GEA und Wacker Neuson ziehen Maschinenbau-Index deutlich nach oben!
0
Print Friendly, PDF & Email

Der neue Chef Stefan Klebert des deutschen Anlagenbauers GEA kündigte heute strukturelle Veränderungen im Konzern an. Details werden voraussichtlich im Juni bekanntgegeben. Damit gerieten die Zahlen, die GEA Group für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentierte zur Nebensache. Anleger zeigten sich von den Ankündigungen Kleberts begeistert und schoben das Papier kräftig nach oben. Gar zweistellig ging es heute mit Wacker Neuson aufwärts. Der Baumaschinenhersteller meldete einen kräftigen Gewinnsprung für 2018. Diese beiden Titel sind heute auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index überdurchschnittlich stark zulegt.

Der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index enthält die Aktien von 15 deutschen Maschinen- und Anlagenbauern. Neben GEA Group und Wacker Neuson zählen unter anderem Jenoptik, Dürr, Jungheinrich und Pfeiffer Vacuum zum Index. Damit ist der Index breit diversifiziert. Zwar meldete der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) kürzlich für Januar 2019 einen leichten Auftragsrückgang. Dabei drückte nicht zuletzt der Handelskonflikt zwischen den USA und China auf die Bestellstimmung. Dies sorgte wiederum dafür, dass Maschinenbautitel in den zurückliegenden Monaten teilweise stark unter Druck gerieten. 2018 wurden dem Verband zufolge jedoch Maschinen im Wert von 177,8 Mrd. Euro exportiert – ein Plus von 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In diesem Jahr rechnet der VDMA mit einem Produktionsplus von rund zwei Prozent. Bei Unternehmen wie GEA Group und Dürr sind derweil Restrukturierungen geplant, die mittelfristig zu einer Margenverbesserung sorgen.

Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading
Sichern Sie sich Ihren Cashback für den Kauf oder Verkauf von HVB Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen.

Erfahren Sie mehr

Charttechnischer Ausblick: Solactive® Deutscher Maschinenbau Index

Widerstandsmarken: 189,50/203 Punkte

Unterstützungsmarken: 163,85/175,90 Punkte

Der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index kam im zweiten Halbjahr 2018 deutlich unter Druck. Dabei verlor der Index zeitweise über 40 Prozent. Zum Jahreswechsel hat sich der Index im Bereich von 170 stabilisiert und zeigt aktuell einen Aufwärtstrend. Die nächste Widerstandsmarke liegt bei 189,50 Punkten. Gelingt der Ausbruch über das Level besteht die Chance auf eine weitere Erholung bis 203 Punkte. Unterstützung findet der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index zwischen 163,85 und 175,90 Punkten.

Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 15.03.2014 – 14.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Index-Zertifikat auf den Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index

HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index
ISIN/WKN HW8X5N/DE000HW8X5N0
Laufzeit Open End*
Währung EUR
Verwaltungsentgelt/Indexberechnungsgebühr p. a. 1,20%/0,30% p. a.
Briefkurs (Verkaufspreis) EUR 18,22
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen. Stand: 14.03.2019, 12:10 Uhr

Weitere Produkte finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.