2XQ2 22,50 19,00 24,00 21.12.2018
K+S HX1C59 45,56 19,00 58,00 21.12.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.07.2018; 12:19 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von K+S finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.