Evotec – Biotechkonzern zeigt leichte Erholung!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktie von Evotec ist nichts für schwache Nerven. So ging es im August binnen zwei Wochen bis zu 30 Prozent nach unten. Zwar konnte sich die Aktie vom jüngsten Tief etwas erholen, jedoch  sitzt der Schock bei vielen Investoren scheinbar immer noch tief. Weitere Rücksetzer sind nicht auszuschließen. Evotec-Chef Werner Lanthaler nutzte die Gunst der Stunde und kaufte kürzlich für rund 189.000 Euro eigene Aktien.

ZertifikateAwards 2019 / 2020

Ihre Stimme zählt! Unter allen Teilnehmern der Publikumsabstimmung wird eine Reise nach Berlin zu den ZertifikateAwards 2019 / 2020 verlost.

Hier an der Umfrage teilnehmen

Schwankungen wie sie derzeit zu beobachten sind, hat es bei Evotec in der Vergangenheit immer wieder gegeben. Schließlich unterliegen Biotechunternehmen besonderen Risiken. Gibt es in der Erforschung neuer vielversprechender Medikamente einen Durchbruch, können hohe Erlöse winken und die Aktie schießt nach oben. Zeigen die Forschungsergebnisse nicht den gewünschten Erfolg tauchen die Aktien schnell ab. Bei der Vorlage der Halbjahreszahlen hob Evotec das Umsatzziel für das Gesamtjahr an. Der Grund war unter anderem der Zukauf von Just Biotherapeutics. Statt zu jubeln zeigten sich die Investoren jedoch enttäuscht. Die Nachricht, dass die Allianz mit Sanofi in Toulouse im Frühjahr kommenden Jahres ausläuft trieb den Anlegern wieder Sorgenfalten auf die Stirn. Neu war die Meldung zwar nicht, denn bei Abschluss der Kooperation im Jahr 2015 war die feste Laufzeit von fünf Jahren vereinbart worden. Ohne Sanofi geht Evotec jedoch nach eigenen Berechnungen rund 20 Mio. Euro verloren. Der Ausfall könnte das Wachstum im kommenden Jahr bremsen.

Evotec verfügt jedoch über mehr als 100 co-owned Programme mit Potenzial für Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen. Mit Bayer hat Evotec beispielsweise ein Mittel gegen chronischen Husten und mit Carrick Technologies ein Medikament gegen Krebs jeweils in der 2. klinischen Phase. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kooperationen mit großen Pharmakonzernen wie Boehringer Ingelheim, Novartis, Pfizer und Sanofi. Hauptindikationsgebiete sind Diabetes, Onkologie, Atemwegserkrankungen und Neuronale Erkrankungen.

Der Umsatz soll nach eigenen Angaben in diesem Jahr um rund 15 Prozent auf über 410 Mio. Euro und das EBITDA um zehn Prozent auf über 100 Mio. Euro steigen. Als Stütze des Wachstums sieht Lanthaler den weiteren Ausbau der co-owned Produktpipeline.  Zwar muss Evotec auf diese Weise die potenziellen Erlöse mit dem Partner teilen, andererseits werden so auch die Forschungs- und Entwicklungskosten geteilt.

Ein großer Teil der Analysten ist mittelfristig optimistisch auf die Aktie gestimmt. Rücksetzer sind jedoch nicht auszuschließen. Für Anleger, welche die Chancen im Biotechnologiesektor nutzen aber das Anlagerisiko reduzieren wollen, eignen sich unter anderem Bonus-Cap-Zertifikate mit eingebauter Barriere oder ein Indexzertifikat auf den European Biotech Index als Alternative zum Direkteinstieg.

Charttechnischer Ausblick: Evotec

Widerstandsmarken: 20,60/21,30/24 Euro

Unterstützungsmarken: 18,40/19,10 Euro

Die Aktie von Evotec brach Mitte August von rund EUR 26 auf zeitweise EUR 18,40 ein. Seither hat sich das Papier etwas von den Tiefs erholt. In den zurückliegenden Tagen steckt die Aktie jedoch in einer Range zwischen EUR 19,10 und EUR 20,60 fest. Sowohl nach unten als auch nach oben erscheinen die Barrieren äußerst robust. Gelingt der Ausbruch über 20,60/21,30 EUR besteht die Chance auf eine nachhaltige Erholung bis EUR 24. Kippt das Wertpapier hingegen unter EUR 18 droht eine neue Verkaufswelle bis EUR 16.

Evotec in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 30.08.2018 – 04.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Evotec in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 05.09.2014 – 04.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap Zertifikat auf die Aktie von Evotec für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Euro obere Kursgrenze (Cap) in EUR
Finaler Beobachtungstag
Evotec HZ2D9X 22,14 16,00 25,00 20.12.2019
Evotec HZ2DA1 20,56 17,50 27,00 20.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.09.2019; 10:38 Uhr

Index Zertifikat auf den European Biotech Index für Spekulatonen, dass sich der Index aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Finaler Beobachtungstag
European Biotech Index HX28ET 102,34 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.09.2019; 10:38 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Discount-Optionsscheine auf die Aktie von Evotec für Spekulationen, dass die Aktie bis zur Barriere steigt (Discount-Call) bzw. fällt (Discount-Put).

Basiswert Typ
WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Euro
Cap in Euro
Finaler Bewertungstag
Evotec Discount-Call HX6GAS 1,16* 18,00 20,00 18.12.2019
Evotec Discount-Put HX6C7F 1,15* 21,00 19,00 18.12.2019
* max. Rückzahlung pro Wertpapier von EUR 2. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.09.2019; 10:44 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Evotec finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.