Frischer Wind bei General Electric
0
Print Friendly, PDF & Email

onemarkets MagazinDas Geschäft in der Energiesparte (GE Power) verlief zuletzt enttäuschend.


Während der Dow Jones Industrial Average IndexSM in den vergangenen Jahren von einem Allzeithoch zum anderen raste, neigt das einzige heute noch im Index vertretene Gründungsmitglied vom 26. Mai 1896, General Electric (kurz GE), zur Schwäche. Knapp 70 Prozent unterhalb des Hochs vom Jahr 2000 liegt der Aktienkurs. Der Grund für die unterdurchschnittliche Performance sind stagnierende Umsätze und schrumpfende Margen. CEO Jeff Immelt musste im August 2017 nach 16 Jahren an der Führung seinen Hut nehmen. Aber auch der Start seines Nachfolgers, Ex-Siemens-Manager John Flannery, fiel angesichts enttäuschender Quartalszahlen holprig aus.

Radikaler Umbau

Mitte November stellte Flannery seine Umbaupläne vor. So richtet GE künftig den Fokus auf drei Kernbereiche: Luftfahrt, Energie und Gesundheit. Dort sieht der Konzern die größten Wachstumsmög­lichkeiten. Derweil sollen in den kommenden Jahren Unternehmensteile im Gesamtwert von über 20 Milliarden US- Dollar abgestoßen werden. Auf der Verkaufsliste stehen unter anderem die Lichtsparte und der Transportbereich. Oberste Priorität haben derweil Kostensenkungen. Flannerys Ziel ist es, rund zwei Milliarden US-Dollar pro Jahr einzusparen. Zur Finanzierung der Restrukturierung wurde nun die Dividende zum zweiten Mal seit den 1930er-Jahren gekürzt. Euphorie konnte der neue Unternehmenschef bei den Anlegern noch nicht auslösen. Nach Angaben von Thomson Reuters stuft ein Großteil der Analysten die Aktie mittelfristig aber immerhin als haltens- oder gar kaufenswert ein (Quelle: Reuters, 27. November 2017). Für vorsichtige Anleger könnte sich vor diesem Hintergrund eine HVB USD Express Aktienanleihe Protect als interessante Anlage erweisen (siehe Diagramm unten). Das Produkt ist eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Im Falle einer Insolvenz des Emittenten, das heißt Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, kann es zu Verlusten bis hin zum Total­verlust kommen.

HVB USD Express Aktienanleihe Protect
Basiswert General Electric Company
ISIN/WKN DE000HVB2555/HVB255*
Nennbetrag USD 1.000,-
Letzter Rückzahlungstermin 14.01.2021
Zinssatz 5,20 % p. a. (auf den Nennbetrag)
Vorzeitiger Rückzahlungslevel 100 %*
Barriere 60 %*
Emissionspreis 101,25**
Zeichnungsfrist bis 2.1.2018 (11 Uhr)***
* vom Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Bewertungstag
** inklusive Ausgabeaufschlag
*** vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung; Information zur Funktionsweise des Produkts ; Stand: 27.11.2017
>> Weitere Informationen zum Produkt unter:
onemarkets.de/HVB255

Bildnachweise:

  • Genereal Electric Company

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.