Infineon – Entspannung im Handelskonflikt beflügelt!
0
Print Friendly, PDF & Email

Halbleiteraktien wie Infineon zogen in den zurückliegenden Tagen deutlich an. Gute Unternehmenszahlen vom Konkurrenten Micron Technology sowie sanftere Töne aus Washington und Peking stimulierten die Aktien. Diese Unterstützung konnten die Münchener gut gebrauchen, denn die Aktie hat von Mitte April bis Mitte Juni zeitweise ein Drittel an Wert verloren. Als Zulieferer für den Netzwerk- und Handyhersteller Huawei war Infineon von den vorübergehenden US-Sanktionen betroffen. Seit dem Wochenende sind sie zunächst ausgesetzt. Dennoch zeigt der Handelskonflikt zwischen den USA und China bereits Wirkung. „Der Boom ist erst einmal vorbei, die Nachfragedynamik hat sich abgeschwächt“, sagte Vorstandschef Reinhard Ploss bei der Vorlage der jüngsten Zahlen. Zwar legte der Umsatz in den drei größten Bereichen, dem Automobilsektor, Industrial Power Control und Power Management gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zu. Gegenüber dem Vorquartal stieg der Umsatz jedoch kaum und die Margen gingen deutlich zurück. Zudem sorgte die Unsicherheit rund um den Handelskonflikt für Zurückhaltung bei den Bestellungen. Die book-to-bill-ratio sank von 1,3 im Vorjahresquartal auf 0,8 im zweiten Geschäftsquartal 2019. Anfang Juni erklärte Infineon, den US-Konkurrenten Cypress Semiconductor für rund neun Milliarden Euro übernehmen zu wollen. Zur Finanzierung hat sich der Halbleiterkonzern rund 1,5 Milliarde Euro über eine Kapitalerhöhung bereits besorgt. Meldungen von Thomson Reuters zufolge ist einigen Marktteilnehmern der Kaufpreis zu hoch und das drückte entsprechend auf den Aktienkurs.

Ein großer Teil der Analysten ist mittelfristig dennoch zuversichtlich. Schließlich bietet Infineon ein breites Portfolio und hat eine starke Marktposition. Mit einem KGV von 17,8 ist die Aktie zudem moderat bewertet. Auch charttechnisch gibt es erste Indizien für eine mögliche Wende.

Charttechnischer Ausblick: Infineon

Widerstandsmarken: 16,60/18,50 EUR

Unterstützungsmarken: 15,50/16,00 EUR

Bei der Aktie von Infineon deutet sich eine Trendwende an. Nach der Bodenbildung im Bereich von EUR 15 sprang die Aktie gestern an die 61,8%-Retracementlinie von EUR 16,60. Heute stabilisiert sich das Papier zunächst oberhalb von EUR 16. Nach dem gestern gerissenen Gap muss stets mit einem Rücksetzer an die Unterkante des Gaps auf EUR 15,50 gerechnet werden. Solange dieses Level allerdings hält besteht die Chance auf eine nachhaltige Trendwende. Weitere Impulse könnten oberhalb von EUR 16,60 erfolgen. Unterhalb von EUR 15,50 ist jedoch Vorsicht geboten. In diesem Fall droht eine neue Konsolidierung.

Infineon in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 05.07.2018 – 02.07.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Infineon in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 03.07.2014 – 02.07.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Infineon für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR finaler Bewertungstag
Infineon HW93TK 42,07 12,00 50,00 20.12.2019
Infineon HZ05KG 28,59 13,00 40,00 20.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.07.2019; 10:38 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf die Aktie von Infineon für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in EUR obere Barriere in EUR finaler Bewertungstag
Infineon HZ0B6V 2,69 13,00 17,00 18.09.2019
Infineon HZ0K02 3,76 14,00 20,00 18.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.07.2019; 10:41 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Infineon finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Infineon – geplante Cypress-Übernahme drückt auf den Kurs!

Infineon plant die Übernahme des US-Konkurrenten Cypress Semiconductor für rund neun Milliarden Euro. 30 Prozent des Kaufpreises soll durch neues Eigenkapital finanziert werden. Das bedeutet: Der Halbleiterhersteller wird entweder neue Aktien ausgeben oder eine Pflichtwandelanleihe platzieren. „Mit dem Kauf erschließt sich